1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hotbird3 mit SRG so schwach?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von GMA1, 22. August 2006.

  1. GMA1

    GMA1 Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    286
    Anzeige
    Versuche seit letztem Wochenende den Hotbird mit einer Multytenne von Technisat reinzubekommen. Astra 19.2° ist natürlich kein Problem. Aber von Hotbird krieg ich nur die starken vom Hotbird 6 rein und sonst rein garnichts. Habe das ganze mit Satfinder ausgerichtet...Wasserwaage etc. (südostschweiz)...aber an die Schweizer Sender komm ich nicht ran. Habe Viaccess Modul und Karte....geht das hier effektiv nicht oder wie?
     
  2. flori1406

    flori1406 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    781
    Technisches Equipment:
    Smart MX 40
    No Name Antenne 70 cm Diseqc H-H Motor SG-2100
    Drehbereich 42ost bis 34,5west
    AW: Hotbird3 mit SRG so schwach?

    Du benötigst ne schüssel ab 60 cm.
     
  3. GMA1

    GMA1 Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    286
    AW: Hotbird3 mit SRG so schwach?

    Also mit einer Multytenne null Chance? dabei heisst es, dass die mit ihren 45cm ne exorbitante Leistung rausholt.
     
  4. anton551

    anton551 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    Göttingen
    AW: Hotbird3 mit SRG so schwach?

    Also ich bekomme SFi, den schwächsten schweizer TP, mit einer 60 cm Schüssel mit einer C/N von 9 dB. Standort Göttingen. Da ist also eine ganze Menge Schlechtwetterreserve vorhanden. Insofern müsste mit 45 cm eigentlich Empfang da sein.

    Bei mir hat es ca. 1 dB gebracht, das LNB mit viel Gefühl ein wenig zu drehen.

    Gruß anton551
     
  5. GMA1

    GMA1 Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    286
    AW: Hotbird3 mit SRG so schwach?

    aber bei der Multytenne kann ich doch das LNB nicht drehen oder? Ist ja dann der ganze graue Block und dann zieh ich damit 19.2° wieder ausm Empfang?
     
  6. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Hotbird3 mit SRG so schwach?

    So heisst das in der Werbung. Tatsache ist aber, das eine 60cm Antenne 75% mehr Oberfläche hat, als eine Antenne mit nur 45cm. Eine Antenne kann nur auffangen, was an Signal auftrifft und je grösser die Oberfläche, desto mehr Signal kann der Reflektor auffangen.
    Gruss Grautvornix
     
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Hotbird3 mit SRG so schwach?

    rechenversuch zur schüsselfläche:

    - 60er antenne = 30cm radius = 30x30=900 x3,14= 2826qcm fläche

    - 45er multytenne = 45x45 = 2025qcm (entspricht einer 51er schüssel !!!)

    demnach hat die quadratische 45er noch 71% der runden 60er - bzw: die 60er hat 140% der speziellen 45er. differenz 2dBW - allerdings ohne schielverluste der multytenne.

    der schweizer transponder strahlt offiziell mit 50dBW im widebeam. dieser wert entspricht exakt der empfangskante einer 60er schüssel - offiziell. mit etwas glück kann der dennoch mit der multytenne reinkommen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2006
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Hotbird3 mit SRG so schwach?

    So wie ich das sehe, ist die Multytenne in erster Linie eine stinknormale 0-8-15 Satantenne in eckiger Form, die Technisat auch unter dem Namen Satman 45 verkauft.

    Erst der spezielle Empfangskopf mit vier integrierten LNBs, macht dann die Multytenne daraus.

    An der Form des Reflektors hat Technisat hingegen wahrscheinlich überhaupt nichts angepasst, so daß man, wie bei den meisten anderen Satantennen auch, beim Multifeedempfang mit sinkender Empfangsleistung rechnen muss, je weiter sich die LNBs außerhalb des Zentrums befinden.

    Und diese Tatsache macht sich bei der Multytenne hauptsächlich bei den Randpositionen Astra 2 und Hotbird bemerkbar, da diese Sats schon ziemlich stark angeschielt werden.
    Die Empfangsleistung ist bei diesen beiden Positionen sicherlich auch nicht mehr mit einer 45er Antenne vergleichbar, sondern eher noch niedriger.

    Will man annähernd gleich guten Empfang auf allen Positionen erzielen, dann blieben nur echte Spezialantennen, wie z.B. die Wavefrontier T55.

    Gruß Indymal
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Hotbird3 mit SRG so schwach?

    Ich glaube schon das technisat das LNB z.B angepasst hat ;).
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Hotbird3 mit SRG so schwach?

    Das einzige, was da wohl angepasst ist, ist das Vergießen von vier einzelnen extraschmalen LNBs, sowie Elektronik zu dessen Zusammenschaltung.
    Rein technisch gesehen hat Technisat aber wohl kaum neues erfunden, sondern ist lediglich ins Extrem (Miniaturisierung) gegangen.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen