1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Homecast T 8000 PVR, Alternative für Topfield TF 5000 PVR-T?

Dieses Thema im Forum "Force / Homecast / Hyundai / Galaxis / Micronik" wurde erstellt von Waterbloecken, 29. September 2004.

  1. Waterbloecken

    Waterbloecken Neuling

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    im Zuge der Umstellung auf DVB-T wollte ich, damit mein Fernseher in Zukunft nicht nur Schnee anzeigt meinen veralteten Videorekorder durch eine DVD-Recorder mit Festplatte und integriertem DVB-T Empfänger ersetzen. Leider mußte ich, wie viele von euch feststellen, dass es so etwas nicht gibt! :eek: Sei es nun die rechtliche Lage der digitalen Videodaten oder die überfüllten Lager mit analogen Geräten!:D Ich muß mir jetzt eine Alternative suchen, da die großen Unterhaltungskonzerne kein Gerät anbieten und da von dem einzigen Gerät, das dieses anscheinden könnte, der Micronik MovieNet 1500 weder Preis noch Veröffentlichungstermin bekannt ist.:(

    Der Reel Multimedia, PVR 1100 T ist theorestisch mit der Option des Nachrüstens eines DVD-Brenners eine Alternative. Jedoch scheint weder das Gerät in den nächsten Monaten heraus zukommen, noch überhaupt nicht gewiss zu sein, wann und ob es die Brenner Software dazu gibt. Zumal der Preis von 699,- zzgl. HD zzgl. Brenner auch nicht als preiswert bezeichnet werden kann! :mad:

    Also lautet die Zwischenlösung ohne internen Brenner, sondern Videos auf den PC übertragen und dort brennen! :( Das einzige Gerät das dieses anscheined über USB anbietet ist der Topfield TF 5000 PVR-T. Da dieses Gerät ungefähr soviel kostet wie ein DVD-Recorder mit HD + DVB-Receiver ist diese preislich jedoch nicht akzeptabel.

    Eine entsprechende Zwischenlösung scheint hier auch der preiswertere Homecast T 8000 PVR mit unter 400,- EUR zu sein. :LOL: Bedauerlicherweise habe ich keine detailierten Informationen über dieses Gerät gefunden!:( Ich wäre daher für Informationen jeglicher Art (Bedienungsanleitung, Testberichte, Erfahrungsberichte (ja, ich weiß das Gerät ist noch nicht auf dem Markt!) zu jeden Zeitpunkt dankbar! Laßt uns allen sammeln!:)

    Oder kennt jemand noch eine ander Alternative, ohne das ich:
    a) einen PC ins Wohnzimmer stellen muß
    b) oder Festplatten ein- und ausbauen muß?

    WLAN Lösungen sind auch willkommen!:D

    Gruß,
    Waterbloecken

    PS: Gibt es eine Begrenzung für Smileys? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2004
  2. nonnobis

    nonnobis Junior Member

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Hattersheim
    AW: Homecast T 8000 PVR, Alternative für Topfield TF 5000 PVR-T?

    Falls du nicht gerade aufgrund der Antenne auf das Wohnzimmer angewiesen bist, warum schraubst du nicht einfach eine DVB-T Karte in deinen PC ? Dazu ein DVD Brenner und ein DVD Player im Wohnzimmer. Das ist nach meiner Rechnung:
    070 Euro DVB-T Karte
    150 Euro DVD Brenner
    070 Euro DVD Player
    ----
    290 Euro
    Da bleibt zu den 400 Euros sogar noch Platz für einen zusätzlichen DVD Receiver fürs Wohnzimmer.;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2004
  3. fischefr

    fischefr Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    613
    Ort:
    854** Lkr. Freising
  4. Waterbloecken

    Waterbloecken Neuling

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    12
    AW: Homecast T 8000 PVR, Alternative für Topfield TF 5000 PVR-T?

    Vielen Dank für den Vorschlag! Hatte ich auch bereits kurz angedacht. Ist mir aber zu kompliziert, da ich ERST auf die HD aufnehmen wollte UND DANN entscheiden ob es archiviert wird oder nicht! So müsste ich immer vorher auf den PC alles aufnehmen, geschweige denn, dass das meine blonde Frau schafft!:D Zumal die meisten Aufnahmen während meiner Abwesenheit statt finden und der nicht-gerade-energiesparende-PC durchlaufen müsste, da könnte ich mir stattdessen nach einem halben Jahr gleich ein paar Topfileds hinstellen! :D Oder gibt es eine Möglichkeit den PC automatisch mit der Aufnahmesoftware zu starten und wieder auszuschalten? (Antennenanschlüsse sind im ganzen Haus!) :LOL:
     
  5. ecdi

    ecdi Neuling

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Homecast T 8000 PVR, Alternative für Topfield TF 5000 PVR-T?

    hallo

    schau Dir doch mal http://www.vdr-wiki.de an (speziell die Infos zu LinVDR auf VDR-Distributionen). Fast alle alten PCs (egal wie alt) lassen sich dafür nutzen.

    Wenn es Dir zusagt, dann gibt es dann im Forum auf http://www.vdrportal.de noch mehr zu lesen, als Du jemals möchtest (und auch Antworten, falls Du Fragen hast - normalerweise hatten die auch schon andere vor Dir und per Suchfunktion findest Du die Lösung).

    Ich habe einen vdr für DVB-T und DVB-C am Laufen (c't Distribution plus etwas Handarbeit) und der läßt sich wie ein 'normaler' Receiver per Fernbedienung und über den Fernseher bedienen, schaltet sich ein und wieder aus wie ein normaler Videorecorder, hat mehrere Tuner und ist mit meinem PC vernetzt (könnte theoretisch aber auch so aufgerüstet werden, daß er selber DVDs brennt). Ich brauche jedenfalls kein weiteres Gerät, weil das schon alles kann, was ich möchte.

    Ist nicht was für jeden (kein auspacken, anstöpseln, geht), ist aber auch viel viel einfacher, als das Stichwort Linux-PC vermuten ließe.

    /ecdi
     
  6. nonnobis

    nonnobis Junior Member

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Hattersheim
    AW: Homecast T 8000 PVR, Alternative für Topfield TF 5000 PVR-T?

    Sehe ich genauso. Bis vor kurzem hatte ich noch einen PC mit DVB-S in Betrieb, den ich leider nicht mehr nutzen kann. Mit VDR lief das wunderbar.
    Allerdings steht bei mir das Archivieren im Vordergrund (430 DVDs + 220 DVD-RW, die ich mir noch anschauen muss ;)). Dafür ist die PC Lösung am besten.
    Zum gelegentlichen Aufnehmen wäre mir der Aufwand dann doch zu gross. Zumindest für einen dedizierten PC.

    Das muss erst einmal vom BIOS unterstützt werden (Power-On Timer o.ä.). Linux VDR kann dies nutzen, aber ich glaube, das es auch Windows Lösungen gibt.
     
  7. Waterbloecken

    Waterbloecken Neuling

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    12
    AW: Homecast T 8000 PVR, Alternative für Topfield TF 5000 PVR-T?

    Klingt interessant zumal ich gerne bastel, aber leider sprengt dieses meinen jetzigen Zeitrahmen, so dass ich lieber eine "auspack-and-play" Lösung vorziehe (insbesonders meine Frau!). Außerdem habe ich deb Verdacht, dass das auch nicht so gaaaaaaaanz günstig wird! :D

    Windows sollte es schon sein, weil die komplette Umstellung auf Linux würde glaube ich das Projekt "Wir kaufen einen DVD-Recoder mit DVB-T-Empfangsteil" etwas an Zeitaufwand sprengen!:D Nein, es lohnt sich nicht für mich eine PC-Lösung zu erarbeiten, ich warte auf den Homecast oder Alternativen!:confused:
     
  8. Waterbloecken

    Waterbloecken Neuling

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    12
    AW: Homecast T 8000 PVR, Alternative für Topfield TF 5000 PVR-T?

    Habe heute Info von der deutschen Niederlassung von Homecast bekommen, dass das Gerät erst im 1. Quartal 2005 kommen soll. :(

    Rest der mir zugesendeten Unterlagen muß ich noch auswerten, aber der Termin stimmt mich und meinen bald rauschenden Fernseher nicht fröhlich!

    Gruß,
    Waterbloecken
     
  9. Betamaxxx

    Betamaxxx Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Hamburg

Diese Seite empfehlen