1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe zum Aufbau einer Satanlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von [DVB-S], 9. April 2005.

  1. [DVB-S]

    [DVB-S] Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hi


    Folgendes Problem, ich will mir eine Satanlage aufbauen, blicke aber bei einigen Kleinigkeiten nicht so ganz durch, bzw würde mir das gerne von dem kompetenten Fachpersonal hier kurz bestätigen lassen.

    Punkt 1:
    Da im Haus eine Verkablung nicht stattfinden kann, wollte ich die Kabel außen am Haus entlangziehen. Anstatt mit 12 Kabeln durch die Mauer zu gehen, die dort am Switch anzuschließen und wieder 8 nach außen zu führen, dachte ich mir ich installiere den Switch einfach draußen. Temperaturen von -20C bis 50C sollte der schon verkraften können oder? Muß ich sonst noch auf etwas achten? Gut, in ein Wettergehäuse kommt der schon noch rein und die Stromversorgung wollte ich über eine dieser dünnen 9V oder was das auch immer ist Leitungen realisieren. Also Trafo im Haus, dann die 9V-Leitung nach außen durch's Fenster und an den Switch.

    Punkt 2:
    Mag vielleicht jetzt blöde klingen, aber es gibt doch solche Überspannungsschutzteile. Wo müßten die dann hin? Zw. LNB und Switch nehme ich mal an. Und vor was genau schützen die mich dann? Einen Volltreffer beim Blitzeinschlag wohl kaum oder? Gut, die Schüssel steht jetzt auch nicht exponiert auf freiem Felde. Von daher ist das ziemlich unwahrscheinlich.

    Punkt 3:
    Regionalfernsehen ist so eine Sache mit Satempfang. Gibt es Digitalreceiver die beides können, also DVB-S und T? In den meisten PCs stecken momentan auch Hybridkarten, die Analog Kabel und DVB-T empfangen können. Oder habe ich über Sat auch die Möglichkeit die Programmfenster der ARD, RTL und Sat1 zu sehen? Wird RTL und Sat1 nicht über 23.5 Ost zugeführt oder irre ich da? Meine mal was in der Richtung gelesen zu haben, konnte jetzt auf lyngsat aber nichts finden.

    Punkt 4:
    MHP. Wat is dat? Und wofür brauche ich das? Ist das zukunftssicher? FUN ist ja in der Versenkung verschwunden. Habe mir das auf Blackwolfs Seite mal durchgelesen, doch so ganz überzeugt davon scheint er nicht zu sein. Doch vor kurzem laß ich die Meldung, daß es in D eine große MHP-Lobby gäbe. Ist anzunehmen, daß die das durchdrücken können oder wie oder wat?
    Vielleicht sollte ich die Frage anders formulieren. Verpasse ich was, wenn ich das nicht habe?

    Punkt 5:
    Receiver. Für Empfehlungen wäre ich dankbar. Wie in 3) ausgeführt wenn möglich hybrid. Ansonsten meine Vorstellungen
    - Preis max bis 150 Euro
    - ohne großen Schnickschnack
    - Senderlisten sollten via PC editierbar sein
    - mit oder ohne MHP, jenachdem was unter 4) rauskommt.

    Punkt 6:
    Switch. Vorgestellt habe ich mir einen 12/8 Switch, 8/8 tut's zur Not ebenfalls. Muß ich da auf was besonderes achten? Auch hier wäre ich für Empfehlungen dankbar. Hier meine Vorstellungen:
    - Preisklasse um die 250 Euro
    - externes Netzteil
    - robust, wg Außenmontage

    Was haltet ihr denn vom Technisat Gigaswitch 9/8?
    http://www.technisat.de/de/produkte/produkteview.php?kid=40,41&pid=1387
    Empfehlenswert oder Schrott?


    Na dann schießt mal los ;)
    Danke schonmals im Voraus.
    [DVB-S]
     
  2. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Hilfe zum Aufbau einer Satanlage

    Was meinst Du damit genau? Kannst Du hier vielleicht einen entsprechenden Link reinsetzen?
    Soweit ich weiß, nein.
    Das sind Anwendungen, die im Grunde genommen keiner braucht. MHP-fähige Sat-Receiver sind in D kaum verbreitet und außerdem deutlich teurer als ähnliche, die nicht MHP-fähig sind.
    Müßtest Du ergänzen. Möchtest Du Sendungen "streamen", also das "digitale" Signal aus dem Sat-Receiver herausziehen und zB auf dem PC auf Festplatte speichern? Soll der Sat-Receiver ne eingebaute Festplatte haben? Soll er für Premiere oder anderes Pay-TV geeignet sein?
    Da ist generell zu Markenqualität von Spaun oder Technisat zu raten. Ich kann aber keine Aussagen treffen, inwieweit die Dinger "wetterfest" sind.
     
  3. fuddel

    fuddel Gold Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Naumburg/Saale
    Technisches Equipment:
    D-Box1 ,Humax 5400 ,Hyundai 1010,Nokia 211S u.andere
    AW: Hilfe zum Aufbau einer Satanlage

     
  4. susanne

    susanne Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bonn
    AW: Hilfe zum Aufbau einer Satanlage

    Hi Fuddel schon wieder du. ;)

    Ich denke du meinst mit Erdung den Potentialausgleich mittels 4mm Kupfer vom Multiswitch zur Potentialausgleichschiene. Richtig?

    Mir geht es eigentlich darum, ob es auch wichtig/ notwendig, von den F-Steckern aussen (mein Spiegel steht ca.10m vom Haus im Garten), auch eine Verbindung zur Potentialausgleichschiene mittels 4mm Kupfer zu machen?!
     
  5. fuddel

    fuddel Gold Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Naumburg/Saale
    Technisches Equipment:
    D-Box1 ,Humax 5400 ,Hyundai 1010,Nokia 211S u.andere
    AW: Hilfe zum Aufbau einer Satanlage

    Ja genau das meinte ich,Susanne.Den Mast mit Spiegel im Garten habe ich mit einem seperatem Staberder versehen.Daran habe ich auch alle anderen Metallteile im Garten angeschlossen.(Masten für Kabel und Beleuchtung,Dachrinne der Garage) Da reichen aber 4mm Kupfer nicht!

    An die F-Stecker aussen bin ich nicht gegangen,macht zuviel Trödel,wenn man am LNB was machen muß.Das Kabel hängt ja schon am Potenzialausgleich des Multischalters.Ob's ausreicht,weiss ich nicht so genau.

    Gruss Fuddel
     
  6. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Hilfe zum Aufbau einer Satanlage

    zu 1. die Technisat Switche sind sehr gut. der 9/8 hat ja ein separates Netzteil, was nur für den Innenbereich gebaut ist. die Niederspannungsleitung kannst du aber nach draussen legen.

    zu 3: Regionalfernsehen kannst du hervorragend über Sat, lediglich die Lokalen Sender, die ins Kabel eingespeist werden, sind nicht mit dabei.

    zu 4.: MHP wird seit Jahren versucht zu pushen, aber die Kunden wollen nicht so recht. Wozu auch: Bestellen vom Werbesender kann ich auch per Telefon.

    zu 5.: Es gibt Receiver für C/T und solche für Sat. Die sind technisch zu unterschiedlich als dass man sie in ein Gerät bauen könnte ohne gleich zwei Platinen einzubauen. Ausserdem: Wer Sat hat, braucht doch kein Terr oder teueres Kabel.

    Empfehlung Technisat, breite Palette, gute deutsche Qualität, einfache, saubere Menüs, hervorragendes, einzigartiges EPG, da redaktionell aufbereitet. Nur kein Twin Tuner und kein Netzwerkanschluss am HDD-Receiver.
    Speziell für deinen Bedarf Digit 4S

    zu 6.: MS : von TechniSat den 9/8 mit sep. Netzteil, eventuell dazu den 5/8 und DiSEqC-OPTIONS-Switche von TechniSat oder Spaun (SUR 210 F) für den 3. Satelliten.

    Gruß Hajo
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Hilfe zum Aufbau einer Satanlage

    Also ich hab bei mir jetzt ein 4mm Cu-Kabel zur Potentialausgleichsschiene woran der Mast und die Schirmung der Kabel hängt. Zusätzlich geht noch ein 16mm² Kabel vom Mast zu einem Wasserhahn. Doppel hält besser :cool:
     
  8. fuddel

    fuddel Gold Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Naumburg/Saale
    Technisches Equipment:
    D-Box1 ,Humax 5400 ,Hyundai 1010,Nokia 211S u.andere
    AW: Hilfe zum Aufbau einer Satanlage

    Also ,das würde ich wieder auftrennen.Mast an den Wasserhahn(hoffentlich geht dan nicht irgendwo mit Plastleitung weiter!) und Kabel an den Potenzialausgleich.Wenn der Blitz in die Schüssel knallt hast ihn doch sonst gleich voll auf dem Kabel und im Reciever! Geht aber meiner Meinung nur wenn der Hausabstand unter 1-2 m ist.(mit dem Wasserhahn)


    Gruss Fuddel
     

Diese Seite empfehlen