1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von miho565, 2. September 2010.

  1. miho565

    miho565 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wie man sicher gleich unschwer erkennen kann, bin ich ein neuer, absolut unerfahrener Nutzer, der sich beim Anschluss aller Komponenten seiner Heim-Kino-Anlage etwas schwer tut.

    Wir haben vor kurzem folgende Geräte gekauft, die kommenden Montag geliefert werden:

    - TV: Samsung UE55C8790
    - Bluray: Samsung BD-C6900
    - Digitalreceiver: Onkyo TX-NR1008
    - Elac-Lautsprecher 5.1
    - Marantz-Plattenspieler

    Bereits vorhanden sind:

    - SkyPlus-Satellitenreceiver
    - DVD-Recorder: Pioneer DVR-530H-S
    - Videorekorder: älteres Philips-Modell

    Ich gehe davon aus, dass ich den Bluray-Spieler und die SkyBox direkt an den Onkyo-Receiver anschließen werde, ebenso den Plattenspieler. Den Fernseher möchte ich eigentlich nur mit dem Receiver verbinden.

    Meine Fragen sind jetzt:

    - wie kann ich den DVD-Rekorder am besten integrieren, so dass ich auch direkt von der SkyBox aufnehmen kann?

    - kann ich den Videorekorder irgendwie an den Receiver anschließen, so dass ich alte Videos zumindest abspielen kann?

    - brauche ich wirklich teure HDMI-Kabel? Ich meine gelesen zu haben, dass auch günstigere Kabel die gleiche Qualität bieten. Ich muss dazu sagen, dass ich vom Fernseher zum Receiver ca. 6 m überbrücken muss.

    - welche Lautsprecherkabel würdet Ihr empfehlen? Brauche ich Bananenstecker oder kann ich die Lautsprecher auch anders anschließen?

    Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!

    Viele Grüße,

    Michael
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

    hi miho565 und willkommen im Forum

    Du hast vieleicht Sat? Dann sehe zu einen vernünftigen Receiver mit HDD zubekommen und werde den DVD Recorder los.
    Soviel feine Hardware und solch eine Mutation dazwischen. ;)
    Ja, es sind Video Cinch und S-VHS Eingänge vorhanden, die Daten werden dann auf den HDMI Ausgang auf scaliert.
    Nein
    Die aus der Bucht tun es auch.
    Ab 10m sollten es etwas höher wertige sein, die blauen brauchen es aber da auch nicht sein.
    Gutes 1,5mm² Kabel reicht da meist schon zu. Wenn Du preiswert dickeres kriegst ist das auch ok, mehr als 2,5mm² muß es aber nicht sein.
    Bananenstecker müssen nicht sein, Du hast komplett Schraubverschlüsse, dort führst Du das Kabel ein und schraubst den Verschluß zu.
    Nur auf die Polung in Form von Rot und Schwarz mußt Du achten, Rot ist immer Plus.
     
  3. miho565

    miho565 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

    Hallo Lechuk,

    super, vielen Dank für die Antwort. Hilft mir wirklich sehr!

    Eine Frage noch: da ich nunmal noch die alte Mutation habe (und auch noch einige nette Filme auf der Festplatte, die ich zumindest einmal sehen möchte), kann ich den auch noch neben dem Videorekorder an den Receiver anschließen? Zumindest alternativ zum Videorekorder müsste das doch möglich sein, oder?

    Ich habe auf der Abbildung der Rückseite des Receivers auch gesehen, dass neben den eigentlichen Lautsprecheranschlüssen noch Lautsprecheranschlüsse vorhanden sind, wie ich sie von meinem PC kenne. Wofür sind die denn da?

    Last, but not least, der TX-NR1008 ist ja über LAN auch internetfähig. Da ich keine Möglicheit habe, ein LAN-Kabel anzuschließen, gibt es eine Möglichkeit, irgendwie WLAN-Empfang herzustellen? Ich habe noch diverse Fritz-Boxen übrig, von denen ich irgendwie die Hoffnung hatte, dass diese eventuell als Repeater bzw. WLAN-Empfänger dienen könnten.

    Wie gesagt, nochmal herzlichen Dank für die Hilfe! Ich hatte mich schon vorher ein wenig hier umgeschaut und muss sagen, dass ich das Know-How schon wirklich sehr beachtlich finde - auch wenn es einem Laien wie mir häufig wie Fach-Chinesisch vorkommt.

    Viele Grüße,

    Michael
     
  4. miho565

    miho565 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

    Ach ja, was meintest Du mit "die aus der Bucht" und "die blauen"?
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

    ebay
    oelbach ;)
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

    Ja, auch für dieses Gerät sind Anschlüsse vorhanden, wenn der noch YUV Anschlüsse hat, dann solltest Du diese nutzen (Rot / Grün / Blau)
    Was genau hast Du da gesehen?
    Du kannst eine solche WLan Box dann als Repeater nehmen, genaues erfrage am besten wenn es soweit ist.
     
  7. miho565

    miho565 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

    Hallo Lechuk,

    super, damit sind ja erst einmal alle Fragen beantwortet. Ich versuch jetzt erst mal alles anzuschließen und melde mich dann wieder, wenn ich Hilfe brauche.

    Auf jeden Fall erst mal ganz vielen Dank - die Antworten haben mir sehr geholfen.

    Viele Grüße,

    Michael
     
  8. miho565

    miho565 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

    So, die Anlage läuft jetzt seit gut einem Vierteljahr und jetzt bin ich soweit, mich an die tieferen Dinge heranzuwagen.:winken:

    Konkret habe ich eine Frage, auf die ich die Antwort vermute, aber noch nirgends gefunden habe:

    wenn ich meinen Laptop (Asus 1005) über den "PC IN"-Anschluss (dedizierter analoger PC-Anschluss) anschließe, gibt es keine Tonausgabe? Ist dieser Anschluss nur für die Bildübertragung gedacht?

    Wie kann ich den Laptop so anschließen, dass nicht nur Bild, sondern auch Ton übertragen wird?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Michael

    ... und demnächst lasse ich mir dann erklären, wie ich die WLAN-Repeater so nutze, dass ich den AV-Receiver direkt ins Netzwerk einbinden kann:D.
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

    Du mußt noch ein Kabel an den TV anschließen, vom Laptop kommend, Da ist neben dem VGA Eingang ( linke Seite ), noch ein Klinkenanschluß ( rechte Seite ), 3,5 mm, vorhanden.
    Dann klappt das auch mit dem Ton.
     
  10. miho565

    miho565 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfe beim Anschluss der neuen Heim-TV-Anlage

    Hallo Lechuk,

    offensichtlich bist Du meine große Stütze bei jeder Frage.

    Wenn ich Dich richtig verstehe, gibt es also nur die Möglichkeit, den Ton direkt über den Fernseher zu bekommen, und nicht über den Onkyo-Receiver. Oder gibt es auch dort einen Ton-Eingang-Klinkenanschluss der mit dem dedizierten VGA-Anschluss zusammen funktioniert? Wenn ja, was müsste ich denn dann bei dem Onkyo einstellen, um beides zu haben: Bild auf dem Fernseher, Ton über die Lautsprecher?

    Im neuen Jahr werde ich ganz sicher mit der Frage nach der Einbindung der FritzBox kommen.

    Bis dahin erst einmal ganz herzlichen Dank für die fortwährende, schnelle Hilfe!

    ... und natürlich einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes Neues Jahr!

    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2010

Diese Seite empfehlen