1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hollywood gegen Netzneutralität

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von amsp2, 20. Juli 2007.

  1. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    Anzeige
    heise

    Das die MPAA also freiwillig mehr zahlen möchte ist schon schräg genug, aber
    besonders witzig finde ich allerdings folgende Absatz:

     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Hollywood gegen Netzneutralität

    Raubkopierer sind schuld an der Armut und dem Hunger in der Welt und besonders im mittleren Westen.
    Gibt es dann kein Twinky mehr?
     
  3. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Hollywood gegen Netzneutralität

    Für mich sind die Hanseln von MPAA,RIAA,IFPI,GVU (?) und GEMA n Fall für betreutes Wohnen.
     

Diese Seite empfehlen