1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe beim Aufbau 100er Multifeed Anlage 13°-28,5°

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von cruiser1, 29. Oktober 2008.

  1. cruiser1

    cruiser1 Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Hallo!

    Hab 3 Fragen und hoffe auf Eure Fachkunde!

    Estmal zur Ausrüstung

    100er Gibertini Sat-Spiegel
    + original Multifeedhalter 4-Fach
    + PMSE Multischalter 17/8 NT SMPS
    + 4 Stück Sharp Quattro LNB ​

    gewünschte Sats:


    19,2 Astra
    13° Hotbird 8
    23,5 Astra
    28,2 oder 28,5


    1.Frage:Bin als Laie nicht so ganz sicher und hab gelesen das es LNB´s gibt wo die Reihenfolge der Stecker eine Rolle spielt. Also Low und High Band in der richtigen Reihenfolge an den Multischalter anklemmen oder ist das egal?

    2.Frage:Brauch ich für jedes LNB die High UND Low Band Anschlüsse sprich kann ich es mir sparen aus den 4 vorhandenen Leitungen 16 zu machen oder reicht es durch das leider zu kleine Durchgangsrohr im Dach 4 weitere rein zu ziehen (Insg. 8)??? Oder fehlen dann Sender?

    3.Frage:Wie justiere ich die LNB´s am besten? Hab das erste (wenn ich hinter der Schüssel stehe und die LNB´s an sehe) auf der Schiene ganz rechts befestigt. Momentan wird 19,2° angesteuert. Ich würde die anderen 3 schonmal gern grob justieren.
    Da gibts doch Hilfen wie Abstände vom ersten LNB zum 2.
    Oder 3. LNB mittig etc. Hat da einer nen Tipp oder eine Skizze???

    Hab aus dieser Position Astra gerade mal auf 75% und 65er Qualität bekommen.


    Danke schon mal für Eure Hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2008
  2. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Hilfe beim Aufbau 100er Multifeed Anlage 13°-28,5°

    Falls du Astra 2D (BBC etc.) empfangen möchtest, wäre die Angabe deines Wohnortes hilfreich.
     
  3. cruiser1

    cruiser1 Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    23
  4. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Hilfe beim Aufbau 100er Multifeed Anlage 13°-28,5°

    Dann müsstest du den 28,xer für 2D zwingend in den Fokus nehmen. In Halle sollte der 2D mit einer 100er und wenig Reserven reinkommen.

    Allerdings wäre dann die Spreizung zu Hotbird extrem. Es soll aber mit etwas Bastelei funktionieren.
     
  5. cruiser1

    cruiser1 Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    AW: Hilfe beim Aufbau 100er Multifeed Anlage 13°-28,5°

    Also Machbarkeit ist schon mal geklärt-danke, aber wie umsetzen? Mit dem 28,5er anfangen und dann die anderen 3 suchen? Hatte als ich Anfangs Amos und Sirius fukussieren wollte so nen Tip mit Astra ganz rechts, dann 125mm das nächste, das 3= ...mm entspricht mitte Multifeed Halter...
    Das war mal nen Anhaltspunkt.

    Mit ner Multytenne ist´s dann doch etwas einfacher. Hoffe irgend wer hat n paar Anfänger Hilfen :winken:
     
  6. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Hilfe beim Aufbau 100er Multifeed Anlage 13°-28,5°

    Du brauchst dafür erstmal eine ausreichend lange Multifeedhalterung, denn der Abstand zwischen 28.2 und 13° ist schon ganz schön. Dann nimmst Du den 28.2 in den Fokus, wie györgy3 schon richtig geschrieben hat. Die anderen LNBs kommen nun alle östlich neben den 28.2-LNB. Vergiss die Herangehensweise, irgendwelche Abstände vorzujustieren, das wird nicht zum Erfolg führen. Die Justage ist Millimetersache.

    Als erstes optimierst Du die Ausrichtung auf 28.2. Dazu suchst Du Dir irgendeinen Transponder (bei www.lyngsat.com nachschauen), der nicht auf dem 2D-Satelliten liegt. Das ist zum Auffinden erstmal leichter. Dann stellst Du den Reflektor feinfühlig auf maximale Signalqualität ein. Es müssen dabei beide Achsen an der Schüssel wirklich feinfühlig wechselseitig optimiert werden, bis die Signalqualität ihr Maximum erreicht hat. Wenn das erreicht ist, suchst Du einen Kanal auf Astra2D und nimmst nochmal eine Optimierung dafür vor (probieren, ob die Signalqualität noch steigt). Beachte auch den LNB-Tilt. Wenn die Signalqualität bestmöglich ist, ziehst Du die Schrauben an der Schüssel ordentlich fest (die Schüssel darf sich dabei nicht mehr verdrehen!). Nun justierst Du nach und nach die restlichen LNBs. Da klemmst Du jeweils einen Receiver an den betreffenden LNB und stellst per manueller Kanalsuche die Daten für irgendeinen Kanal auf dem betreffenden Satelliten ein (alle Daten bei Lyngsat auffindbar). Dann verschiebst Du den LNB langsam auf der Schiene, bis Du ein Signal hast. Als nächstes machst Du einen Scan auf dem Transponder und wenn es der gewünschte Satellit ist, justierst Du den LNB dann noch exakt, wieder auf maximale Signalqualität. Beachte, das besonders bei diesem LNB-Abstand an der großen Schüssel eine Multifeedschiene mit verstellbaren Höhen zum Ausgleich der Elevationsunterschiede zwischen den Satelliten wichtig ist, sonst wird das Signal beim Hotbird dann sehr dünn. Zur Not kannst Du die Schiene auch einfach verbiegen.

    Ich sehe gerade, Du willst ja eine Mehrteilnehmeranlage aufbauen. Dazu ist es wichtig, die Einstellung der LNBs mit der Leitung vorzunehmen, wo auch das Signal des gesuchten Transponders anliegt (richtige Polarisation, richtiges Band). Ich empfehle Dir trotzdem diese Vorgehensweise, da sonst noch Einstellungsfragen am Multischalter (Diseqc) dazu kommen. Schließe den Multischalter erst zum Schluss an, wenn alles optimal justiert ist. Dann weißt Du, wo das Problem zu suchen ist, falls es nicht gleich geht.

    Noch zu Deinen Fragen:

    1) Die Kabel müssen in der richtigen Reihenfolge angeklemmt werden. Egal ist es nur bei Verwendung von Quad-LNBs und einem Multischalter, der Quad-LNBs ansteuern kann. Diese Kombination würde ich Dir aber nicht empfehlen. Nimm einen normalen Quattro-LNB und schließe die Kabel richtig an.

    2. Pro LNB 4 Kabel, alles andere ist ein Kompromiss und zieht Nachrüstungen nach sich, selbst wenn im Moment alle gewünschten Programme kommen sollten (bei Astra 19.2 ist das beispielsweise nicht der Fall).

    Beachte auf alle Fälle, dass Du eine so große Antenne auf Grund des kleineren Öffnungswinkels sehr feinfühlig justieren musst. Ich möchte Dir nicht den Mut nehmen, aber wenn Du es nicht einmal schaffst, die Antenne auf einen Satelliten perfekt zu justieren, dann lass lieber jemand kommen, der alles für Dich einrichtet. Was Du Dir vorgenommen hast, ist schon eine Installation, die ein paar Erfahrungen erfordert, oder zumindest viel Geduld und Lernwillen.

    PS: Die Multytenne ist an Deinem Standort nicht in der Lage, BBC und ITV zu empfangen, dafür ist der Reflektor zu klein.
     
  7. cruiser1

    cruiser1 Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    AW: Hilfe beim Aufbau 100er Multifeed Anlage 13°-28,5°

    Hallo und riesen Dank!

    Kann das meiste soweit nachvollziehen und meine Ungewissheit sprich die Fragen sind auch geklärt!
    Zu Recht Gold Member :D !

    Denke mal das ich nur 75% auf Astra 19,2 habe liegt zum einen an der provisorischen Lösung und zum anderen an der extrem schielenden Stellung auf der Multifeed Halterung...
    Werd Euch dann von dem Ergebnis berichten.
    Die Multytenne habe ich ca. 5 Monate genutzt und bin sehr zufrieden. Den 28,x hab ich damit wirklich nicht rein bekommen.

    Hab jetzt eben nur die Möglichkeit die Haus-Sat-Anlage umzurüsten und kann mir mein Schnuckstück (Multytenne) dann sparen.

    Also nochmal zum Thema und den letzten Unklarheiten.

    Ich werd es also alles über den Receiver und den entsprechenden Transponder einrichten und meinen Digisat Pro EMITOR AB weg lassen?!

    Die Multifeed Halterung ist aus der Erinnerung geschätzt etwa 30cm lang und gebogen. War ein Set für Astra, Eutel, Amos, Sirius


    siehe Link:

    http://cgi.ebay.de/8-Teilnehmer-100...39:1|66:2|65:12|240:1318&_trksid=p3286.c0.m14

    Ob es lang genug ist werd ich wohl testen müssen. Tilt ist zumindest halbwegs berücksichtigt.

    Eine Frage ist mir fast peinlich zu stellen:
    1.)Den 28,x in den Focus zu nehmen heißt doch genau mittig also dort wo ein Einzel-LNB sitzen würde, befestigen???
    Wenn das wirklich mit in den Focus nehmen gemeint ist, dann wirds echt eng wenn die anderen 3 auf den einen Arm des Multifeed verteilt werden müssen!!!

    Werd es erstmal ohne Multischalter, getrennt testen.
    2.)Dazu ist es dann aber egal welches Kabel ich aus dem LNB nehme?

    Ohne Eure Hilfe würd ich es erst gar nicht versuchen, aber mindestens 2-3 Sats werd ich schon finden.
     
  8. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Hilfe beim Aufbau 100er Multifeed Anlage 13°-28,5°

    Ja.

    Wahrscheinlich benötigst du für die mittleren Positionen spezielle LNBs (Alps Raketen-LNBs), um die Abstände hinzubekommen.

    PS: Hast du die Anlage schon gekauft?
     
  9. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Hilfe beim Aufbau 100er Multifeed Anlage 13°-28,5°

    Das geht an der 100er auch mit normalen LNBs.

    Die Multifeedschiene muss so montiert werden (falls das möglich ist), dass sie nur östlich übersteht. Auf der anderen Seite wird sie nicht benötigt. Diese Art der Anordnung ist zwar normalerweise nicht sehr sinnvoll, weil für die weit außen liegenden Positionen (insbesondere 13°) die Schüsselfläche nicht gut genutzt wird, andererseits bekommt man nur so für 28.2 den nötigen Gewinn.

    Auf der Skizze im Link oben (Post #3) sind die LNBs falsch bezeichnet. Ganz westlich sitzt der 28.2°-LNB, östlich daneben 23.5°, östlich daneben 19.2°, östlich daneben 13°.

    Nein. An jedem Ausgang liegt nur das bezeichnete Band an. Der zu suchende Transponder muss sich zwangsläufig in diesem Band / auf dieser Polarisationsebene befinden, sonst kann der Receiver nicht den gesuchten Transponder finden.

    Ja. Professionelle Messgeräte sind eine feine Sache, die zeigen Dir die Signalgüte direkt an. Sat-Finder u.ä. "Messgeräte", die nur den Summenpegel anzeigen, sind nutzlos. Da bekommst Du mit der Signalqualitätsanzeige eines Receivers bessere Ergebnisse hin.
     
  10. cruiser1

    cruiser1 Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    AW: Hilfe beim Aufbau 100er Multifeed Anlage 13°-28,5°

    Hallo!

    Wollte endlich berichten wie die Sache dank eurer Hilfe ausgegangen ist da ich es hasse wenn immer alle Fragen und zum Schluss das Ergebnis bzw. der Dank fehlt!

    Also vorab noch mal an alle beteiligten: Riesendankeschön!!!!

    Ich habe also meinen Satfinder weg gehauen und die Schüssel grob ausgerichtet. Dann hinter der Schüssel stehend linkes LNB 13°, 19,2°, 23,5°, 28,5° ist demzufolge LNB 4.

    Die Multifeedhalterung hatte ich dabei ebenfalls hinter der Schüssel stehend voll nach links geschoben.

    Ich habe den Multischalter trotz Warnung installiert und mit 13° angefangen. Dann die Schüssel soweit gedreht das das 13° LNB voll links sitzt. Nun die anderen 3 ausgerichtet und gut.

    Ganz so einfach war es dann doch nicht da 2 Kabel nicht richtig aufgedreht waren und Masse bekamen und die Fehlersuche ein wenig dauerte. Außerdem war das 28,5 er LNB nicht perfekt ausgerichtet und ich verschob die Multifeed-Halterung 2cm nach rechts. Die LNBs sitzen relativ dicht nebeneinander und die halbe Halterung hat noch Platz. Nun konnte ich mit dem 28,5er weiter nach rechts und komme auf folgende Werte:

    13° = Pegel 73; Qualität 5,2dB
    19,2°=Pegel 75; Qualität 8,4dB
    23,5°= Pegel 82; Qualität10,2dB
    28,5°= Pegel 88; Qualität 9,2dB


    Alles in allem bin ich jetzt ne ganze Menge schlauer, aber war halt nicht so einfach wie meinen Multytenne ;-)

    Will damit sagen für Aufbau und Einrichtung wären die 200€ aus meinem Angebot fair gewesen.

    Bin soweit von der Auswahl top zufrieden, das erste schlechte Wetter hatte ich auch und leider ist doch mal kurz alles weg gewesen. Aber ich glaub selbst bei 5m Schüsseln kriselt es da ganz schön wenn ich an meine Eltern denke die an einer Gemeinschaftsantenne hängen.

    Also ohne euch hätte ich es nicht geschafft:)
     

Diese Seite empfehlen