1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von mito, 14. Juli 2006.

  1. mito

    mito Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    Anzeige
    Hallo alle zusammen,
    die Prozessorlast liegt bei DVB-T Empfang mit meiner Cinergy Hybrid immer bei ca. 50-60%. Meiner Meinung nach viel zu hoch für 3500er Athlon und 1 GB RAM. Gerätetreiber (Grafikkarte, Chipsatz, USB-Controller, BIOS) aktuell. Luftlinie zum Sendemast ca. 5 km.

    An Hintergrundprogrammen kann es nicht liegen. Ich habe einen neuen Benutzer angelegt und dort mal ein paar Tests gemacht.
    Das Bild zeigt den Verlauf der CPU Last mit und ohne DVB-T.[​IMG]

    Die nächsten Bilder zeigen jeweils die einzelnen Tasks. Also ist "CinergyDVR.exe" der Übeltäter.
    [​IMG]
    [​IMG]

    VMR9 kann mangels fehlender DirectX9 Grafikkarte nicht genutzt werden. Derzeit nutze ich die Beta 13.
    Gibt es andere Tips und Tricks?
    Danke im Voraus.
     
  2. Friedo

    Friedo Senior Member

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    490
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Eye TV Sat
    AW: hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

    Du hast so ein aktuelles System und deine Grafikkarte kann kein DirectX9? Eher ungewöhnlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2006
  3. mito

    mito Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    AW: hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

    Ich liebe meine Matrox G550!! Excellente Bildqualität am DVI-Ausgang und außergewöhnlich guter TV-Out. Ich schneide viel Video, da habe ich 'nen TFT am DVI und als Kontrollmonitor 'nen Fernseher am TV-Out. Prima Kombination.
    Zocken und 3D - was ist denn das? Mein letztes Computergame war Monkey Island 2 :D:D
     
  4. +goliath+

    +goliath+ Neuling

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    13
    AW: hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

    Hallo

    ich möchte hier mal weiter machen.
    Ich leide leider auch unter einer sehr hohen CPU Last, die in der Regel bei 50% und mehr liegt. Das kann so nicht normal sein?
    Ich nutze eine Terratec 1400 mit den aktuellsten Treiber. BS ist WinXP mit SP2. Prozessor ist ein Athlon 2500+, mit eine 9800 Pro Grafikkarte.
    Würde mich über einige Ratschläge von euch freuen.
    Danke im voraus.
    Gruß
    +goliath+
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2006
  5. mito

    mito Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    AW: hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

    Ich werde auch nicht schlau draus.
    3 Jahre altes Centrino Notebook mit Win2k und 512MB RAM "frisst" mit gleichen Treibern und gleicher THC 4.19 nur 20-25%. Und mein schneller Rechner wird gnadenlos gefordert.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

    Die Matrox G550 hat, meines Wissens nach, keine Videobeschleunigungsfunktionen, auch kein Motion Compensation. So muss der Prozessor die ganze Rechenarbeit bei der Videowiedergabe erledigen. Dein Notebook wird sicherlich einen anderen Grafikchip haben, der Videobeschleunigung beherrscht.
     
  7. Jose1701

    Jose1701 Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    195
    AW: hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

    Es sieht bei mir nicht anders aus. Aktuelles System mit Radeon 9600.

    Da sollten die Terratec Decoder doch weniger Auslastung haben, oder?
    Es wird an denen liegen, denn die anderen Decoder, z.B. Nvidia Pure Video haben nur eine Auslastng von 8-15%, nur laufen die nicht korrekt.
     
  8. mito

    mito Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    AW: hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

    Das mit der Matrox kann gut sein. Habe aber auch auf meinem Rechenr auf Arbeit (XP, eine 1 Jahr alte NVIDIA irgendwas) die gleiche hohe CPU-Last. Kann der Unterschied in XP vs. Win2k liegen?
     
  9. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

    Die Rechnerauslastung beim DVB-T schwankt bei mir zwischen 4 % und 10 %, da gabe es noch nie Probleme.

    Habe eine schlichte RADEON 9200 PRO Family (128 MB) und Athlon 2000.



    Golphi
     
  10. Leuchtturm

    Leuchtturm Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    AW: hohe CPU-Last beim DVB-T sehen

    Hallo,

    Die Rechnerauslastung bei DVB-T und im VGA-Modus ist bei mir die selbe wie bei Golphi (meistens weit unter 10%).

    Ich habe aber auch den XP-Schnikschnak "Visuelle Effekte" unter Arbeitsplatz auf "optimale Leistung eingestellt" und diverse nicht benötigte Dienste deaktiviert.

    Aktiviere ich alle visuellen Effekte dann liege ich meistens auch unter 10% aber mit vereinzelten Spitzen von 23 bis 25%.

    Ganz anders sieht es natürlich bei der TV-Anzeige aus, hier kann ev. die Auslastung locker auf die 60% hochschnellen, was (lt. eines PC-Buches welches sich u.a. mit TV am PC beschäftigt) auch nicht ungewöhnlich ist und keine Probleme bereitet.
    Aufnehmen tuhe ich nur im VGA-Modus

    Mein Rechner wird allerdings auch nur für THC, Nero und Spiele verwendet, d.h. es laufen keine weiteren Programme parallel.

    VMR9 bewirkt bei mir eine höhere Auslastung und Ruckler obwohl die Grafikarte DX9 fähig sein soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2006

Diese Seite empfehlen