1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

How-To DVB nach DVD aus der c't

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von rotti2, 22. Dezember 2004.

  1. rotti2

    rotti2 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    35
    Anzeige
    Hier eine Zusammenfassung eines c't-Artikels (c't 22/04 S. 184) zum Konvertieren von DVB-Mitschnitten nach DVD.




    Verwendete Programme:

    Die oben genannte und weitere SW zum Thema findet ihr bei http://www.lucike.info/.



    1. Zum Entfernen von GOPs mit zu vielen Frames kann MPEG2VCR verwendet werden. „All above: Scan -> Fix -> GOP Resize.
      Dies ist allerdings nur notwendig, wenn der DVD Player es nicht verkraftet und die Filme auf ruckeln. Also immer machen oder mal ohne ausprobieren.
    2. Demultiplexen (Trennen von Audio- und Videoströmen), korrigieren der nominellen Bitrate in den Mpeg-Headern und reparieren beschädigter Dateistrukturen mit ProjectX.
      Start mit „javaw -jar ProjectX-<version>.jar“.
      Mittels „File|Add“ Dateien hinzufügen.
      Ggf. Auflösung anpassen, wenn sie nicht dem DVD-Standard (720x576, 704 x 576, 352 x 576 oder 325 x 288) entspricht. Bei 480 x 576 (2/3 Dl) oder 512 x 756 Material patcht man die Header sinnvollerweise auf 352er-Breite („video, patch 1 st h-res if <> to 352/704/720").
      Unter „Work" als Ausgabeoption „demux" setzen und mit „Go!"die Verarbeitung starten.
    3. Mit Cuttermaran Webeblöcke u.ä. rausschneiden. Ist der MPEG&shy;Encoder TMPGEnc installiert und unter „Aktionen, Einstellungen, Encoding" der Encoding-Modus von Cuttermaran aktiviert, kann das Programm framegenau schneiden. Ansonsten nur an I-Frames.
      Geschnitten wird durch setzen von Start- und Endpunkt der Teile die behalten werden sollen. Diese fügt man dann über „Füge Bereich zu Schnittliste“ der Schnittliste hinzu.
      Über „Vorschläge“ erstellt Cuttermaran eine Liste der Wechsel zwischen verschiedenen Audiomodi (5.1/Stereo/etc.) die das Schneiden erheblich erleichtert.
      „Video/Audio Schnitt“ schließt das Ganze ab.
    4. Als letztes gilt es den Film DVD-konform zu brennen. Für DVDs ohne Extras (Menü, etc.) schlägt c't die Freeware IfoEdit vor.
      Mehrere Filme, die mit IfoEdit vorbereitet wurden, bannt man mittels Recode 2 oder DVDShrink auf eine DVD. Zunächst die Dateien VIDEO TS.IFO und VIDEO T5. BUP in beiden Projektverzeichnissen löschen. Die VTS 01 -*.* Dateien des zweiten Films in VTS 02 *.* umbenennt und sie ins Verzeichnis des ersten Films verschieben. Anschließend erstellt man mit Hilfe des Reauthoring-Modus die VIDEO TS-Dateien neu und brennt das Ganze.
    Konnte das Ganze leider selbst noch nicht ausprobieren da ich noch auf meine M740 warte... :(

    Viel Erfolg, Rotti.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2004
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: How-To DVB nach DVD aus der c't

    Hmmm... Ich brauche nur folgendes:

    1. Jack the Grabber (mit UDREC-Engine, Aufnahme in ES mit automatischen Schnitten an Formatwechseln)
    2. mpeg2schnitt (falls doch noch was geschnitten werden muss)
    3. DVD-lab PRO

    Gag
     
  3. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: How-To DVB nach DVD aus der c't

    Bei c't ist halt der Weg das Ziel. ;)
     
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: How-To DVB nach DVD aus der c't

    ..ich weiss nicht so recht, wo der sinn in einer solchen, stark komprimierten und imho etwas wirren zusammenfassung liegt. Es gibt soo viele anleitungen ..

    Der womble lässt sich wahrscheinlich sinnvoller zum schneiden verwenden. Wer header patcht ohne sie zurückzupatchen, wird sich später aber wundern ;)
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: How-To DVB nach DVD aus der c't

    Wozu mit Cuttermaran schneiden wenn man schon Mpeg2vcr nutzt? Dann braucht man auch kein TMPEnc, da mpeg2vcr Framegenau schneidet.
    Gruß Gorcon
     
  6. vmaexchen

    vmaexchen Junior Member

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamburg
    AW: How-To DVB nach DVD aus der c't

    Wie bekomm ich denn eine einfache MPEG-Datei, nachdem ich mit ProjectX demuxt habe? Ich möchte nicht von DVD abspielen, sondern einfach nur eine ganz normale, einzelne MPEG-Datei haben.

    Gruß
    vmaexchen
     
  7. rotti2

    rotti2 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    35
    AW: How-To DVB nach DVD aus der c't

    Hallo vmaexchen.
    Ich denke, daß sollte nach Schritt 2 möglich sein. Ggf. Video & Audio wieder multiplexen (oder das bei Schritt 2 weglassen?).
    Das eigentliche Problem ist ja die Umwandlung aus dem Transport Stream.
    Kann's aber leider noch nicht ausprobieren, da noch keine M740er Box. :(

    Gruß, Rotti.
     

Diese Seite empfehlen