1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hintergrund: Große Samstagabend-Shows im deutschen Fernsehen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Dezember 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    96.351
    Zustimmungen:
    696
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    An "Wetten, dass..?" reicht so leicht keine andere Unterhaltungssendung heran. Doch es gibt auch andere TV-Klassiker. Einige beliebte Samstagabend-Shows im deutschen Fernsehen im Überblick:

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Kaethe

    Kaethe Senior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    136
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Technicorder ISIO STC 1TB, Sony KDL60W605B
    2 Alphacrypt classic
    ORF-Karte, kein HD+, seit 07/2015 kein Sky
    Astra 19,2 / HotBird 13.0
    Amazon Prime / Netflix
    AW: Hintergrund: Große Samstagabend-Shows im deutschen Fernsehen

    Also "Schlag den Raab" als "Große Samstagabend-Show" zu bezeichnen ist schon etwas übertrieben. Steht da nicht immer "Dauerwerbesendung" in der Ecke?
     
  3. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.404
    Zustimmungen:
    144
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Hintergrund: Große Samstagabend-Shows im deutschen Fernsehen

    Findest du? M.E. ist Schlag den Raab eine der wenigen klassischen Samstagabendshows, die es noch gibt. Die andere ist Verstehen Sie Spaß?, mehr fällt mir nicht ein.
     
  4. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.099
    Zustimmungen:
    105
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Hintergrund: Große Samstagabend-Shows im deutschen Fernsehen

    Samstagabendshow - Ja!
    Aber klassisch - auch wenn ich mir die grösste Mühe gebe, was ist an der Sendung klassisch???
     
  5. -wolf-

    -wolf- Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    11.343
    Zustimmungen:
    5.556
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Hintergrund: Große Samstagabend-Shows im deutschen Fernsehen

    Es ist eine Spielshow. Insofern schon ein klassisches Konzept.

    Andererseits hatten wir auch mal Zeiten, da war neben dem Samstag auch der Donnerstag im ZDF mit Shows besetzt, die ein großes Publikum erreichten.
     
  6. deekey777

    deekey777 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    3.308
    Zustimmungen:
    290
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Hintergrund: Große Samstagabend-Shows im deutschen Fernsehen

    Das war "Die 100.000 Mark Show" auch.
     
  7. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    15.040
    Zustimmungen:
    1.354
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Hintergrund: Große Samstagabend-Shows im deutschen Fernsehen

    Weil da ein Auto verlost wurde?
    Gab's in der Traumhochzeit auch.
     
  8. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno4K, Sony XD9305 65", HTC Vive
    Die ÖR könnte ja mal eine oder mehrere "VR-Shows" machen. Die Technik der virtuellen Realität populär und bekannter zu machen, würde Ich unter dem Bildungsauftrag verorten.
    Auch wenn VR heute zum großen Teil "Unterhaltung" ist, das sind Opern und "Krieg und Frieden" etc. auch.
    Auch wenn es keine Dt. Firma gibt die Brillen herstellt... Aber MediaMarkt etc. können ja "Präsentiert von..."-Werbung schalten.
    Ich erwähne MM nur als Beispiel, weil die z.B. eine eigene Webseite für VR-News etc., haben, also ein wenig "engagiert" sind.
    Gottschalk hatte damals eine TV-Show für Videospiele, und das waren wirklich nur einfache Videospiele, 8Bit auf C64-Niveau.
    Man sah also dass was man auch zuhause machen konnte.
    Das gilt zwar auch für VR, aber das ist noch nicht so populär, und da können "Samstag-Abend-Shows" helfen.
    Die Technik wird auch für Bildungszwecke eingesetzt werden und können. Inhalte gibt es heute schon.
    Im Studio laufen die Spieler mit Rucksack bzw. Kabellos auf einer möglichst großen Fläche, und evtl. können Spieler von daheim irgendwie teilnehmen und auch etwas gewinnen...
    Auch eine Art "Quiz" wäre denkbar, aber das muss schon besondere Elemente haben, und VR auch ausnutzen.
    Oder eine Art "Open-World"-Jagd, wo Spieler von daheim aus die wenigen Spieler im Studio jagen müssen.
    Beide sich natürlich gegenseitig "ausschalten" können. Evtl. bekommen die im Studio mehr Lebensenergie.
    Irgendwie muss es ein Gleichgewicht der Schwierigkeit geben, aber das ist immer schon ein Faktor bei der Spielentwicklung gewesen.
    "Das Millionenspiel" als reale VR-Umsetzung ;-) .
    Evtl. auch Denksporthinweise auf die Region, den Standort, wo die Person natürlich kurz darauf nicht mehr ist (aber zumindest noch in der Nähe sein kann). Andere suchen einfach blind (ohne die Rätsel zu knacken), und haben auch mal Glück... Im Grunde ähnlich wie "Scotland Yard", das Brettspiel.
    Und wenn man Glück hat, kann man zu einem Auto, Roller etc. kommen. Ähnlich "GTA", aber eher nicht geklaut (evtl. kaufbar nach Sammeln von in der Welt zu findenden Punkten) ;-) .
    Die Spieler im Studio könnten sich dann vor ein Lenkrad setzen. Zuhause geht das im Grunde auch, wenn die Software das erlaubt.

    Im Studio könnten die statt Flächen-VR auch die neustens "Laufbänder, "Threadmills" testen und einsetzen.
    Mindestens eine kommt glaube ich aus Österreich, also im Rahmen von "Eurovision" auch eine Art Förderung "lokaler" Technik...

    Gibt es eine Möglichkeit dem Unterhaltungschef ohne direkten Kontakt irgenwo öffentlich was zu schreiben dass seine Leute bzw. er evtl. mal lesen?
    Ein "Forum" hat das ZDF ja wohl nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2018
  9. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    15.951
    Zustimmungen:
    1.050
    Punkte für Erfolge:
    163
    Auch wenn das Thema schon fast 4 Jahre alt ist, möchte ich noch anmerken:
    Inzwischen sind die Shows bei Übergröße angekommen. Einzelfälle gab es zwar früher schon, aber jetzt sind Ausnahmen davon wie die Nadel im Heuhaufen.
     
    FilmFan gefällt das.
  10. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno4K, Sony XD9305 65", HTC Vive
    Das sind aber eher seltene Einzelshows.
    Abgesehen von Schlag den Raab...
    So eine VR-Show kann ja erst mal als Einzelveranstaltung starten, dann kann man optimieren, die Nächste versuchen etc..
     

Diese Seite empfehlen