1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Homeway-Kommunikationsverteiler endlich normkonform

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Dipol, 30. Juli 2014.

  1. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Homeway hat s e e e h r lange gebraucht um die Hinweise zu verstehen, dass man in einem zentralen Wohnungs-Kommunikationsverteiler die Komponenten wie in einem Breitbandverteilerschrank nach DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) so in den Potenzialausgleich einbeziehen muss, dass dieser auch bei Komponentenausbau erhalten bleibt.

    Nun hat es wohl doch Klick! gemacht, neuerdings können die Schirme von Antennenkabeln normkonform in den PA einbezogen werden.

    Besser spät als nie! :D
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.262
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Homeway-Kommunikationsverteiler endlich normkonform

    Die FritzBox mit Funkantennen hinter einer Blechtür ist wohl nicht die optimale Lösung.
    Wie erfolgt die galvanische Trennung vom Antennen-PA direkt geerdeter Antennenanlagen,
    Vermeidung einer Schleifenbildung gemäß VDE 0855-1 ?
     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Homeway-Kommunikationsverteiler endlich normkonform

    Auch bei einem im Neubau nach DIN 18015 vorgeschriebenen zentralen Wohnungskommunikationsverteiler muss die Fritz-Box dort nicht rein..
    Ein Anbieter, der den normkonformen PA passiver Verteilbausteine erst nach Hinweis auf die Norm umgesetzt hat, wird vermutlich noch nichts vom schleifenfreien PA gehört haben.

    Das neue Dibkom Kabelnetzhandbuch ist im Druck. Wenn ich mein Exemplar habe werde ich posten wie sich die Dibkom bei Antennendirekterdung den PA im zentralen Kommunikationsverteiler vorstellt.
     
  4. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.749
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Homeway-Kommunikationsverteiler endlich normkonform

    Hehe, in dem von Dir verlinkten Dokumenten-Titelbild ist sie wahrscheinlich nur in den Schrank gewandert, weil sie so schön bunt ist, und der Laie denkt "Fritz-Box - kenn ich" und weiterliest...


    Ich muss mich noch irgendwann aufraffen, meinen Wlan-Router aus der äußersten Keller-Ecke neben dem Telefon-Verteil-Pilz im Keller etwas zentraler und höher ins Haus zu verlegen. Leider muss ich da aber neben der Telefon-Strippe auch noch 4 x Netzwerkkabel verlegen.
    WLAN Empfang ist derzeit nicht einmal im ganzen Erdgeschoss möglich...
    Da gibt es aktuell Ärger für mich von der Kinderzimmer-Fraktion mit neuem Smartphone (wobei - im Wohnzimmer habe ich besser im Griff, was da so getrieben wird...)
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.267
    Zustimmungen:
    1.439
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Homeway-Kommunikationsverteiler endlich normkonform

    Wer sagt denn, dass das WLAN der FritzBox aktiv ist? Man kann auf dem Bild zwei Einspeiseweichen für Power over LAN erkennen, diese versorgen wahrscheinlich die kleinen WLAN-Module von Homeway, die man ganz praktisch dort in die Dose setzen kann, wo man WLAN wirklich braucht.
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.262
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Homeway-Kommunikationsverteiler endlich normkonform

    Die dargestellte FritzBox hat auch eine Taste für DECT, sollte man darauf auch verzichten. :( :confused:
     
  7. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Homeway-Kommunikationsverteiler endlich normkonform

    Da an der Fritz! nicht mal die power LED leuchtet ist die Box aus ;) ... in so einen Metallkäfig werde ich meine 7390 nicht einsperren, denn dann hätte sich das mit DECT ganz sicher erledigt.
     
  8. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    734
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Homeway-Kommunikationsverteiler endlich normkonform

    Wenn es nur um WLAN geht, dann wuerde ich einen access Point absetzen und das WLAN der Fritze deaktivieren.

    Bei Freunden habe ich z.B. einfach einen 300E von AVM genommen. Der lässt sich relativ gut verstecken und managed als Bridge im Erdgeschoss nun das komplette WLAN, während die Fritzbox weiterhin den Netzwerkschrank im Keller ihr zuhause nennt.
     

Diese Seite empfehlen