1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hotbird 13° versuchsweise empfangen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von kaw, 23. Februar 2006.

  1. kaw

    kaw Neuling

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    18
    Anzeige
    Ich habe eine einfache Single-LNB-Anlage mit einem Reciever TechniSat Digital PR-S (DISEqC ausgeschaltet), welche auf Astra 19,2° ausgerichtet ist.

    Ich würde nun mal ganz gerne einen Blick auf den Hotbird 13° werfen. Was ist zu tun?
    1. Kann ich den Satelliten finden, indem ich meine Schüssel einfach ein wenig nach Westen drehe und die Elevation beibehalte (ich wohne in Thüringen)?
    2. Was muß ich am Reciever einstellen?
      Ich habe z.Z. nur auf A/A 'Astra 19.2E' eingestellt.
      Trage ich jetzt einfach unter B/A 'EutelSat 13.0E'; ein oder kommt dies unter A/A? Oder muß ich DISEqC ausschalten?
    3. Was haben eigentlich diese Buchstabenkombinationen zu bedeuten (A/A, B/A, A/B, B/B)?
    4. Wenn ich unter der Antenneneinstellung bei 'EutelSat 13.0E' schaue wird mir ein Signal von 93 aber eine Qualität von 0 angezeigt. Wieso ist das Signal so stark, obwohl die Antenne auf Astra ausgerichtet ist? Bei Astra wird ein Signal von 79 angezeigt.
    Vielen Dank im Vorraus für die Antworten. :love:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2006
  2. kaw

    kaw Neuling

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    18
    AW: Hotbird 13° versuchsweise empfangen

    Hab es inzwischen ausprobiert. Kann meine Fragen somit selbst beantworten. :cool:

    Also wenn´s noch ein Greenhorn interessiert :D :
    zu 1. ja
    zu 2. Ich habe auf A/A Astra gelassen und auf B/A EutelSat eingestellt, natürlich bei eingeschalteten DISEqC.
    Wenn zu 3. und 4. noch Antworten kämen, wäre das nett. :love:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2006
  3. pschorr

    pschorr Gold Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Lönneberga
    AW: Hotbird 13° versuchsweise empfangen

    Ja, eigentlich schade dass Du bis her keine Antworten bekommen hast. Gefällt Dir denn die Hot Bird Position ?
     
  4. kaw

    kaw Neuling

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    18
    AW: Hotbird 13° versuchsweise empfangen

    Naja, daß bis jetzt noch nichts gekommen ist, finde ich nicht so schlimm. Ist ja schließlich ein Forum kein Chatroom. :)

    Ich hab erstmal nur die Sender geladen. Das werde ich mir morgen in Ruhe anschauen. Jetzt will ich auf Astra was sehen.
     
  5. pschorr

    pschorr Gold Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Lönneberga
    AW: Hotbird 13° versuchsweise empfangen

    zu 4) die Frequenzen von Astra sind denen von Hot Bird sehr ähnlich. Es kann sogar sein dass Du eine Hot Bird Frequenz eingibst und ein Signal hast obwohl Deine Schüssel auf Astra gerichtet ist.

    Ich glaube sowie Du habe ich auch mal angefangen. Nur hatte ich da noch kein Internet. :winken:

    Freundliche Grüsse
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Hotbird 13° versuchsweise empfangen

    zu 1. Finden in der Regel ja. Allerdings sollte man am Ziel angekommen trotzdem noch enmal die Elevation nachjustieren, wenn man optimalen Empfang haben will.
    Das ganze funktioniert auch nur bei Satelliten, die annähernd gleich hoch am Himmel stehen.
    Hat aber nichts direkt mit dem Abstand in Grad zu tun.
    Da z.B. Astra 19,2° Ost und Sirius 5° auch in etwa auf selber Höhe liegen, wogegen Hotbird (in der Mitte) ein wenig höher steht.
    Je weiter man sich mit der Antenne (Blickrichtung) vom geographischen Sûden entfernt, umso öfter muss man die Elevation nachjustieren.

    Zu 2. und 3. Als kleine Info. A/A, A/B usw. ist die Diseqc Einstellung. Normalerweise kann man dadurch bis zu vier verschiedene Satelliten ansteuern.
    Dies setzt allerdings mehrere LNBS und einen Diseqc- oder größeren Multischalter vorraus, der mit den Diseqc Signalen auch etwas anfangen kann.

    Ist der Receiver hingegen direkt mit dem LNB verbunden, oder über einen kleinen 5/X Multischalter, haben die Diseqc Einstellungen keine Auswirkung auf das Ergebnis.
    Ob man in diesem Fall A/A, A/B, B/A oder B/B einstellt ist wurscht, da dann sowieso kein Gerät etwas umschalten muss/kann.
    Es macht in diesem Falle nur Sinn, um die Programme von Astra/Hotbird sauber voneinander zu trennen.

    zu 4.
    Dies schließt sich eigentlich nahtlos an Punkt 3 an. Der Receiver erkennt nur, ob er auf einer bestimmten Frequenz, mit Polarisation X und Symbolrate Y ein Signal empfängt.
    Von welchem Sat es stammt, weiß der Receiver nicht.
    Würde man den Receiver zweimal einen Suchlauf auf "Astra" durchführen lassen, obwohl die Antenne beim ersten mal auf Astra und beim zweiten Mal auf Hotbird ausgerichtet ist, würde der Receiver logischer Weise unterschiedliche Programe finden und alle unter Astra ablegen.
    Dies resultiert vor allem daraus, weil auf Astra, Hotbird und einigen anderen Satelliten nahezu mit identischen Parametern gesendet wird.
    Ob die Frequenz ein paar Mhz nach oben oder unten Abweicht ist nicht wichtig.
    Daraus ergäbe sich nur eine etwas schlechteres Signal.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen