1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hotbird Senderempfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von atv+, 26. November 2007.

  1. atv+

    atv+ Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    37
    Anzeige
    Hallo!

    Hab mir neben meiner 80er Anlage (Astra), jetzt ne zweite 80er Anlage für Hotbird montiert. Da ich ziemlich ne lange Satleitung habe, installierte ich nen Diseq Schalter unterm LNB. Die Umschaltung von Astra auf Hotbird funktioniert auch tadellos. Bei meinem Koscom SDC3510 Receiver wir im Installationsmenü bei Astra durchschnittlich ein Signal von 65% und ne Qualität von 81% angezeigt. Der funzt super. Beim Hotbird krieg ich ein Signal von durchschnittlich 49% und ne Qualität von 55% angezeigt. Jetzt krieg ich bei ein bisserl schlechten Wetter (bewölkt) auf Hotbird einige Programme gar nicht mehr rein. Was ich nicht verstehe, zum Beispiel beim Hotbirdsender MTV Pulse: Wenn ich bei der Fernbedienung auf Info drücke dan wird ein kleiner gelber Balken angezeigt und das Bild ruckelt und zuckt, mit ein bisserl Ton. Schalt ich jetzt zum Beispiel auf einen Rai Sender und drücke die Infotaste so hat dieser einen kürzeren gelben Balken wie bei zb bei MTV Pulse und anderen, trotzdem krieg ich ein gutes Bild und Ton. Liegt es vielleicht an der Ausrichtung der Schüssel??? Wenn ja welchen Sender müsste ich auf Hotbird bei der Einrichtung gut reinkriegen damit alle schön laufen???:confused: Oder an dem 5m langen Kabel bei der Hotbird Schüssel zum Disequ Schalter. Einige Hotbird Sender gehen bestens, der Infobalken ist sogar oft blau. Wie gesagt Astra funzt einwandfrei. Vielen Dank schon mal für euren Rat.

    Schönen Abend noch.
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Hotbird Senderempfang

    Das liegt mit Sicherheit an der Justage der Bleche:

    Niemals mit einem Sat-Finder einrichten, sonder immer nur über die Anzeige der Signal-Qualität auf Maximum ausrichten.

    Dann klappt der Empfang sogar schon mit einer Minischüssel - beispielsweise 13e und 05w fallen damit auch bei schlechtester Wetterlage nicht aus.
    Mit meiner 70er Schüssel liegen die Werte der Signalqualität regelmäßig um 20 Prozentpunkte höher. Am Fernseher merkt man davon aber überhaupt Nichts.

    Separate Bleche für 13/19e sind wegen selbstverständlichem Multifeed schon mit einer einzigen 60er Schüssel eigentlich doch schon ziemlich albern - oder ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2007
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Hotbird Senderempfang

    Ist die Astra-Anlage eine Mehrteilnehmeranlage?
    Wenn ja musst du beim DiSEqC-Schalter auf entsprechende Qualität achten (Entkopplung >25dB).
     
  4. atv+

    atv+ Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    37
    AW: Hotbird Senderempfang

    Hallo.
    Vielen herzkichen Dank für die Auskünfte. Die Astra Anlage hat zwei Ausgänge (sprich 2fach LNB). Die Hotbird Anlage hat auch zwei Ausgänge. Dann hab ich nach dem LNB die zwei Diseq-Schalter dran. Bei beiden Receivern hab ich das Problem mit Hotbird. Heute gehen noch weniger Programme auf Hotbird, obwohl ich bei einigen Programmen mit schlechteren Empfangswerten ein schönes Bild und Ton bekomme als bei besseren. Die Qualität liegt bei Hotbird jetzt ca. auf 56%. Astra funzt einwandfrei bei den Diseq Schaltern. Könnte es bei den Diseq Schalter liegen??? @ Hans2 benutze zweimal den Skymaster DiseqSchalter (http://www.skymaster.de/products/sat/zub/sab/39321?_ts=20071127084417107&_lw=) ist dieser vielleich zu wenig gut??? Entkopplung oder so??? Bitte um eure Hilfe.

    Besten Dank schon mal.
     
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Hotbird Senderempfang

    Ob das Problem an den Umschalten liegt, lässt sich leicht prüfen, indem man sie mal aus der Ableitung nimmt und die Ableitung direkt über einen F-Verbinder anklemmt. Wenn die Signalqualität dann praktisch unverändert ist, sind die Schalter nicht das Problem.

    Für mich sieht es danach aus, als ob der Hotbird-Spiegel nicht optimal ausgerichtet ist. Da man dies sehr leicht überprüfen kann, wäre es das erste, was ich mal prüfen würde.
     

Diese Seite empfehlen