1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von Sleepwalka, 21. April 2006.

  1. Sleepwalka

    Sleepwalka Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hi,
    ich bin neu hier und versuche gerade lokale us tv sender zu bekommen.
    das ist warscheinlich schon ein altes thema hier und ihr habt da denke ich mal wirklich ahnung von.;)

    Ich habe im internet schon mal so vor mich hin gelesen aber nie so das richtige denke ich mal.
    Frage ist wie bekomme ich z.b. CBS der sender interessiert mich.
    oder ist es auf grund der erdkrümmung gar nicht möglich diese sender zu empfangen?
    im moment habe ich noch einn 60er spiegel wollte ihn aber mit einem 90er auswechsln und einem doppelten lnb womit man astra als auch eutelsat empfängt.
    kann mir jemand helfen?
    grüße
    sleepa:rolleyes:
     
  2. pinni_ob

    pinni_ob Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Ruhrpott
    AW: Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

    Also mit Astra und Eutelsat kannste das eh vergessen. Normalerweise sind die Sender in Europa auch garnicht zu empfangen, nur zwischendurch gibt's mal Feeds die manchmal für ein paar Tage anhalten (also 1-1 Übernahme vom Ami-Sender). Diese Feeds gibt's aber dann auf Satelliten wie Telstar (15° West). Dürfte auch mit deiner 90°-Schüssel empfangbar sein, brauchst dann allerdings nenn Motor um sie zu drehen.
     
  3. Dr Feeds

    Dr Feeds Foren-Gott

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    14.641
    Ort:
    Calbe (Saale) .Sachsen-Anhalt
    Technisches Equipment:
    Gibertini 125 Motor SG 2100
    Triax TDA 88 Alu-Antenne
    Sat Kathrein CAS 90 19,2+13E
    Megasat Flachantenne H30 D1 Single Sat Spiegel
    Vantage X211S CI(2CI+2Conax/Xcrypt)Blind Scan
    Clarke-Tech 2100 Blind Scan
    Clarke-Tech 2500 Plus
    Blind Scan
    Dr HD F15 Blind Scan
    Lypsi Twin LNB 0,2db
    Quali 1080 4:2:2
    SkyStar HD+ CI
    Pace Sky HD1
    Karte von MTV unlimited,Sky Film+ Sky Sport+Sky Fußball Bundesliga+Sky Welt+Extra+alle HD SKY .
    No HD+
    AW: Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

    16E
    du CBS emfangem nur Feeds
    11.189H SR 5632 auf 16E
    Channel Name CBS-NY Main

    MSNBC nur Feeds auf 15W
    11.525H SR 1.500
    Channel Name DAD-2

    Ein Sat-schüssel 90 u gut LMB Smart 0,2db

    Motor SG 2100
     
  4. Sleepwalka

    Sleepwalka Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

    aha das heißt die sender sind gar nicht kontinuierlich zu empfangen sondern nur ab und zu wenn der satellit "günstig steht"..und ich brauche kein doppel lnb sondern einen motor um meinen spiegel drehen zu können? wie funktioniert das mit dem motor? man steckt den spiegel drauf und kann ihn dann per fernbedienung ihn auf die verschiedenen koordinaten drehen... z.B. telstar um ihn zu empfangen müsste ich meine schüssel mit dem motor auf 15°W drehen richtig?
    wäre ein größerer spiegel von vorteil? beispielsweise 100er?

    das hat mir schon mal ganz gut geholfen bis jetzt.

    danke
    sleepa
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2006
  5. Jörg S.

    Jörg S. Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    269
    Technisches Equipment:
    Medion MD 24500
    Technisat SkyStar 2
    AW: Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

    Die Sateliten stehen schon immer auf der gleichen Stelle, aber ein Feed ist halt nur eine zeitweilige Übertragung für einen bestimmten Zweck. Manchmal läuft dann eben für längere Zeit ein normales Fernsehprogramm und wird dann aber plötzlich von einem erst wartenden und dann mehrfach übenden Reporter einer Aussenübertragung unterbrochen. :D
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

    Es sei noch angemerkt, daß die Erdkrümmung noch eins der geringsten Probleme ist. Die Ammis setzen bei fast allen Sats den so genannten Conus (Continental US) Beam ein.
    Das ist ein Beam, der im Zielgebiet gleichmäßig eine super Leistung liefert und zum Rand hin (den US Außengrenzen) extremst an Leistung verliert.
    Somit währen Reflektoren im zweistelligen Meterbereich nötig, wenn man hier in Deutschland etwas davon empfangen wollte.
    Einige Sats haben sogar Mini Zone Beams, die den Empfang auf einzelne Metropolen der USA begrenzen.

    Zumindestens im Westen unserer Republik ließe sich also mit dem entsprechenden Aufwand und super Sicht Richtung Westen über Echostar 3/Rainbow 1 eine Vielzahl US Locals empfangen. Zumindestens sofern man an eine Abokarte von Dish Networks heran kommt.
    Das dürfte für jemanden, der schon die nötige Empfangsanlage besorgen könnte aber ein Kinderspiel sein :D

    Gruß Indymal
     
  7. Sleepwalka

    Sleepwalka Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

    aha Das heißt also wenn ich lokale sender empfangen wollte bräuchte ich einen spiegel mit einem etwa 10meter durchmesser um die amerikanischen satellieten an peilen zu können? und eine dem entsprechende abo karte...
    frage ist jetzt nur mal wie kommt es das man in deutschland solche feeds bekommt? wie entstehen die und wie werden die reflektiert? sorry aber ich bin ein bisschen doof :eek:) noch ich versuche es zu bessern.
    kann man diese sender vielleicht über einen internetstream empfangen?
    auf den homepages der sender gibt es keine adresse die auf einen stream hinweist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2006
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

    Ja, so in etwa. Allerdings weiß keiner ob es in der Praxis, 10, 20 oder 30 Meter sein müssten, da bisher Niemand in Europa einen Empfang verzeichnen konnte.
    Allerdings gibt es auch sehr wenige Leute, die Antennen größer 5 Meter bei sich rumstehen haben, um das testen zu können. Und wenn dann sind es eher Profis, die was anderes mit den Teilen anstellen.

    Wenn Signale einmal halb um die Erde geschickt werden sollen, läuft das folgender Maßen ab...
    Das Signal wird z.B. in Los Angeles per Uplinkstation auf einen Sat auf 100° West hochgeschickt.
    In New York empfängt man das Signal von 100° West und schickt es dann wieder per Uplinkstation auf 15° West hoch.
    Somit ist es dann auch in Europa empfangbar.

    Bei sehr weiten Übertragungen, wie z.B. von Japan nach Deutschland können auch mehr Zwischenstationen benutzt werden.

    Gruß Indymal
     
  9. Sleepwalka

    Sleepwalka Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

    warum macht man das in der praxis nicht so? ist das ein kostenfactor oder verlieren die signale auf dem langen weg einfach an leistung? ich habe internet streams gefunden aber nur so das allgemeine keine lokalen sender.
    schade..:)
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Hilfe zu CBS WABC und anderen sendern.

    Du musst dafür Kapazitäten auf den einzelnen Sats anmieten und die Kosten für den mehrfachen Up/Downlink tragen. Das können dann schon locker einige hundert tausend Euro pro Jahr und Sender werden.
    Wenn ein Sender keinen Vorteil darin hat, sich weltweit zu verbreiten ist es also nur rausgeschmissenes Geld.
    Deshalb finden Feeds ansich nur statt, wenn es zahlende Kunden gibt, die ein Interesse an solchen Übertragungen haben.
    Wie z.B. Nachrichtenagenturen oder Fernsehsender, die gewisse US Inhalte aufbereiten wollen.

    Der eigentliche Knackpunkt besteht allerdings bei den Senderechten. Die US Sender produzieren zwar viele Inhalte selber, vermarkten sie in Europa aber nocheinmal getrennt an diverse TV Anstalten.
    Und dafür zahlen die TV anstalten natürlich nur, solange sie die Rechte in Europa exklusiv vermarkten können.
    Wenn hier plötzlich zahlreiche US Sender empfangbar wären, mit den selben Inhalten, dann gäbe es Stress.
    Bei den Feeds sieht man darüber meist hinweg, da es keine offiziellen/regelmäßigen Übertragungen sind, die eine große Zuschauerzahl hätten.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen