1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe bei neuer Sat-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ladylover, 15. August 2011.

  1. ladylover

    ladylover Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo Freunde,
    ich schreibe gerade meinen ersten Eintrag in dieses Forum.
    Habe schon ein wenig in anderen Beiträgen dieses Forums
    mitgelesen und werde nun selbst aktiv (auch wenn erstmal nur
    als Fragesteller :)

    Wir haben ein Dreifamilienhaus und möchten gerne
    eine Sat-Anlage installieren.
    Im Zuge von Umbauarbeiten haben wir bereits die Kabel ziehen
    lassen. Diese laufen alle in den Spitzboden des Daches.
    Insgesamt wird es 9 Anschlüsse geben.

    Folgende Satelliten
    sind von den Bewohnern gewünscht:

    - Astra
    - Hotbird
    - mein Vater möchte noch gerne die Option freihalten bis
    zu zwei weitere Satelliten anschliessen zu können.
    Standort ist Frankfurt am Main!

    Des Weiteren haben wir uns gedacht eine DVB-T
    Antenne an das terrestrische Signal des Multischalters
    einzuspeisen.

    Folgende Produkte habe ich in dem Zusammenhang
    ins Auge gefasst:


    • Zwischensparrenhalter Vialuna DSZ 101
    • Gilbertini 100 cm Satantenne
    • Offsethalter für 4 LNB's
    • Multischalter EMP-Centauri Profi-Line 17/12
    • Kathrein BZD-40 als DVB-Antenne
    Was haltet Ihr von dieser (Teil-Ausstattung)?

    Welche LNB's würdet Ihr empfehlen?

    Würdet Ihr eher zum Triax TDS 110 raten oder eher zum Gilbertini?

    Hat einer von euch vielleicht den Zwischensparrenhalter im
    Einsatz?

    Noch eine Frage zum Abschluss. Kann ich über den terrestrischen Eingang
    eigentlich auch Kabelanschluss verteilen:confused:? Sollte das gehen würde ich ein Kabel hoch zum Dach ziehen und statt des DVB's Kabelanschluss anschliessen! Hintergrund ist der, das Kabel jeweils nur zu einem Anschluss gezogen wurde.

    Vielen Dank im voraus

    Eddie
     
  2. turk75

    turk75 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Hilfe bei neuer Sat-Anlage

    Zur empfehlung der schüssel nimm die Gibertini!
    Bei den 2 weilteren positionen wäre vielleicht Astra 28,2E der fall.

    mfg:)
     
  3. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.216
    Zustimmungen:
    3.913
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Hilfe bei neuer Sat-Anlage

    Hi,

    Gibertini premium.

    LNB ALPS Quattro.

    Gruß
     
  4. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
  5. ladylover

    ladylover Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Hilfe bei neuer Sat-Anlage

    warum gerade dieser LNB? gibt es einen bestimmten grund warum Sie diesen empfehlen?
     
  6. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.216
    Zustimmungen:
    3.913
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Hilfe bei neuer Sat-Anlage

    Hi,

    weil Preis und leistung sehr gut sind. ALPS liefert zum Beispiel das Innenleben für (überteuerte) Kathrein-LNBs.

    Den Tipp werden Dir hier auch noch mehrere bestätigen.

    Gruß
     
  7. ladylover

    ladylover Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Hilfe bei neuer Sat-Anlage

    nein, das hat der elektriker leider verschlafen :mad:
    die erdung müssten wir nun nachträglich machen.
    ich muss mich mal in die thematik erstmal einlesen.
    schreibe dann was dazu...
    aber danke erstmal für den tip ;)
     
  8. ladylover

    ladylover Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Hilfe bei neuer Sat-Anlage

    das hört sich ja interessant an. danke für den tip.
    was halten Sie von dem Multischalter von EMP?
    Auf der Seite von EMP ist als Stromverbrauch mit 6,5 Watt angegeben.
    Ist damit der Verbrauch mit einem LNB gemeint?
    Schalten die Teile eigentlich ab, wenn die Receiver alle aus sind?

    Mich würden vor allem auch Alternativen interessieren,
    die einen geringen Stromverbrauch vorweisen.
    Hatte mir diesbezüglich die Multischalter von Jultec
    angeschaut. Leider gibt es da keine 17/12 Variante.
     
  9. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hilfe bei neuer Sat-Anlage

    Servus,

    wenn ihr nicht an allen Dosen die zwei optionalen Positionen benötigt, könntest du schon den rein Receiver-gespiessten Jultec 9/12-Schalter verwenden.

    Die Dosen, die dann tatsächlich später mal die zwei weiteren Positionen benötigen, könnten mittels (ebenfalls passivem) Disec-Optionsschalter mit den anderen beiden Positionen versorgt werden (und als LNB für die beiden anderen Positionen Single, Twin oder Quad - je nach benötigter Zahl der Ableitungen).

    Beachte aber, dass der Jultec keine aktive Terrestrik hat. Das wird mit den 15db Verstärkungsleistung der aktiven DVB-T-Antenne dann schon ziemlich knapp, denn sowohl der Multischalter, als auch die Kabel, sowie die Dosen weissen eine entsprechende Dämpfung auf!

    Zwecks Energiespar-Option der Multischalter: Leider schalten viele Receiver im Standy-By die LNB-Versorungsspannung nicht ab und somit geht in vielen Fällen der Multischalter nie komplett aus. Der von dir angegebene würde im Stand-By wohl die LNB-Versorgung abschalten, die Terrestrik würde aber aktiv bleiben (somit auch DVB-T Empfang oder UKW-Empfang wenn alle Sat-Receiver aus sind).


    Gruß,

    Wolfgang
     
  10. ladylover

    ladylover Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Hilfe bei neuer Sat-Anlage

    hallo wolfgang,
    was bedeutet "keine aktive Terrestrik"?
    Verstehe ich das richtig, das ich dann einen Verstärker zwischenschalten muss?
    Der EMP hat ja wie aus den technischen Daten hervorgeht aktive Terrestrik...
     

Diese Seite empfehlen