1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von riven, 25. Oktober 2004.

  1. riven

    riven Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2004
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo,
    da ich ein absoluter neuling:eek: auf dem gebiet bin, bräuchte ich mal eure hilfe dazu.
    wir wollen uns ein digitale Sat-anlage für 20 teilnehmer für astra und eutelsat
    anschaffen.
    Hier also meine Fragen
    -Ist es sinnvoll mehrere multischalter zu verwenden und wegen der kürzeren kabelwege die multischalter im haus zu verteilen. z.B. auf dem Dach für die oberen Empfänger und im keller für die unteren Empfänger oder ist es egal wenn alle multischalter auf dem dachboden sind.
    -Gibt es hierbei einen signalverlust/qualitätsverlust für die im keller angeschlossenen teilnehmer.
    -Ist es sinnvoll einen Verstärker vorzuschalten, wenn ja warum???
    -Wieviele Kabel sind zwischen den multischaltern???
    -Habt Ihr spezielle Produktempfehlungen für die max. ausreizbare qualität???
    z.B. wisi oder andere ???


    Ganz lieben Dank schon mal im vorraus
    riven:)
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

    Hallo,

    Mehrere Multischalter kann man nicht verwenden ( bzw. ginge schon, es wäre aber pfusch und dazu noch teuer ) , aber Systeme gehen natürlich schon, also in der Regel ein Koaxial Relais und dann Kaskarden in Reihe schalten.

    Zwischen diesen Bausteinen müssen dann 8 Kabel laufen, dabei ist auf den Pegel zu achten, dieser könnte bei zuvielen Kaskarden nach unten gehen, auch müsste man auf die Dämpfungswerte, bei der Signalausgabe achten, sowie auf die Durchschleifungswerte schauen, und dann müsste vielleicht zusätzlich verstärkt werden, das dann aber an besten mit einem Verstärker aus der gleichen Reihe.

    Da eine zusätzliche Verstärkung genau bemessen sein sollte, könnte es bei solch einer Technik recht schwer werden, dazu kommt, das eine Zusatzverstärkung meist Überflüssig ist, sie wird meist nur bei größeren Verteilungen gebraucht, und dann nicht selten übertrieben, und dabei können noch stärkere Störungen auftreten können.

    Da wäre ein 8/20'er Multischalter auf alle Fälle besser, dieser sollte aktiv sein, um die Verteilpegeldämpfung auszugleichen, und wenn dann noch gute Kabel verbaut werden, braucht man sich um die Signalstärke keine Gedanken zu machen.

    Bei einem guten Kabel, ist es nicht die Rede wert.

    Nein. Der Multischalter sollte aktiv sein, um die Verteilpegeldämpfung auszugleichen, jeder weitere externe Verstärker ist dann überflüssig.

    Die meisten Vertärker sind sowieso viel zu stark, sie übersteuern häufig das Signal, und dann sind Störungen die Folge.

    8

    digiface
     
  3. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

    Servus,

    warum sollte das Pfusch sein, ein Kaskadensystem kann auch Etagenweise verbaut sein. So ein System ist vorallem interessant, wenn sehr viele Benutzter versorgt werden sollen.

    Vorallem könne so weiter Kabelwege vermieden werden.
     
  4. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

    Schau mal unter http://www.wiethoff-elektrotechnik.de/html/beispiele.html
    Da siehst du die veschiedenen Varianten mit und ohne Kaskaden.
    Welche man wählt, hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. Eine genaue Berechnung der Pegel sollte der Installation aber vorausgehen!!
    Die verwendeten Schüsseln, das LNB, die Multischalter, die Qualität und Länge der Koaxleitungen, ggfls. Antennendosen: alles muß berücksichtigt werden.

    Gruß Hajo
     
  5. riven

    riven Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2004
    Beiträge:
    7
    AW: hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

    Danke erstmal für die umfassenden antworten, weiss jetzt schon etwas besser bescheid.
    Für uns wäre dann also ein aktiver multischalter 11/20 (astra+eutelsat) die bessere alternative, da im EG sowieso nur 8 teilnehmer angeschlossen werden sollen und das 8 kabel bedeutet, ein weitere multi bzw. kaskarde (weiss jetzt auch was das bedeut ;-)) würde ja auch 8 kabel bedeuten und somit keine einsparung an kabel in unserem fall.

    Ich denke also ich benötige folgende komponenten:
    11/20 aktiv multischalter
    Sat-schüsseln mit mind. 100cm durchmesser
    ein quattro lnb mit 0,5 oder 0,3db
    und koaxialkabel mit110db
    richtig??????

    Noch nicht ganz sicher bin ich mir beim qualtiätsverlust. Das kürzeste kabel würde so 15m betragen, das längste 45m. Gibts hier signalverluste, wenn ja was kann man dagegen tun???

    Was bedeutet Pegel messen? kommt das jetzt immernoch in frage? wie mache ich das?
    Muss ich bei meiner variante noch auf dämpfungswerte und durchschleifungswerte schauen, wenn ja wie mache ich das??? bin doch ein totaler laie!!!

    Habt Ihr nicht eine empfehlung für eine gute schüssel und einen guten 11/20 aktiv multi??? muss man Herstellerrein bleiben??? ist kathrein/wisi wirklich das beste???

    und noch eine letze frage: hab mal gelesen, dass man den wenigsten qualitätsverlust erzielt wenn man den reciever direkt ans kabel schliesst ohne dose. ist das richtig??
    Was mache ich wenn ich aber auch noch radio in diesem zimmer empfangen will???

    gruss
    riven
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

    45m ist noch OK bei gutem Kabel. Da solltest du aber eher auf die Dämpfung achten als auf die Schirmung (Schirmung reicht 90dB).

    20 Ausgänge dürfte man am Stück nur bei Technisat finden. Ansonsten halt Kaskaden nutzen (die kann man auch direkt ineinander stecken).

    Die 2dB Dämpfung von der Dose bringen keinen um.

    Blockmaster
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

    dB Werte sind wurscht. Auf guten Hersteller achten (MTI, Alps, Sharp....)
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

    Ich sagte:

    Ein Kaskardensystem ist kein Pfusch !!!
    Sondern normale Multischalter in Reihe geschaltet, das ist Pfusch !!


    Sagt aber der Satz oben klar aus.

    Ich selbst habe schon ein Kaskardensystem verbaut.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2004
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

    Bei einer großen Anlage muss man das durchmessen, und wenn etwas aufwendigere Techniken zum Einsatz kommen.

    Aber hier, einfach wie Blockmaster schon sagte, auf Qualität achten, und dann ergibt sich das schon automatisch. Bei dem Multischalter kann man im Datenblatt den Ausgangspegel sehen, der sollte auf die 0 zugehen, Bei einem Koaxialrailis steht dann noch eine Durchschleifdämpfung dabei, die sollte auch auf die 0 zugehen.

    digiface
     
  10. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    AW: hilfe bei anschaffung mehrteilnehmeranlage

    Naja, nicht ganz. Dem Fragesteller war offensichtlich die Unterscheidung zwischen mehreren MS und Kaskaden nicht klar. Darauf bist du nicht explizit eingegangen. Die Antwort war zwar richtig, aber unter dem Gesichtspunkt unklar formuliert (wobei ich es auch erst beim zweiten Mal lesen verstanden habe).

    FBonNET
    hat aber anscheinend nicht gründlich genug gelesen, daher die (genaugenommen unbegründete) Antwort, wobei zumindest der Sachverhalt noch mal genauer rüber kam.

    So, jetzt ist aber alles geklärt, der Frager weiss Bescheid und wir haben uns alle wieder lieb.

    :love:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen