1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Horizontalprobleme digi 1a

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von satter, 2. November 2001.

  1. satter

    satter Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2001
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Moers
    Anzeige
    Habe 2x den Digitalresiever von Hanseatic DSR 1000. Im inneren werkelt eine Platine vom Technisat Digi 1a, genaue Bezeichnung: 3330-0500; V6 LP2; 06-07-00. Einer der beiden Reciever funktioniert nur im vertikalen Breich. Im horizontalen habe ich entweder kein Signal oder sehr häufig Aussetzer. Die Anlage besteht aus einem MTI Quadro LNB 0,6db und einem aktiven 3/4 Phillips Sat-Verteiler. Der Leitungsweg zum Receiver beträgt etwa 12m mit norm. Koaxkabel. Wie ich festgestellt habe klackert das Relais des a.-Verteilers beim Betrieb des Sat-Recievers im horiz. Breich. Ich vermute daher, dass die Umschaltspannung zu gering ist. Habe die Geräte erst seit einer Woche. Vielleicht liegt es ja auch an der Firmware. Habe nämlich von 1.62-20 auf 1.62-62 umgestellt
    Wer weiß Rat oder hat noch die alte Firmware?
     
  2. satter

    satter Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2001
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Moers
    Es kann nichts mit der Firmware zu tun haben. Ich habe nun nur noch vertikalen Empfang und mal mein Messgerät herausgeholt und am Sat-Eingang des Receivers gemessen. 12V bzw. 14 V aber nur ganz kurze Zeit, dann wieder auf Null (Spannung bricht zusammen) und das ganze Spiel von vorne. Wahrscheinlich ist das Netzteil nicht mehr in Ordnung. Mir ist nun auch klar warum ich beim vertikalen Empfang keine Probleme habe, denn die Spannung kommt dann vom aktiven Verteiler.
     
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.798
    Ort:
    Mechiko
    Hi

    nun mal ganz langsam :D

    Der LNB , ist das ein Quad oder Quad.Switch ( mit eingebauten Multisch. )

    aktiven 3/4 Phillips Sat-Verteiler ?

    Was soll das sein

    ein Multischalter ??

    Aber bei digital wird mind ein 5/4 benötigt :D

    4 mal Sat( 2*Low+2*High) + terestr.

    Also bitte mal die Fragen beantworten :D
     
  4. satter

    satter Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2001
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Moers
    Hallo Speedy10,

    ich habe oben auf dem Dach 2,5 Stockwerke eine 85er Schüssel mit einem 0,6db MTI Quad LNB ohne Switch. Auf dem Dachboden habe ich dann den akt. Mulischalter von Philips 3/4 (2xLnb+terr. mit Stromversorgung) + einen passiven Multischalter 3/4 von Schwaiger (ohne Strom), das ist vielleicht ein Gurke 2 von 4 Abgängen defekt) für den lower (analogen) Bereich. Kabellänge zum Receiver etwa 15m mit norm. Koaxkabel. Ich habe mit dem anderen funktionsfähigen Receiver zwischen 8,9-10db Signalstärke. Der Fehler scheint wirklich am Receiver zu suchen sein, da die Spannung 12 und 14 Volt direkt ohne Last am Sateingang des Receivers gemessen, immer zusammenbricht und schwankt fast so wie Wechselspannug, geht nur nicht in den negativen Bereich. Bei dem f.-Receiver erhlate ich eine konstante Gleispannung von 12,785 und 17,34 Volt.
     

Diese Seite empfehlen