1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

hilfe beim reciever wahl

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ToX, 31. Januar 2008.

  1. ToX

    ToX Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Servus,
    habe vor mir`n sat anlage anzuschaffen.
    Habe nun`n Problem mit dem Wahl eines Recievers, da es ja so viele gibt.
    Möchte euch bitten mir da etwas zu helfen.

    Also meine Kriterien:
    -DVB (also soll digital sein, nicht analog)
    -AC3/DolbyDigital Ausgang (SPDIF) lieber koaxial als optisch.
    -Alphanumerisches Display
    -Software update über sat
    -DiSEqC erwünscht, muss aber nicht sein
    -soll nicht teuerer als 100-110 euro sein

    Und soll natürlich das Beste fuer das Geld sein. :)))

    Danke im voraus,

    MFG ToX
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2008
  2. stz1949

    stz1949 Senior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Wien und Sofia
    Technisches Equipment:
    Gibertini 85 cm
    STAB HH 100 DiseqC Motor
    Megasat Diavolo Single LNB 0,1 dB HDTV
    Edison Coaxialkabel 110 dB 3-fach geschirmt
    Cryptoworks CI Module
    AW: hilfe beim reciever wahl

    Bei deinen Anforderungen reicht ja schon der billigste Receiver vom Baumarkt....
     
  3. ToX

    ToX Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    AW: hilfe beim reciever wahl

    Könnte sein.
    Ich möchte aber schon um die 100€ ausgeben und dann etwas mehr Qualität/Zuverlässigkeit haben.
    Habe im Netz einige Beiträge gelesen, vonwegen lange Boot-/Umschaltzeiten, unuebersichtliches Menu u.s.w.
    Das will ich, so weit es mein Budget (100€) erlaubt, vermeiden.
     

Diese Seite empfehlen