1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe,mit Monoblock auf den Kanaren

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von jkhulk, 4. Januar 2006.

  1. jkhulk

    jkhulk Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo, benötige Fachkundigenrat
    Undzwar: Wohne auf gran Canaria , habe mir aus Deutschland einen Doppel LMB ( 2 LMB in einem Gehäuse ) mit gebracht .Habe hier eine 1 mtr schüssel auf dem astra läuft .Welchen Satelieten muss ich denn einfangen ( Hotbird oder Astra ) um den anderen mit zu empfangen .
    Mit dem anpeilen des Astra war das auch schon sone Sache ( denke eher es war glück als sachverstand ) habe Stunden gedreht und probiert und als ich schon aufgeben wollte hatte ich endlich n pegel :confused:. Und das war nicht das erstemal .
    Vielleicht hat ja einer n Tip für die zukunft .
    Danke im vorraus und gruss von der Sonneninsel
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Hilfe,mit Monoblock auf den Kanaren

    Morgen,jkhulk,
    das wird schwierig, Astra und Hotbird haben schon eine Differenz beim Elevationswinkel von fast 5°, ausserdem sind die EIRP-Werte von Astra für die Kanaren äußerst gering, da benötigst Du schon eine Schüssel für den Multifeedempfang von 3 Meter, wobei 1 Meter für Astra allein schon zu wenig ist, und für Hotbird wären mindesten 1,2 Meter alleine erforderlich.
    Mit dem besagten Duo-lnb kommst Du auch so nicht weiter, weil Du den Elevationswinkel, sowei den Tiltwinkel (Verdrehung des lnb, ist da unten erforderlich) nicht ausgleichen kannst.
    Gruß, Grognard
     
  3. jkhulk

    jkhulk Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Hilfe,mit Monoblock auf den Kanaren

    Danke für die schnelle Antwort,
    auch wenn sie auf dem ersten Blick nicht so aufbauent klingt.
    Muss vielleicht noch sagen das es aber doch irgentwie gehen muss da ich hier schon einige 1,2mtr schüsseln mit sogesagten doppelten lnb´s gesehen habe.
    Ich weiss halt nur nicht wie man die dinger einstellen kann.Hier hat mir einer erzählt das man auf den hotbird einstellt und sich dann der astra automatisch ergibt.......
    gruss jkhulk
     
  4. CoolMcCool

    CoolMcCool Silber Member

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    881
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hilfe,mit Monoblock auf den Kanaren

    Zur Ausrichtung: http://www.beitinger.de/sat/faq.html#Anchor-48824

    Ich würde Dir aber raten, es eher mit 2 Einzel-LNBs und einer Universal-Multifeed-Halterung zu versuchen.

    Eine etwas größere Schüssel würde auch nicht schaden. Die SES gibt für Astra und die Kanaren 1m an (für den Digitalempfang mit Ausnahme der Premiere-Transponder, für die wird eine deutlich größere Schüssel benötigt). Bei Hotbird hängt es davon ab, auf welchem Sat ein Sender liegt, 1m ist aber das absolute Minimum:
    http://www.eutelsat.com/satellites/13ehb2-4_popd.html
    (Erklärung der Werte: http://www.satlex.de/de/eirp_values.html )

    Diese Angaben gelten bei direkter Ausrichtung auf einen Sat, für Multifeed sollte die Schüssel eigentlich noch größer sein. (1,2m absolutes Minimum meiner Meinung nach)
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Hilfe,mit Monoblock auf den Kanaren

    Die in Deutschland verkauften Monoblock-LNBs sind für die Montage an 80cm-Spiegeln, die in Mitteleuropa betrieben werden, optimiert. Beim Einsatz in anderen Regionen oder mit anderen Spiegelgrößen dürfte also immer mit entsprechendem Verlust zu rechnen sein, da sich die LNBs ja nicht optimal ausrichten lassen, das betrifft sowohl den Abstand als auch den Tilt.
     
  6. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Hilfe,mit Monoblock auf den Kanaren

    Hallo,jkhulk,
    Glück für Dich das Astra mit 1 Meter Blech läuft, weil die meisten Satelliten der Astra 1-Flotte nur bis Gibraltar/Tanger mit einem vernünftigen EIRP-Wert reinkommen und da sind im Schnitt schon 120 cm erforderlich, um vernünftig auf dem Längen- und Breitengrad von den Kanaren zu empfangen wären bei einem EIRP von < 38 dbW mindestens 150 cm erforderlich. Hotbird ist da etwas besser der kommt mit 41dbW, da reichen 120 cm, in jedem Fall solltest Du für Astra und Hotbird eine eigene Schüssel verwenden, nur so wird die Sache was richtiges.
    Gruß, Grognard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Januar 2006
  7. CoolMcCool

    CoolMcCool Silber Member

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    881
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hilfe,mit Monoblock auf den Kanaren

    Die SES gibt doch 1m direkt als Schüsselgröße für die Kanaren bei den meisten Sats. der Astra1-Flotte an: http://www.ses-astra.com/corpSite/siteSections/ASTRAFleet/astra1g/

    So konservativ wie diese Footprints i.A. sind, gehe ich davon aus, dass 1m problemlos reichen müsste. (Mit Ausnahme einiger Transponder natürlich, die keinen Kanaren-Spot haben)
     

Diese Seite empfehlen