1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe! Verwirrung um DVB-T , DVB-C und DVB-S

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Gargamel, 17. Juli 2003.

  1. Gargamel

    Gargamel Neuling

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Hallo Leute,

    wäre echt super-nett wenn mich mal jemand grundlegend aufklären könnte was für meine Situation "das Beste" der 3 genannten DVB's ist.

    Meine Situation:

    analoge PC TV-Karte ist hin, und ich denke über Ersatz nach, will dann aber auch gleich Digitalfernsehen mit berücksichtigen. Mein TV-Empfang war bisher analog über Kabel. Ich habe schonmal das Programmangebot für DVB-C in meinem Gebiet gecheckt, und da gibt's gerade mal ARD und ZDF in digital, den Rest analog.

    Meine Ziele:

    Wenn möglich mit Linux einen PC-basierten digitalen Videorekorder bauen ("VDR" Projekt für Linux), mit dem ich alle Kanäle aufzeichnen kann. Mit "alle" meine ich schon mal alle Sender, die ich bisher analog über Kabel bekommen habe, plus denen die ich dann im digitalen Angebot von -T -C oder -S hinzubekomme. Pay-TV interessiert mich (noch) nicht.

    Meine Fragen:

    - Würdet Ihr mir zu DVB-C -T oder -S raten ?

    - Empfängt eine DVB-C Karte die "analogen", also meine bisherigen Programme dann etwa auch digital ? Oder was kann eine DVB-C Karte Besonderes, das eine DVB-S oder -T nicht kann ?

    - Lohnt der Kauf einer DVB-C Karte überhaupt, wenn wie bei mir nur 2 nennenswerte digitale Programme laufen (insgesamt 12, 6 davon schon alleine PREMIERE, was mich nicht interessiert) ?

    - Ist vielleicht mit einem baldigen Anwachsen des -C Angebots zu rechnen ? (wohne in Hamburg!)

    - Kann eine DVB-S Karte auch DVB-C verarbeiten oder umgekehrt ? Wenn nein, gibt es überhaupt so etwas wie "DVB-T-C-S Kombi-Karten" ?

    - Falls Ihr mir eher zu DVB-S ratet, was für Komponenten brauche noch ausser der PC DVB-S Karte (zwei normale TV's sollen "beliefert" werden) und was muss ich so in etwa anlegen ? (Es ist z.B. noch nicht mal ne Schüssel vorhanden)

    Ihr merkt schon - ich bin blutiger Anfänger! Deshalb wäre es echt toll, wenn Einer von Euch mir ein wenig Erleuchtung schenken könnte.

    Vielen Dank i.V. !

    Martin
     
  2. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    ich denke mal, dass die Masse hier für DVB-S tippen würde. Ich auch breites_
    Aber dazu brauchsat Du noch so ein Schüssel-Device, was irgendwo draußen hingebaut werden muss, wo's freie Sicht zum Satelliten gibt winken

    DVB-C kannste erstmal vergessen. Da ist nur Müll drin (ARD, ZDF, Premiere und DigiKabel) ... für die Tonne!

    DVB-T gibts vorerst nur in Berlin mit einem reichhaltigen Angebot.

    Ich hab DVB-S, DVB-C und DVB-T ... schau aber zu 99% nur DVB-S
     
  3. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Sachsen
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    Nun zu DVB-C würde ich ersteinmal nur bedingt raten, der Grund: viel zu teuer. Es sei denn, du darfst keine Sat-Schüssel am Haus anbringen oder aufstellen. Dann bliebe immernoch DVB-T: In Hamburg befindet sich dass aber derzeit noch im Modellversuch und das TV-Programmangebot besteht z.Z.nur aus ARD+ZDF, NDR, Sat 1,RTL und einigen Radioprogrammen. Details siehe hier:www.dvb-t-nord.de Das beste Programmangebot hast du immernoch über Satellit, hier gibt es je nachdem ob du auch mal Pay-TV (sprich Premiere) die teureren DVB-S Karten von Haupauge bzw. Skystar 1 mit Anschlußmöglichkeit eines CI-Moduls oder die billigen Skystar 2 Nur FTA Karten für den PC. Ob sich letztere auch unter Linux realisieren lassen, da bin ich überfragt. Ansonsten siehe hier: DVB-S unter Linux

    Sofern sie digital im Kabel angeboten werden, ja.
    Musst du selber entscheiden, wenn es dir reicht nur das ARD + ZDF Paket u. ev. noch Premiere zu bekommen.
    Kommt darauf an, ab wann die Privaten ins Kabel kommen. Ansonsten frag mal deinen Kabelanbieter.
    Nein, das kann sie nicht, die technischen Spezifikationen sind zu unterschiedlich. Die Techniker hier im Forum können dir das sicher noch bis ins Detail erklären. Solche Kombikarten für DVB-C,-T,-S wären sicher eine interssante Sache, aber ich bezweifle dass es soetwas jemals geben wird.
    Dafür schau mal hier: http://www.beitinger.de/sat/ =
    Aufbau einer Satellitenanlage - Anleitung für absolute Anfänger

    Noch Fragen? Dann einfach drauf los schreiben oder im Forum suchen. winken
    Gruß hvf66
     
  4. Gargamel

    Gargamel Neuling

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Leute,

    also erstmal vielen Dank für die RASEND SCHNELLEN Antworten ! Bin Euch echt sehr dankbar !!

    Ausserdem auch Danke für die massive Aufklärung ! Ich bin jetzt ne ganze Ecke schlauer.

    An DVB-S geht also wohl vorerst kein Weg vorbei.

    Was mich in diesem Zusammenhang nur etwas verwundert (und wohl auch verwirrt hat!) ist der Ratschlag, den man Kabelkunden auf DIGITALFERNSEHEN.de zur Frage "Satellit oder Kabel?" mit auf den Weg gibt. Zitat: "Haben Sie bereits einen Kabelanschluss und werden dort schon digitale Signale eingespeist, sollten Sie Kabelempfang bevorzugen". ... Da ist wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken :)

    Aber da taucht auch schon wieder eine neue Frage auf: Wie, bzw. wo finde ich denn eigentlich heraus wer mein Kabelbetreiber ist, damit ich den dann überhaupt wegen der mangelnden Programmvielfalt nerven kann ?

    Ich habe mich in der Zwischenzeit schon etwas "schlauer" gelesen, und weiss daß ich mindestens eine Schüssel, LNB, und evtl. einen Switch und natürlich viiel Kabel brauche. Den Receiver sollte dann ja eigentlich die DVB-S Karte ersetzen.

    Nur eins ist mir auch nach einiger Lektüre nicht ganz klar geworden: Wenn man Astra und Hotbird, also zwei unterschiedliche Satelliten empfangen will, braucht man dann nicht theoretisch auch 2 Schüsseln ?!?

    (Ich hoffe meine dummen Fragen haben wenigstens einen gewissen Unterhaltungswert ! ;-) )

    Vielen Dank nochmal !

    Gruß,

    Martin
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, Gargamel
    Von wem kommt die Rechnung für Kabel, falls du einen direkten Vertrag mit einem Betreiber hast? Sollte der noch aus Post-Zeiten stammen, dann ist es deren Nachfolgeunternehmen. Bei einer Mietwohnung bei Vertrag des Vermieters mit dem Kabelbetreiber und Aufschlag auf die Miete, frag deinen Vermieter.
    Tja, warum gibt es keine eierlegende Wollmilchsau, die ALLES empfangen kann? Ganz einfach, weil unterschiedliche Tuner (der Fachmann sagt auch Frontend dazu) nötig ist. Nichtmal Eine Box für -T kann -C verarbeiten (und rumgedreht), weil die Modulationen unterschiedlich sind. Das ist halt so. Entweder entscheidet man sich für das Eine oder das Andere. Bei Umstieg sind dann neue Boxen bzw. PC-Karten fällig. Apropos PC-Karte: es gab eine, die konnte analoges TV und DVB am Kabel empfangen und verarbeiten, das war die von Fujitsu-Siemens. Wird nur leider nicht mehr angeboten.
    Gruß, Reinhold
     
  6. clemi002369

    clemi002369 Senior Member

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Vippachedelhausen
    Für 2 Satelliten braucht's 2 LNB'S (die Empfangsteile an der Schüssel. DVB-S ist die beste Wahl. Ich spreche aus Erfahrung (siehe Signatur) breites_ . Du kriegst alle Programme die Analog ausgestrahlt werden Plus viele zusätzlich (z.B ZDF Dokukanal etc.) Pass aber beim Kauf auf, das die LNB's UNIVERSAL sind. Es gibt nämlich auch welche die nur analog sind, und damit lässt sich kein DVB (DIGITAL Video Broadcasting wenn ich mich net irre) empfangen. Die Schüssel an sich sollte auch nicht allzuklein sein. 85-100 cm würd ich dir für 2 Satelliten empfehlen. Du solltest aber wissen das auf Hotbird ca. 60% codiert sind.

    MFG Clemi002369
     
  7. clemi002369

    clemi002369 Senior Member

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Vippachedelhausen
  8. Gargamel

    Gargamel Neuling

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Hamburg
    Also liebe Leute,

    zur Abwechslung mal ein inhaltsloses Posting, zum alleinigen Zweck des Dankes an Alle für schnellen und kompetenten Antworten hier!!

    Da kann ich mir den Gang zum TV-Geschäft ja schon beinahe sparen ! Es sei denn, ich geh los um mir endlich all das Zeugs zu kaufen, das ich für SAT-TV am PC brauche ,;-)

    Also vielen Dank nochmal an Euch alle, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt zu antworten !

    Ich werd mich weiterhin hier in den Foren herumtreiben und mitlesen. Und wer weiß, vielleicht kann ich ja bald einem Verzweifelten mit seinem Linux-VDR den entscheidenden Tip geben .... ?

    In diesem Sinne, schöne GRüße aus dem (noch!) sonnigen Hamburg!

    Martin
     
  9. clemi002369

    clemi002369 Senior Member

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Vippachedelhausen
    Dafür sind wir alten Hasen (nagut ich nicht unbedingt) doch da. Wir helfen gerne, dafür ist dieses Forum eigentlich auch der beste Platz. winken
     

Diese Seite empfehlen