1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von michi65, 26. Juli 2006.

  1. michi65

    michi65 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    23
    Ort:
    58511 lüdenscheid
    Technisches Equipment:
    digitale satelliten anlage
    Anzeige
    Hallo ZUsammen,

    ich brauch eure Hilfe.
    Hab heute meine digitale Satellitenanlage bekommen.
    Hab alles montiert und nach Handbuch angeschlossen,aber ich bekomme kein Bild,nur die Meldung "fehlerhaftes Signal"
    Hab die Schüssel in Richtung Astra gedreht aber nichts passiert,hab leider keinen Satellitenfinder.
    Die Einstellung im Receiver hab ich überprüft,und auf Werkseinstellung zurück gesetzt,hilft auch nicht.
    Könnte das Kabel gebrochen sein,oder das LNB Defekt?
    Oder ist Astra ohne Satelilltenfinder nicht zu finden?
    Hab mich beim ausrichten der Schüssel an anderen Schüsseln in der Nachbarschaft orientiert.
    Sollte ich es mit einem Satellitenfinder probieren,oder neues Kabel,oder gar neues LNB?
    Wie kann ich den FEhler finden?

    DAnke im Vorraus für eure Hilfe

    michi65
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

    Grob in richtung Astra drehen reicht nicht. Eine Schüssel mus GENAU ausgerichtet werden. Und das wird sie bei dir nicht sein. Daher gibt es auch einfach kein Signal.

    Schließ mal den Receiver so an das du ihn sehen kannst, stelle einen Sender ein und drehe mal ganz langsam. Vorher natürlich die Neigung richtig einstellen.

    cu
    usul
     
  3. michi65

    michi65 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    23
    Ort:
    58511 lüdenscheid
    Technisches Equipment:
    digitale satelliten anlage
    AW: Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

    ok werd ich mal probieren,hab zwar in alle richtungen gedreht,und den ferseher dabei im auge gehabt ,aber wohl zu schnell.
    die neigung,wie muss die sein?
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

    Digital Receiver reagieren sehr träge. Hast du zufällig noch einen analogen dann nimm den.

    BTW: Wenn dein Receiver eine Anzeige für die Signalstärke hat dann optimire die Ausrichtung danach. Wenn du sie jetzt nur so einstellst das du JETZT guten Empfang hast, hast du Probleme bei Schlechtwetter.
    Bei OPTIMELER Ausrichtung wirst du bei schlechtem Wettter keine Probleme haben (Wenn nicht gerade die Welt untergeht oder die Schüssel zu klein ist).

    Hängt davon ab wo du bist.

    http://www.ses-astra.com/consumer/s...e_ASTRA/Dish_Installation_Assistant/index.php

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2006
  5. michi65

    michi65 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    23
    Ort:
    58511 lüdenscheid
    Technisches Equipment:
    digitale satelliten anlage
    AW: Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

    nix zu machen,ich werd wohl einen satellitenfinder nehmen,mein receiver hat leider keine anzeige die beim finden hilft,und einen analog receiver hab ich leider nicht.
    hoffe das sich die paar euro investition lohnt.
    der verdammte satellit muss doch zu finden sein...
    gruß
    michi65
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

    Hallo michi65,

    Besorg dir lieber einen analog-Receiver als einen Sat-Finder. Hast doch sicher irgeneinen Bekannten mit analog Sat, der dir den leihen kann????

    Beim analogen siehst du ein Rauschen und wenn die Schüssel auf Astra schaut, SOFORT ein Bild. Das ist wirklich sehr hilfreich, in meinen Augen besser als so ein Zeiger, der auch ohne ein Signal schon ausschlägt! Und es ist ja nicht gesagt, daß du die Schüssel dann auf Astra1 ausrichtest, der Zeiger schlägt bei JEDEM Satelliten aus! Gerade für dich als Ersttäter gar nicht so einfach.

    Das Bild wird anfangs noch gestört sein, und du versuchst dann, die Schüssel so auszurichten, daß das Bild optimal und frei von Störungen ist.

    Und beim Schüssel-Ausrichten braucht man sehr viel Fingespitzengefühl. 1mm kann schon zwischen gutem und schlechtem Bild unterscheiden!!! Das grobe Ausrichten aus alten Antennenzeiten ist damit nicht zu vergleichen!

    Gruß,

    Wolfgang
     
  7. Romeo-Sierra

    Romeo-Sierra Junior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Niederrhein
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 7000-S - DiSEqE 1.2. Motor * 85er (/° und Multytenne
    AW: Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

    Hallo michi65 & Co

    Das wichtigste ist dein Elevationswinkel = die Höhe deiner Schüssel
    (nicht Befestigungshöhe sondern Winkel s.h. Foto)

    Schau mal hier:

    http://www.satzentrale.de/sat/azimut.shtml

    Den Ort in deiner Nähe aussuchen und dann auf Berechnen klicken,
    den Elevationswinkel z.B. Saarbrücken 32,41° an deiner Schüssel einstellen:

    [​IMG]

    Jetzt wieder einen Sender einstellen ARD oder ZDF sind sehr Hilfreich, die haben eine gute Signalstärke.
    Und wieder mit Blickkontakt zum TV erst in etwa wie die Nachbarn einstellen und dann in ganz kleinen Schritten in eine Richtung drehen.
    Wenn sich hier nichts tut, dann in wieder ganz kleinen Schritten in die andere Richtung.
    Das kann etwas Zeit in Anspruch nehmen wenn man Anfänger ist! Nur nicht aufgeben!!!

    Kein Erfolg, dann noch mal den Elevationswinkel überprüfen, eventuell minimal verstellen!!!

    Gruß RS

    PS.: viel Erfolg!!!
    PSS.: Berichte bitte wenn es läuft!!
    PSSS.: mit analogen Receiver geht es genau so, ist nur viel einfacher beim finden!
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

    Naja, ohne Pegelanzeige an seinem Digitalreceiver wird er aber den Spiegel NIE optimal ausrichten können.
     
  9. Romeo-Sierra

    Romeo-Sierra Junior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Niederrhein
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 7000-S - DiSEqE 1.2. Motor * 85er (/° und Multytenne
    AW: Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

    Das stimmt schon, doch hat michi65 erst einmal ein Bild, und mit einem Sat
    Finder (mit Pegel Anzeige) geht es im Grund genauso.

    Ich gebe dir jedoch Recht Wolfgang R mit schlecht Wetter Reserven könnte es schief gehen.

    Es sei den michi65 macht die Einstellung bei Gewitter mit Hagelschauer.:D


    Gruß RS
     
  10. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.436
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Hilfe "Fehlerhaftes Signal"

    Das stimmt schon, doch hat michi65 erst einmal ein Bild, und mit einem Sat
    Finder (mit Pegel Anzeige) geht es im Grund genauso.

    Satfinder (Piepser) sind für die Justierung einer Antenne völlig ungeeignet. Damit kann man den SNR - Maximalpegel(Signalqualität) nicht einstellen. Nix da mit- "geht im Grunde genauso". Es sei denn, es handelt sich um ein professionelles Antennemessgerät.

    Dazu gibt es hier im Forum jede Menge fundierte Beiträge. Wie beispielsweise diesen hier von Member Klaus am See, dessen Fachkompetenz in Therorie und Praxis hier unumstritten ist:

    Zitat:
    Und wie macht man das nun richtig? Also man nehme ein Gerät welches die Signalqualität beurteilen kann, z.B. ein Antennenmeßgerät, oder auch einen digitalen Satellitenreceiver. Man muß den C/N-Wert bzw. Eb/N0 beobachten und das LNB drehen, bis hier das Maximum erreicht wird. Alternativ kann man auch einen Spektrumanalyzer nehmen und das Spektrum beobachten. Die C/N-Methode ist allerdings am einfachsten, zumal das fast jeder Digital - Receiver anzeigt. Nach dieser Anzeige ist die Ausrichtung der Antenne optimal möglich, jedes noch so teure Meßgerät hilft dabei nicht mehr. Ob es nun 13,5dB oder 14dB sind ist auch eher egal, schließlich geht es nur darum das Maximum zu finden.

    Die Ausrichtung nach Signalstärke geht nicht, da man so den Unterschied zwischen Nutz- und Störanteil nicht sieht. Die Anzeige des BER ist auch nicht hilfreich, da die Anzeige viel zu träge ist und man die Reserve nicht sieht.

    @michi65

    Falls Dein Receiver SNR nicht anzeigen kann, fogst Du dem Vorschlag von Wolfgang R.

    Man kann die Satelliten auch mit Hilfe der Sonne finden. Je nach Standort kann man exakt berechnen zu welcher Zeit man die Schüssel einfach nur auf die Sonne richtet/fluchtet und hat beispielsweise Astra bei Wahl des richtigen EL-Winkels immer richtig(Grobausrichtung) angepeilt. Danach erfolgt nur noch die Feinjustierung.

    Beispiel Standort Stuttgart:
    http://cgi.stadtklima-stuttgart.de/mirror/sonne.exe

    Volterra
     

Diese Seite empfehlen