1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe !!! Für Sateliten-Spezialisten...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von cuco, 29. Mai 2006.

  1. cuco

    cuco Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    wir sind umgezogen und haben jetzt auch SAT-Fernsehen (über Astra 1B). Leider konnten wir aber bis jetzt nicht herausfinden ob es eine digitale oder analoge Hausanlage (4 Mietparteien) ist...

    So haben wir einen digitalen und einen analogen Receiver gekauft...

    Auf dem analogen kommen die ganzen Deutschen Sender, allerdings RTL, SAT 1 und Pro 7 nicht immer...(so gab´s z.B. kein Europa-Pokal Endspiel [​IMG] )

    Auf dem digitalen Receiver gibt´s ARD, ZDF, RTL, RTL 2, Super RTL, VOX, DW und jetzt kommt´s:

    Entweder alle Dritten oder unser brasilianischer Lieblingssender (Rederecord)...

    So steht es also jeden Tag im wahrsten Sinne des Wortes "in den Sternen", ob wir unsere "Novela" anständig gucken können, oder nicht...

    "Kein Signal" ist für uns mittlerweile das schlimmste Reizwort überhaupt [​IMG] !!!

    Hilfe !!! Wer weiß woran´s liegen könnte ???

    Bis bald,

    Cuco
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Hilfe !!! Für Sateliten-Spezialisten...

    Entweder die Anlage ist irgendwie defekt oder sie ist nicht digitaltauglich und jemand anderes im Haus zieht euch durch das einschalten eines Digitalreceivers das low Band weg (eine "analoge" Sat Anlage funktioniert nicht mehr richtig wenn ein Digitalreceiver daran betrieben wird. Das aüßert sich darin das andere Teilnehmer nicht mehr alle Programme empfangen).

    Versuche mal rauszufinden welche Komponeten (LNB, Multischalter) verbaut sind und wie das alles genau verkabelt ist.
    Ohne diese Infos ist das Raten sehr mühselig.

    Und wenns geht frag mal die anderen Bewohner welche Receiver (analog, digital) und wieviele sie angeschlossen haben.

    cu
    usul
     
  3. cuco

    cuco Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Hilfe !!! Für Sateliten-Spezialisten...

    Danke für die rasche Antwort !!!

    Das Eigenartige ist halt, daß mal das Eine und mal das Andere geht...

    Auf dem Analogen Receiver gibt´s RTL, SAT 1 und Pro 7 fast nie...

    Auf dem Digitalen kommen die RTL-Sender, ARD und ZDF konstant... SAT 1, und Pro7 sowieso nicht...

    Bei 2 Parteien muß ich noch nachforschen, die 3. hat einen analogen Receiver...

    Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

    Cuco
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Hilfe !!! Für Sateliten-Spezialisten...

    Bei einer klassischen "analogen" Satanlage passiert das aber nicht. Selbst wenn da 20 digitale Receiver angeschlossen wären... dann würden die digitalen Receiver halt praktisch nichts empfangen. Die analogen Receiver würde es aber nicht weiter im Empfang beeinträchtigen.
    Weil Altanlagen mit dem von den digitalen Receivern gesendeten 22khz Signal (zur Umschaltung ins Highband) garnichts anfangen können.

    Die Problematik ergibt sich nur dann, wenn ein genialer Mensch dachte, er könnte die Anlage digitaltauglich machen, indem er einfach den alten Dual LNB gegen einen Universal Twin LNB austauscht.
    Da die Anlage somit schon einmal zur Hälfte "digitaltauglich" ist, ergeben sich dann die genannten Probleme.

    Allerdings glaube ich nicht unbedingt, daß es in diesem Fall daran liegen kann da:
    Lowband Vertikal geht manchmal (wenn die digitalen Dritten nicht gehen)
    Lowband Horizontal geht immer ?
    Highband Horizontal geht immer (abgesehen von den Dritten Programmen:eek: )
    Highband Vertikal geht scheinbar garnicht

    Da 90% der relevanten Digitalsender auf Highband Horizontal zu finden sind, müsste bei der "Universal Twin LNB Problematik" Lowband Horizontal eigentlich permanent tot sein... ist es aber allem Anschein nach nicht.
    Von daher gehen ich eher von einem Defekt (z.B. Quad Fehler) oder einer wie auch immer verhunzten Verkabelung aus.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2006
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Hilfe !!! Für Sateliten-Spezialisten...

    Ahm, sicher?

    Wenn der Multischalter das 22kHz Signal zum LNB durchlässt schaltet es doch aufs high Band, oder?

    Oder meinst du Anlagen mit ganz alten LNBs die das high Band nicht kennen? (Ich vermute mal ja aufgrund des nächsten Absatzes.)

    Wobei Anlagen mit high Band fähigen twin LNBs und 2/X Multischalter AFAIK nicht so unüblich sind das man das gleich ausschließen kann.
    Das dürfte mittlerweise IMHO die häufigste Art der analogen Sat anlage sein (Wobei ich da natürlich keine sicheren Daten habe).

    Und davon abgesehen davon bekommt er ja gelegentlich das high Band. Wenn es eine "anloge" Anlage ist das ist es eine mit einem Universal Twin LNB.

    Welche dritten gehen nicht. Die analogen oder die digitalen?

    Ich hatte jetzt keine Lust die verschidenen Fällle durchzuraten um zu sehen ob es das sein kann.
    Sinvoller er verrät uns welche Art von Multischalter vorhanden ist und dann ist die Sache geklärt.

    Wenn der Fragesteller einen brasilianischen Lieblingssender hat haben die anderen Mieter evtl. ihre spanischen Lieblingssender ;-)
    Man kann zwar davon ausgenhen das in DE die meisten die deutschen free TV Sender schauen. Aber konkret würde ich die Fehlersuche nicht darauf aufbauen das das so sein muß.

    Das ist ja neben der "analogen Anlage" die andere Möglichkeit die man sofort vermuten würde.


    Naja, egal. Das einfachste wird sein cuco informiert sich mal was für Komponeten verbaut sind und wie sie verkabelt sind dann kann man ja schonmal bessere Vermutungen anstellen.
    Und egal was nun das Problem ist, ohne zugriff auf die Analge wird er eh nicht weiterkommen. Es sei den ein "es geht nicht" in richtung Vermiter reicht aus damit sich der Vermieter um den Kram kümmert.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2006
  6. Busdriver

    Busdriver Silber Member

    Registriert seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Wien
    Technisches Equipment:
    HIRSCHMANN FeSat 85 +
    Universal Quattro-LNB New Gold Edition (Micro Electronic)
    PHILIPS DS 2010
    PHILIPS DSR 9004/02 + SKY(incl. ORF)-Karte
    HUMAX PRHD 1000 + SKY(incl. ORF)-Karte
    SKY HD-1 (incl. ORF-Karte)
    2x TECHNISAT Digit MF4-S CC + ORF-Karte
    Selfsat H30D2 mit Rotor HH90
    WISI OR 605 + ORF-Karte
    ARION ARS-6130IR + ORF-Karte
    PHILIPS 42 PF 5320 Plasma
    PANASONIC TH-42PV71FA Plasma
    PANASONIC TX-P50C3E Plasma
    FUNAI LCD-A 2005
    AW: Hilfe !!! Für Sateliten-Spezialisten...

    Falls ein Universal Quattro-LNB vorhanden ist benötigt nur der Multischalter (MS) das 22-KHz-Signal damit der MS in die beiden High-Bänder (Horizontal oder Vertikal) schalten kann. Das LNB benötigt die 22 KHZ nicht, es benötigt lediglich die Speisespannung. Auch diese, vom Receiver kommende, Speisespannung (14 Volt für Vertikal 18 Volt für Horizontal) steuert nur den Multischalter. Das LNB bekommt immer eine gleichbleibende Speisespannung.

    Anders liegt es bei einem Universal Quad-LNB. Dieses benötigt sowohl das 22-KHz-Signal als auch die unterschiedlichen Speisespannungen. Allerdings ist bei dieser Art von LNB´s eine Mehrteilnehmeranlage von mehr als 4 Teilnehmer komplizierter und aufwändiger aufzubauen.

    Ähnlich wie beim Universal Quad-LNB verhält es sich bei einem Universal Octo-LNB. Hier funktioniert es bis zu 8 Teilnehmern ohne zusätzlichem Aufwand. Bei mehr Teilnehmern: Wie bei Universal Quad-LNB

    P. S.:
    Bei Verwendung eines Universal Quad-LNB benötigt man bis zu 4 Teilnehmern keinen Multischalter.
    Bei Verwendung eines Universal Octo-LNB benötigt man bis zu 8 Teilnehmern keinen Multischalter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2006
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Hilfe !!! Für Sateliten-Spezialisten...

    Ganz alte Anlagen haben 10 Ghz LNBs und ab Mitte der 90er Jahre 9,75 Ghz LNBs, auch noch ohne Highband.
    Der Siegeszug der Universal LNBs (Highbandfähig) kam erst Ende der 90er Jahre... auch wenns die Teile zu diesem Zeitpunkt schon längere Zeit parallel gab.

    Danach werden sich wohl die wenigsten noch eine rein Lowbandfähige Satanlage aufgebaut haben. Und daß alle Welt aufgrund eines LNB Defekts einen Universal Twin montiert hat, glaube ich erst recht nicht.
    Jeder der auch nur einen Funken Ahnung von der Materie hat, weiß doch, daß man mit dieser Konfiguration keinen Blumentopf gewinnen kann.

    Zumal ein Quattro LNB, bei dem man nur das Lowband abgreift auch heute noch genau die Funktionalität bieten kann, die man ansich erzielen will.
    Es ist ja nicht so, daß ein Universal Twin LNB die einzige noch käufliche Alternative zu einem Dual LNB darstellt.

    Von daher würde ich zwar davon ausgehen, daß einige Zeitgenossen sich eine "Pfuscheranlage" mit 3/X Multischalter und Universal Twin LNB zugelegt haben... zum Standart erklären würde ich es aber noch lange nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2006

Diese Seite empfehlen