1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

High und Low Band auf einem Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von PopeyeDerSeeman, 5. August 2004.

  1. PopeyeDerSeeman

    PopeyeDerSeeman Neuling

    Registriert seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Gibt es irgend eine Möglichkeit High und Low Band zusammen über ein Kabel zu übertragen? Das Problem ist eine Gemeindschaftsanlage in einer ungünstigen Standortsituation, wo das Nachverlegen von zwei zusätzlichen Kabeln unmöglich ist. Es soll jedoch zusätzlich zum Emfang von ASTRA analog auch der Emfang von ASTRA digital ermöglicht werden. Normalerweise dürften sich doch das Low Band (10,70 - 11,70 GHz) und das High Band (11,70 - 12,75 MHZ) nicht gegenseitig stören ? Kann mir jemand weiterhelfen ???- :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2004
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: High und Low Band auf einem Kabel?

    Kathrein hat bis vor einiger Zeit eine solche Version im Angebot gehabt. Es handelt sich um das LNB UAS474, die Weiche UWS78, den Verstärker VVS220. Kathrein selber bietet diese nicht mehr an, sie sollten aber bei vielen Händlern noch beschaffbar sein. Man soll bei einer solchen Installation aber sicherstellen, dass die vorhandenen Kabel eine ordentliche Qualität haben. Falls dies nicht gewährleistet werden kann, sollte man lieber gleich neue Kabel benutzen, eventuell Minikabel oder Mehrfachleitungen.
     
  3. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: High und Low Band auf einem Kabel?

    Hier kommen nur Threads herein, die auf Digitalfernsehen.de-News bezogen sind.

    @Mods
    Verschieben!
     
  4. oli

    oli Platin Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.197
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    adam S
    AW: High und Low Band auf einem Kabel?

    Doch tun sie (normal) da sie im Kabel ja nicht GHz vorliegen. Das sind nur die Downlink-frequenzen. Das LNB setzt sie, je nach LOF, in das Band von 950-2050MHz um. LOF für das Low Band 9,75 und für das High Band 10,6. Ausgehend von den oben genanten Downlink-frequenzen landet das dann immer in diesem Sat-ZF Band im Kabel.

    Kathrein sollte wenigstens die Schalter noch anbieten, ihre Flachantennen arbeiten ja noch immer mit dem erweiterten Sat-ZF Band bis 3000 MHz. Allerdings sollten die Kabel sehr gut und nicht sehr lang sein. Alle diese Komponenten sind große Stromfresser. Der Multischalter sollte ein eigenes Netzteil haben.
    mfg Oli
     
  5. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    684
    Ort:
    Linz-AT
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    AW: High und Low Band auf einem Kabel?

    Eventuell sind auch Stacker/Destacker Marke Johannson eine Lösung:

    Das sind Kästchen, die zwei Ebenen "übereinanderstapeln" und mit guten Kabeln ca. 10 m Reichweite haben.
    https://secure.olbort.com/index1.html, der Spass kostet aber 190 Euro und das mal 2...

    Reinhard
     
  6. PopeyeDerSeeman

    PopeyeDerSeeman Neuling

    Registriert seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    5
    AW: High und Low Band auf einem Kabel?

    OK, die Frequenzen vom LNB zum Multiswitch / Reseiver sind also 950 bis 2050 MHz. Gibt es nicht irgendwelche Konverter die es schaffen das Signal vom LNB beispielsweise auf 2100 bis 3200 MHZ zu konvertieren und dann am Multiswitch zu rekovertieren ? Dann dürfte doch das Problem gelösst sein? :eek:
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: High und Low Band auf einem Kabel?

    b-zare hat einen solchen Vorschlag ja geschrieben. Diese Stacker realisieren genau das, was du dir vorstellst. Jetzt brauchst du aber immer noch zwei Leitungen und zwei solche Systeme zu je 189,00€. Und du benötigst zwei qualitativ sehr gute Kabel. Wo jedoch ein Kabel neu gezogen werden muss, kann z.b. auch eine Vierfachleitung gelegt werden.
     
  8. PopeyeDerSeeman

    PopeyeDerSeeman Neuling

    Registriert seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    5
    AW: High und Low Band auf einem Kabel?

    Na okey, die Kabel die liegen sind sehr gut. Selbst nach 50 m Übertragungsweg (Weg von LNC zum Multiswitch) treten kaum Verluste auf. Fragt sich nur, ob das mit den Stackern funktioniert? Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen?
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: High und Low Band auf einem Kabel?

    50m ist schon ganz schön lang aber im normalbetrieb noch gut beherrschbar. Bei einem erheblich erweiterten satzf-bereich würde ich davon aber nicht mehr ausgehen. Allerdings fehlt mir da die erfahrung. Die dämpfung in richtung 3ghz dürfte aber erheblich sein..
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: High und Low Band auf einem Kabel?

    Kathrein empfiehlt bereits ab 20m Kabellänge bei Verwendung des UAS474/478 und UWS78/79 den Einsatz eines Verstärkers (VWS220).
     

Diese Seite empfehlen