1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe!Erweiterung Satanlage mit Amos und Türksat

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Jessica, 24. Februar 2007.

  1. Jessica

    Jessica Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    54
    Anzeige
    Schönen guten Tag.
    Benötige mal wieder Hilfe.
    Und zwar möchte ich meine Satanlage um Amos 4 Grad und evtl. Türksat 42 Grad erweitern.
    Bisher habe ich Hotbird 13 und Astra 19,2 über einen Monoblock geschaut.
    Werde mir jetzt noch einen Twin Festplattenreceiver zulegen.
    Kann ich den Monoblock weiterhin verwenden oder sollte ich auf Singel LNBs mit mehreren Ausgängen umsteigen? Und wie funktioniert das dann mit Diseq oder Multischalter? Was ist überhaupt der Unterschied zwischen Diseq und Multischalter?Wieviele Ein- und Ausgänge müssen die dann haben?
    Dann würde es ja auch heißen, dass ich bei einer Anpeilung von 3 bzw. 4 Satelliten 6 bzw. 8 Ausgänge/Kabel habe.
    Kann mir jemand mögliche Erweiterungsvorschläge machen?!
    Vielen Dank,
    Jessica
     
  2. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Hilfe!Erweiterung Satanlage mit Amos und Türksat

    Hallo Jessica,

    leider schreibst du weder wo du wohnst, noch, wie viele Ausgänge dein Monoblock LNB hat.

    Mit Amos 4°W und Türksat 42°E hast du eine ordentliche Weite, die überspannt werden muss.
    Grundsätzlich lässt sich das mit einer Wavefrontier T90 stemmen.(Mastspitzenmontage 14 kg). Ortsabhängig kommt alternativ auch nur eine Mehrspiegel Anlage in Frage.
    Dann werden einzelne LNB für jede Satposition fällig. Welche, hängt von der Anzahl der Teilnehmer ab.
    Für 1 TN: 4 Single LNB plus 1 DiSEqC-Schalter 4in1 - 4 Leitungen von den LNB zum Schalter (Montage hinter der Schüssel) und 1 Leitung zum Receiver
    Für 2 TN: 4 Twin LNB plus 2 DiSEqC-Schalter 4in1 - 8 Leitungen von den LNB zum Schalter (Montage hinter der Schüssel) und 2 Leitungen zu den Rec.
    Für 3 TN: 4 Quad LNB plus 3 DiSEqC-Schalter 4in1 - 12 Leitungen von den LNB zum Schalter (Montage hinter der Schüssel) und 3 Leitungen zu den Rec.
    Für 4 TN: 4 Quad LNB plus 4 DiSEqC-Schalter 4in1 - 16 Leitungen von den LNB zum Schalter (Montage hinter der Schüssel) und 4 Leitungen zu den Rec.
    Für x TN: 4 Quatro LNB plus Multischalter 17/x - von jedem LNB 4 Leitungen zum MS und von diesem x Leitungen zu den Rec.
    Es kann wegen der Leitungslängen aber auch schon für weniger als 5 TN sinnvoll/notwendig sein, eine Multischalterlösung zu realisieren.

    Der Twin Receiver benötigt zwei Leitungen - ist 2 TN .

    Hilfreiche Infos unter: http://www.satlex.de/de/1participant.html

    Gruß Hajo
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Hilfe!Erweiterung Satanlage mit Amos und Türksat

    ... und gleichzeitig handelt es sich hier um die Satelliten mit sehr unzuverlässigen Empfangsbedingungen - vor allem bei Amos und Turksat-1C.

    Diese werden selbst mit der T90 vor allem im Nordwesten Deutschlands nicht problemlos reinkommen - vor allem, weil diese Satelliten im empfangsschwachen Außenbereich der Antenne liegen.

    Mit anderen Worten: da hast du dir was Schönes vorgenommen - eigentlich macht speziell dieser Empfang nur angehenden DXern Spaß, für die es immer ein Fest ist, wenn die Transponder nicht gut zu empfangen sind. Normalbetrieb ist dagegen eher langweilig ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2007
  4. Jessica

    Jessica Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    54
    AW: Hilfe!Erweiterung Satanlage mit Amos und Türksat

    Ich danke euch.
    Ein sehr hilfreicher Link.
    DANKE, DANKE, Danke
    Jessica
     

Diese Seite empfehlen