1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe zum Fehlerausschluss KD Problem ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von chris_f, 6. Mai 2006.

  1. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    Anzeige
    da der seit einer woche bestellte technik-fuzzi von KD auf sich warten lässt, möchte ich gerne die zeit nutzen, um wirklich alle möglichen fehlerquellen, die in meiner reichweite liegen, auschließen zu können.
    dazu benötige ich eure hilfe, da ich noch zu wenig genaues über die technischen bedingungen weiß.

    Mein Problem:

    - ständige Aussetzer in Bild und Ton, keine Artefakte sondern das bild friert für 0,5-1 sec ein, und dann gehts weiter. ton setzt dann entweder komplett aus, oder "quietscht/knallt" wie bei einem defekten MP3.
    - Signalstärke langsam schwankend 61-64%, Signalqualität langsam schwankend 85-88%
    - Totalausfall des Streams konnte bislang 2x beobachtet werden. Hatte etwas laufen und die Pegelanzeige des Receivers geöffnet. Signalstärke und -qualität fielen dann kurz auf null runter. Bei den oben genannten Aussetzern wurde kein Abfallen der Pegel angezeigt (möglicherweise zu kurz).
    - die Aussetzer kommen auch, wenn die Pegel im oberen Bereich des Spektrums (64/88%) stehen.
    - die Intervalle der Aussetzer sind unterschiedlich. Mal unanschaubar, mal kurze Minutenlang problemlos.
    - Innerhalb eines Beobachtungszeitraumes (1-3 Std.) sind nicht alle Programme betroffen. Zu Beginn wars bei Pro7 schrecklich, bei Sat1 weniger, bei den ÖR nur gelegentlich im Ton. Die letzten paar Tage sind vor allem Radio- Dokuprogramme stärker betroffen, Pro7 kann man imemrhin wieder anschauen.
    - Im Analogen bereich ist keine Verschlechterung zur erkennen, 1a war es jedoch noch nie
    - Ich habe das Problem erst seit dem Abend des 28. April. Von der Anschaffung Anfang April bis dann hatte ich so gut wie keine Probleme (mit derselben Konfiguration).

    Meine Infrastruktur:

    - Hausanschluss an einer Außenwand, alte Kiste ("Post"), bin einziger Teilnehmer
    - von dort ein Kabel (ich wars nicht) erst nach oben zum Dachgeschoss, einmal quer rüber, dann wieder ein Stockwerk runter, wo bis zum Einzug eine Dose war.
    - dort kommt das Kabel aus der Wand und ist per F-Stecker mit einem 2er Splitter (5-1000MHz) verbunden. An einem Ausgang hängt nach 2,5 Metern Kabel der Receiver (alles F-Stecker, auch am Receiver F-Stecker mit metallenem Adapter).
    - der andere Ausgang läuft gut 10 Meter in einen anderen Raum zu einem 4er Splitter (5-1000MHz) von dem aus auf drei analgoge Geräte Verteilt wird (1m, 2m, 15m).
    Als ich diese Baumstruktur vor 1,5 Jahren angefertigt habe, nahm ich neues Sat-Taugliches Kabel mit doppelter Abschirmung. Das Kabel vom ÜP zur ehemaligen Dose ist jedoch nur einfach geschrimt, und unnötig lang, da es im prinzip einmal ums Haus herum geht (sicher 20 Meter). Hatte zuletzt auch erwogen, eine neues Kabel vom ÜP zu dem 4er Splitter zu ziehen, da das nur gut 8 Meter wären. Auch ist der digitale Empfang im Schlafzimmer am äußersten Ende des Baumes zu schlecht. Siehe aber dazu den nächsten Punkt

    Lösungsversuche:

    Obwohl es bereits ein paar Wochen funktioniert hat, wollte ich den Fehler erst in der hausinternen Verkabelung suchen. Das ankommende Signal am Receiver könnte ja hart an der Grenze gelegen haben, die nun (durch was weiß ich was) unterschritten wurde.
    Habe also den ganzen Baum abgetrennt, und den Receiver direkt dran. Feststellung: ein Splitter schluckt 1%. Keine Besserung.
    Dann habe ich ein Antennenkabel vom Receiver quer durch die Bude, Fenster raus, an den ÜP gezogen. Unter dessen Deckel passenderweise zwei TV-Buchsen (scheinbar zum Messen). Dort eingesteckt, KEINE Verbesserung. Weder in den Pegeln, noch in den Aussetzern. Auch mal einen Sat-Verstärker weit vorn eingeklinkt, Stärke höher, Qualität schlechter. Zu guter Letzt hatte ich also 12-14 Meter Kabel und zwei Stecker zwischen ÜP und Receiver, und es ergab sich keinerlei Besserung.

    Hier bliebe noch zu versuchen:

    - die ÜP-Dose zu überbrücken, also eingehendes und abgehendes Kabel direkt verbinden.
    - für die "Direktverbindung" nochmal ein anderes Kabel Probieren. Das verwendete ist zwar recht dick, und die Abschrimung, wenn auch nur einfach, ist sehr sehr großzügig, aber das Alter des Kabels und dessen Tauglichkeit sind mir unbekannt.

    Danke fürs Lesen. Wenn noch jemand irgendeine Idee hat, wäre ich dankbar.
     
  2. Dead Zone

    Dead Zone Junior Member

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Berlin - Neukölln
    Technisches Equipment:
    D-Box 1
    Kabel Deutschland
    AW: Hilfe zum Fehlerausschluss KD Problem ?

    Hallo, habe auch sehr viele Störungen:
    Ständige Aussetzer in Bild und Ton bei 13th Street, SCI FI, AXN, Silverline und andere Sender. Die Privaten Pro 7 , SAT 1 usw sind OK.
    Wohne in Berlin-Neukölln.
     
  3. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    AW: Hilfe zum Fehlerausschluss KD Problem ?

    sooo, update:

    hatte ja zweifel, dass das von mir verwendete kabel für die "direktverbindung" für den digitalen kram geeignet war.

    weiterhin hatte mir jemand empfohlen, nach korrosion im ÜP zu schauen. man solle da die schiebeschalter mal ordentlich bewegen, und ggf. kontaktmittel reinhauen.

    habe also heute anständiges kabel gekauft, um nochmal meine direktverbindung receiver-übergabepunkt zu testen.

    davor hab ich mal bisserl an den schaltern in der ÜP-dose rumgeschoben. mir fiel gleich auf, dass nach der ersten umherschieberei mein problem extrem schlimmer war. das bild bewegte sich gar nicht mehr. nochmal rumgeschoben, etwas besser. bedeutet für mich ganz klar, dass der ÜP nich mehr sauber is.

    dann kabel gelegt. müssen so 12-15 meter sein. 110db kabel, 4x geschirmt (is ja n akt, da nen stecker draufzumachen). eingesteckt am ÜP in der Messdose "BK". andere ende in den receiver und losgeschaut.... keine störung. umgeschaltet, hin und her, aufs radio (da war immer viel geruckel), da auch flüssig.

    edit: nix flüssig! grad nochmal angemacht, da is mein bilderbuch flüssiger!

    nun zum 1000sten mal ein suchlauf, nichmal der läuft rund. nun kommt die kiste mir mit einem "umfangreichen scan" was is das nu wieder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2006

Diese Seite empfehlen