1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hohe Frequenzen -> Schlechter Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von bluesnake, 27. Juni 2017.

  1. bluesnake

    bluesnake Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    habe seit ein paar Tagen auch DVB-T2, gekauft habe ich natürlich nur das Beste, einen Technisat ISIO und eine Kathrein BZD40 Außenantenne. Die Antenne habe ich auf dem Balkon montiert, verkabelt ist das ganze mit insgesamt ca. 4-5 Meter Sat-Kabel (120dB) dazwischen ist eine Fensterdurchführung.

    Bin ca. 25km Luftlinie vom Sender Wendelstein/Rosenheim entfernt und ich empfange sogar die DVB-T Sender vom Hochberg bzw. vom Untersberg.

    Während die Frequenzen 514, 554, 578 und 586 ganz gut empfangbar sind (50-60 dBuV) liegen die Frequenzen 690 und 754 unter 50dBuV und die Signalqualität schwankt zwischen 70 und 100%. Es ist mir aufgefallen, dass wenn die Frequenzen höher sind, die Empfangswerte geringer werden. Ist das normal ?
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    251
    Punkte für Erfolge:
    93
    In der Anleitung der BZD40 steht dazu:

    Kann also am Aufstellort und/oder der Ausrichtung liegen, dass man nicht alle Sender von verschiedenen Sendestandorten gleich gut empfängt. Außerdem hat die Antenne eine Richtcharakteristik und sicherlich auch eine frequenzabhängige Empfangs eigen schaft. Leider steht zu beidem nichts in der Anleitung.
     
  3. bluesnake

    bluesnake Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Also das mit dem Ausrichten habe ich schon versucht, das bringt wirklich nur was bei den schwachen DVB-T Sendern vom Hochberg/Untersberg. Die trotz nur 5kW überraschend gut reingehen. Es geht mir aber um die DVB-T2 Sender vom Wendelstein, der mit 100kW sendet. Da finde ich es ein bisschen Schade, dass 690 MHz und 754 MHz relativ schwach sind. Hätte da schon einen gleichmäßigeren Empfang erwartet. Aber es kann schon sein, dass bei der Kathrein-Antenne die Verstärkung bei o.g. Frequenzen geringer ist.

    Bei uns sollte sogar eine Zimmerantenne ausreichend sein, ich wollte vorsorgen und habe zu einer Außenantenne gegriffen. Umso enttäuschter bin ich über die Empfangswerte.
     
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    251
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wenn eigentlich eine Zimmerantenne ausreichend sein sollte, dann wird das Problem eher an der zusätzlichen, hohen Verstärkung der aktiven Antenne liegen. Steht auch in der Anleitung zur Antenne. Viel zusätzliche Verstärkung eines hohen Empfangssignal ist kontraproduktiv.

    Bei einer solchen Empfangssituation (schwaches Signal von einem Sendestandort und starkes Signal von einem anderen Sendestandort) hilft nur eine dafür entsprechend ausgelegte Empfangsanlage. Im schlimmsten Fall dann zwei Antennen, eine mit zusätzlicher Verstärkung und eine ohne, die über eine Frequenzweiche kombiniert werden.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Oder ein Sperrfilter der die starken Signale absenkt. ;)
     
  6. bluesnake

    bluesnake Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich probiere die Antenne heute mal im Zimmer aus, dann sehe ich obs am zu starkem Signal liegt.
     
  7. smarty79

    smarty79 Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Kannst ja testweise mal die Versorgungsspannung der BZD40 abschalten.

    Entgegen der Anleitung kommt es auch für die Polarisation auf die Ausrichtung an. Weiß nur gerade nicht, welche Spitze für h. bzw. v. nach unten zeigen muss. Gerade ausgerichtet ist nicht mehr als ein Kompromiss, der bei uns mit 70km Luftlinie von Münster nach Dortmund (50kW) nicht ausreicht.

    Bei uns ist es übrigens umgekehrt: Ausgerechnet das ZDF auf K29 hat am ehesten Einbrüche in der Empfangsstärke.

    Was auch sein kann: Dein angebliches 120dB-Kabel ist doch nicht so toll und das macht sich gerade auf hohen Frequenzen bemerkbar. Bei Kabeln wird so unfassbar viel Schrott für zum Teil viel Geld verkauft...
     
  8. bluesnake

    bluesnake Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ohne Spannung habe ich es auch schon probiert, aber dann wird tatsächlich alles schlechter, sprich die Bildqualität bricht ein.
     
  9. digi-pet

    digi-pet Platin Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die BZD ist immer noch mit einem Empfangsbereich bis 862 MHZ angegeben , also kein LTE Filter das ist nicht akzeptabel gerade für den Preis .
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Dann dürfte der Empfang aber extrem schlecht werden da der Verstärker das Signal nicht mehr weiterleitet. ;) (also noch deutlich schlechter wie ganz ohne Verstärker)
     

Diese Seite empfehlen