1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[Hintergrund] Medienzar Murdoch und der Abhörskandal

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.751
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit dem Ende der "News of the World" ist der Abhörskandal fürMedienmogul Rupert Murdoch noch lange nicht ausgestanden. Zwar dürfte seine News Corp. das Aus des Sonntagsblatts finanziell locker wegstecken, doch das Image hat großen Schaden genommen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: [Hintergrund] Medienzar Murdoch und der Abhörskandal

    NewsCorp als ultimativer Eigentümer der britischen Murdoch Zeitungen wird finanziell den Skandal in der Tat kaum spüren, News Intl, die Gesellschaft, in der die britischen Murdoch Zeitungen gebündelt sind, aber sehr wohl. Es ist so, daß die Gewinne aus der Sun und der News of the World die riesigen Verluste bei der TIMES mehr als ausgeglichen haben.
    Nun fehlen die Gewinne der profitabelsten aller Zeitungen und auch die SUN dürfte Leserschaft in diesem Skandal einbüßen, vielleicht sogar die TIMES, so daß die finanzielle Zukunft für News Intl nicht so rosig sein dürfte.
    Zwar wird spekuliert, daß die News of the World bald durch eine Sonntagsausgabe der SUN ersetzt wird, aber im jetzigen Klima dürfte das schwer zu erklären und zu vermarkten sein. Insofern wird das dauern und mit jedem Sonntag, an dem keine Murdoch Gossenpostille erscheint, wird der Erfolg einer neuen Zeitung sehr viel schwieriger zu erzielen sein.
    Der größte Schaden für Murdoch liegt aber in seinem Einfluß auf die Politik, der ist dahin und ob er jemals wiederherzustellen sein wird, kann man bezweifeln.
    Die Murdoch Skandalpostillen dienten auch dazu, allein durch die (unausgesprochene) Drohung jederzeit jeden durch den Dr€ck ziehen zu können, Murdoch Macht und Einfluß zu sichern.
    In GB diente die Presse zwar auch der Kontrolle der Mächtigen, hat aber einen Mächtigen hervorgebracht, der im Hintergrund die Fäden spinnen könnte und den niemand kontrolliert hat. Die Macht scheint Murdoch nun verloren zu haben und das wird ihn am meisten schmerzen.
     

Diese Seite empfehlen