1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe, neue Sat-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von wasch, 11. Juni 2005.

  1. wasch

    wasch Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen!
    Ich hab da folgende Aufgabe zu realisieren.
    Es muss eine Sat-Anlage mit 4 LNB's (4 Satelliten: Astra 19E, Hotbird 13E, Sirius 5E und Amos 4W)für 7 Teilnehmer installiert werden. Wobei nur 4 Teilnehmer alle 4 Satelliten schauen können und die restlichen 3 Teilnehmer nur 2 Satelliten (Astra+Hotbird).
    Ich hab mich schon im Internet ein bißchen umgeschaut, und habe die Möglichkeit mit 4 Universal Quatro LNB's und einem 17/8 Multischalter gefunden. Alles schön und gut, würde auch funktionieren, aber so ein Multischalter kostet ca. 350,-€.
    Deswegen habe ich mir überlegt eine andere Möglichkeit und dabei brauche ich euere Hilfe. Ob es so funktionieren würde. Und zwar: ich nehme 2 Universal Octo LNB's und 2 Universal Quad LNB's, 4 Diseqc-Schalter 4/1 und 3 Diseqc-Schalter 2/1 (insgesamt 7 Diseqc-Schalter für jeden Teilnehmer 1 Schlter). So kann ich auf jeden Schalter die 4 LNB's schalten bzw. 2 LNB's und dann ab zum Receiver.
    Die Frage ist auch noch die, ob man diese Octo LNB's an einen DiseqC-Schalter anschließen kann [​IMG] , da sie einen integrierten Multischalter drin haben?

    Ich hoffe, dass ihr mich überhaupt verstanden habt, was ich vorhabe, und mir weiterhelfen könnt.

    Ach ja, noch was. Ich hab bei mir im Keller einen älteren Multiswitch von Telestar 11/8 (http://www.telestar.de/Produkte/?pid=119) der ist allerdings nur für 2 Satelliten. Ob ich diesen auch irgendwie für diese Sat-Anlage anwenden kann?

    Ich danke euch für euere Hilfe.

    Gruß
    wasch
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Hilfe, neue Sat-Anlage

    Hast du deine Variante mal vom Preis her durchgerechnet?
    Abgesehen davon funktioniert eine Multischalteranlage immer zuverlässiger als eine externen DiSEqC-Schaltern und ist einfacher zu installieren.
     
  3. wasch

    wasch Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Hilfe, neue Sat-Anlage

    Ja, habe ich. Die Anlage mit dem Multischalter 17/8 ist um 100,-€ teuerer als meine Variante.

    In welcher Hinsicht funktioniert eine Multischalteranlage zuverlässiger?
    OK. Vielleicht funktionieren die auch besser und gehen seltener kaputt. Aber ich denke, wenn so ein Schalter kaputt geht, dann muss man wieder auf ein Schlag 250,-€ ausgeben. Und bei disegC-Schalter sind es dagegen nur 5,-€ :eek:

    Jetzt mal zu meiner Frage im ersten Posting.
    Kann mir bitte jemand auf die Frage antworten.

    Danke

    Gruß
    wasch
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Hilfe, neue Sat-Anlage

    Ein Multischalter ist nicht gleich Diseqc-Schalter. Du kannst je einen Ausgang je eines LNB auf einen 4/1 bzw. 2/1 schalten, in Abhängigkeit davon, wieviele Sats für welchen Teilnehmer verfügbar sein sollen.
     
  5. wasch

    wasch Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Hilfe, neue Sat-Anlage

    Ja genau.
    Es würde also funktionieren, wenn ich ein Universal Octo-LNB an die DiseqC-Schalter anhänge?
    Wie schaut's denn da aus mit Universal Quatro und Universal Quad LNB's? Welche kann ich da nehmen um die an DiseqC-Schalter anzuhängen?
     
  6. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Hilfe, neue Sat-Anlage

    Du hast 2 Varianten zur Auswahl:
    1. Ein 17/8 Multischalter und 4 Quattro LNBs.
    2. 4 Octo LNBs und DISEqC Schalter.

    Mehr gibts nicht. Quad LNB sind für 4 Teilnehmer gedacht und bei Quattro brauchst du immer einen Multischalter.
    Ich würde dir, wie Hans2, dringend zu der 1. Lösung raten! Octo LNBs sind extrem fehleranfällig und saugen sehr viel Strom was die Tuner der Receiver stark belasten würde. Bei längeren Kabel würdest du überhaupt große Probleme bekommen. Länger als 20 m sollte die auf keinen Fall sein. Ich denke du würdest es bereuen wenn du jetzt Octo LNBs kaufen würdest. Und es ist doch billiger wenn man gleich etwas ordentliches kauft. Diese Erfahrung musste ich auch machen...
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Hilfe, neue Sat-Anlage

    Von der Sache her würde das schon funktionieren. Dein Spiegel muss die Last von den LNBs und der dazugehörigen Kabel aber tragen können und da hätte ich schon Bedenken.

    DiSEqC-Schalter für 5,-€ kannst du bei einer Mehrteilnehmeranlage aber voll vergessen. Die sind bestenfalls geeignet, wenn jemand mal ein bisschen spielen will. Du benötigst Schalter die mindestens 25dB Entkopplung haben und da möchtest du bei dem Schaltern ab 20,-€ aufwärts kalkulieren. Da du sicher auch Receiver unterschiedlicher Hersteller einsetzen möchtest, eventuel auch Humax-Geräte, kommen mögicherweise sogar nur Spaun-Schalter in Frage.
     
  8. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Hilfe, neue Sat-Anlage

    Bei dieser Anlage mit 7 Teilnehmern kommen bestimmt etliche Meter Koax zwischen LNB und den einzelnen Teilnehmern zusammen. Da gibt es zweierlei zu bedenken:
    Die Steuerspannungen müssen noch hinreichend gut beim Switch ankommen. (der sitzt entweder im LNB oder im Multischalter) Also kein MiniKoaxkabel.
    Die Signalpegel müssen bei den Teilnehmern noch in einem bestimmten Bereich bleiben (50 - 70 dBµV). Das setzt zum einen ein gutes Signal am LNB und zum anderen eine nur mäßige Dämpfung auf dem Weg in der Koaxleitung und den sonstigen verwendeten Komponenten ( z.B. Multischalter) voraus.

    Grundsätzlich ist die Lösung Quatro-LNB + Multischalter bei größeren Anlagen vorzuziehen. Gute Multischalter verstärken die Signale (einstellbar) so, dass die Dämpfungen im Kabel ausgeglichen werden.

    Zu billig gekauft ist wie zu kurz gesprungen: Ziel verfehlt.

    Gruß Hajo
     

Diese Seite empfehlen