1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hoppla, ich bin bei KMG, nicht Kabel Deutschland!?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von schizo, 29. Januar 2006.

  1. schizo

    schizo Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    61
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Habe eben nochmal mit der Technik von Kabel Deutschland telefoniert um zu erfahren, welches Vertragsverhältnis mit meinen Vermietern existiert (die waren heute nicht zu erreichen). Meine Frage zielte daraufhin ab, ob KDG nur bis zum ÜP zuständig ist oder evtl. auch noch für den Verstärker.

    Was ich dann erfahren habe: Es existiert laut Unterlagen gar kein Vetragsverhältnis zwischen uns und Kabel Deutschland! So wie es aussieht, sind wir Kunden der KMG Hannover (TeleColumbus)! (Das höre ich heut zum ersten Mal!)

    Immerhin konnte ich mir Kabel Digital Home ohne Probleme freischalten lassen (von der Kabel Deutschland), und die Mitarbeiter haben bei der Beauftragung damals nie erwähnt, dass ich eigentlich gar kein Kunde bei ihnen bin, im Gegenteil: Es hieß immer "ja, wir sehen Ihren Anschluss, Digital Home ist kein Problem." *lol*

    Gerade eben meinte der Mitarbeiter nun, dass es damit zusammenhängen könnte, dass die KMG auch nur die Signale von der KDG "mietet".

    Letztendlich ist es mir ja egal, weil ich das Test-Abo von Kabel Digital Home abonnieren konnte, und darum ging es ja erstmal.

    Aber jetzt denke ich mal weiter:

    Da ich ja Empfangsprobleme mit S38 habe, würde mich interessieren, ob die KMG evtl. einen anderen Vertrag mit uns hat und sie u. U. auch für den Verstärker zuständig sind, nicht nur für den ÜP.

    Klar, man könnte jetzt sagen "ruf die KMG doch einfach an und frag nach".
    Problem ist aber, dass die KMG "Kabel Digital Home" ja auch selbst vertreibt. Zwar auch für 9 Euro monatlich, aber die Freischaltung kostet bei denen nicht 14,50 (wie bei KDG), sondern 23,20 Euro.

    Wenn ich nun bei der KMG anrufe und sie erfahren, dass ich Kabel Digital Home von der KDG bekommen habe, obwohl ich Kunde der KMG bin - können sie mir dann einen Strick draus drehen und darauf bestehen, dass das Verhältnis mit der KDG beendet wird?

    Der Mitarbeiter der KDG meinte, letztendlich müssten sich die KDG und die KMG dann intern streiten, und mir würde sozusagen nix passieren.

    Werd morgen erstmal nochmals versuchen, meine Vermieterin zu erreichen. Wobei das auch nix bringen wird, denn 1. kennt sie sich mit sowas überhaupt nicht aus, und 2. könnte sie höchstens auch nur sagen "ja, wir sind bei der KMG". Dann wäre ich genau so schlau wie jetzt.

    Hat jemand so etwas schonmal erlebt? :D :D

    Gruß >> Schizo.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2006
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: Hoppla, ich bin bei KMG, nicht Kabel Deutschland!?!

    Diese "KMG" wird wohl nur die NE4 betreiben. Hat also keine eigene Kabelkopfstation und "schleift" daher das KDG Signal durch. Mit eigener Kopfstation würdeste jedenfalls kein KD Home bei Telecolumbus empfangen können.
     
  3. Omega51

    Omega51 Guest

    AW: Hoppla, ich bin bei KMG, nicht Kabel Deutschland!?!

    Richtig! War bei mir auch so. Bis im Dezember TC eine eigene Kopfstation in Betrieb genommen hat. Damit war mein Vertragsverhältnis mit der KDG beendet und jetzt erhalte ich das Angebot der TC :(
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: Hoppla, ich bin bei KMG, nicht Kabel Deutschland!?!

    Ah..habta nu im KST auch vernünftiges Internet? :p

    Was haben die denn aktuell für Angebote? Als das hier losging, waren gerade mal 512KBit Downstream im Angebot. Für's KST natürlich Megaspeed ;), aber bei hier vorhandenem DSL6000 über T-COM dann doch eher von vorgestern.
     
  5. Omega51

    Omega51 Guest

    AW: Hoppla, ich bin bei KMG, nicht Kabel Deutschland!?!

    Ja, seit 2 Wochen. Ich habe mir 2300 Down- und 256 Upload für 21,95 geleistet. Anschluss und Motorola-Modem war kostenlos. Bis jetzt kann ich über die zur Verfügung stehende Geschwindigkleit nicht meckern. Im Download immer über 2000. Im Angebot ist nach Einzelprüfung auch 4600 und 9200 für 32 bzw 52 Euro. Hinter dem Modem geht auch ein Router mit Wlan. Habe ich auch schon mal getestet. Bin im Moment recht zufrieden. Nun suche ich die noch die beste Variante für Telefonie (VOIP, Handy usw.), um dann den T-Anschluss zu kündigen.
     
  6. Omega51

    Omega51 Guest

    AW: Hoppla, ich bin bei KMG, nicht Kabel Deutschland!?!

    Ergänzung zum TV:
    Zufrieden bin ich momentan nicht mit der Technisat-Box, d.h. mit der Box schon, aber mit dem Empfang einiger Sender. TC hat ja einige "freie Sender" Gusto, CNBC, usw. Die werden alle auf den Kanälen C41-C44 (Frequenz 632-662) und Symbolrate 2000 bereitgestellt. Da hat der Receiver seine Probleme, da wohl die NIT nicht sauber bereitgestellt wird. Jetzt habe ich den Kundendienst von Technisat und RKS zusammengebracht. Ich hoffe die finden eine Lösung.
    Das TV-Angebot der TC ist immer noch recht dürftig, man erfährt aber auch nicht wie es weitergehen könnte, weiter Sender usw.
     
  7. schizo

    schizo Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    61
    AW: Hoppla, ich bin bei KMG, nicht Kabel Deutschland!?!

    Nichts gegen eure Diskussion, aber irgendwie hat die ja nicht mehr wirklich was mit meinem Thema zu tun, oder? ;)

    Ich scheine übrigens DOCH bei Kabel Deutschland zu sein... weder die KMG noch die RKS Niedersachsen finden mich in ihren Unterlagen... sie haben nur Anschlüsse, die ein paar Hausnummern weiter sind. Und sogar die RKS konnte in Ihren Unterlagen sehen, dass ich bei KDG bin.
    Also hat der KDG-Mitarbeiter gestern wohl nen Systemfehler gehabt...

    Wenn ich endlich mal meine Vermieterin erreichen könnte, wäre das Ganze geklärt.

    Gruß >> Schizo.

    EDIT: Die KDG war so nett, mir "mein" Vertragsverhältnis näher zu erläutern: Es besteht ein "Zentral-Inkasso"-Vertrag zwischen der KDG und dem Nachbarhaus bzw. mit der Immobilienfirma, der wohl die Häuser gehören. Und lt. diesem Vertrag ist die Wartung der hausinternen Verkabelung schon inklusive. Das klingt ja schonmal schön ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2006

Diese Seite empfehlen