1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe bei analoger Sattechnik

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von toasta, 2. Oktober 2005.

  1. toasta

    toasta Junior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    40
    Anzeige
    Hallo,

    haben hier eine Schüssel mit analogem lnb und analogem receiver.

    Welche Satelliten kann ich damit empfangen? Zur Zeit sind wir auf Astra ausgerichtet. Nur auf welchen genau weiß ich nicht.

    Laut wikipedia gibt es mehrere Astra Satelliten, wo besteht der Unterschied?

    Noch was: Wenn ich meinen Receiver programmieren will, befinden sich die entsprechenden Programme nie auf der Frequenz, auf der sie laut offizieller Senderliste sein sollten. Sind immer mehrere 100MHz Versatz drinn. Wieso?


    CYA
     
  2. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Hilfe bei analoger Sattechnik

    Wahrscheinlich ist deine Anlage auf die "Astra 1-Satellitengruppe" ausgerichtet.
    Das bedeutet du kannst alle Satelliten empfangen die sich auf der Position 19,2° Ost befinden.
    Das sind die Satelliten 1C, 1E, 1F, 1G, 1H, 2C, das ist aber unwichtig.

    Programme kannst du hier sehen:
    http://www.lyngsat.com/astra19.html

    Der Versatz liegt wahrscheinlich daran, dass ältere LNB's (mit einer LOF von 10 GHz) die Sender um 250 MHz niedriger bringen als neuere (mit 9,75 GHz)

    Um die ZF-Frequenz, die du am Receiver (wahrscheinlich) einstellen musst zu bekommen musst du (je nach LNB) von der Eingangsfrequenz (10,7-11,7 GHz) 10 oder 9,75 GHz abziehen.
     
  3. toasta

    toasta Junior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    40
    AW: Hilfe bei analoger Sattechnik

    Hallo,

    danke für Deine Antwort. Habe die LOF auf 10 GHz eingestellt. Jetzt kann ich die meisten Programme aus dem Vertikalen und Horizontalen Bereich direkt durch Eingabe der realen Satellitenfrequenz einprogrammieren, ohne Versatz :)

    Habe jetzt aber ein weiteres Problem:

    Wenn die LOF auf 10 GHz eingestellt ist, beträgt die niedrigste reale Satellitenfrequenz die ich eingeben kann 10.920 MHz. Darunter bekomme ich die Meldung, dass ich mich außerhalb des Empfangsbereich befinde und der Bildschirm wird schwarz.

    Nur wie empfange ich jetzt beispielsweise "Das Vierte" (10729 MHz)?

    Experimentiere ich mit der LOF, so ändert sich auch der Empfangsbereich. Allerdings stimmen dann die Realfrequenzen nicht mit den Senderlisten überein...


    CYA
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Hilfe bei analoger Sattechnik

    Das 10GHz-LNB setzt den Empfangsbereich von 10700MHz - 11700MHz (Low-Band) in eine Sat-ZF von 700MHz - 1700MHz um. Dein Receiver ist aber für eine Eingangsfrequenz von 900MHz - 2050MHz ausgelegt. Das bedeutet, dass du die Frequenzen von 10700MHz - 10900MHz nicht einstellen und auch nicht empfangen kannst. Dafür benötigst du ein neues LNB mit einer LOF von 9,75GHz.
     
  5. toasta

    toasta Junior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    40
    AW: Hilfe bei analoger Sattechnik

    Würde es auch ein anderer Receiver tun (größerer Empfangsbereich)?


    CYA
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Hilfe bei analoger Sattechnik

    Ja, es gab mal Geräte von wenigen Herstellern, die den ZF-Bereich 700MHz - 2050MHz empfangen können. Es dürfte aber schwer sein, noch solch ein Gerät zu bekommen. Bei den heute hergestellten geht es jedenfalls nicht.
     
  7. toasta

    toasta Junior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    40
    AW: Hilfe bei analoger Sattechnik

    Und wie steht es um die Erweiterbarkeit unserer Anlage?

    Zur Zeit sind installiert:

    1x doppel lnb (analog)

    1x multischalter (digitaltauglich)

    Da das lnb sowieso getauscht werden muss (10 ghz lo), würde ich gerne ein digitaltaugliches verbauen. ist es dann möglich, mit einem teilnehmer am multischalter digitale programme zu empfangen, während die anderen teilnehmer weiterhin analog schauen?


    CYA
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Hilfe bei analoger Sattechnik

    Du benötigst dann ein Quattro-LNB und einen 5/x-Multischalter.
     
  9. toasta

    toasta Junior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    40
    AW: Hilfe bei analoger Sattechnik

    Danke für die Antwort. Muss mir unseren Multischalter mal anschauen. Meine er hat bereits 4 Anschlüsse für das lnb. Somit würde ich nur noch ein Quattro lnb benötigen und zwei weitere leitungen von der schüssel ziehen müssen.

    und dann ist bei den multischalterausgängen ein mischbetrieb zwischen analog / digital möglich?
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Hilfe bei analoger Sattechnik

    ja, an einem voll beschalteten Multischalter können analoge und digitale Receiver gleichermaßen betrieben werden.
     

Diese Seite empfehlen