1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Heuschrecken über München: Pro Sieben Sat 1 heiß umkämpft

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Mai 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.072
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München - Die drei US-Hedge-Fonds Apollo, Avenue Capital und Octavian haben bedeutende Positionen von Krediten der Pro-Sieben-Sat-1-Holding Lavena aufgekauft und sich zusätzlich die Unterstützung weiterer Lavena-Gläubiger gesichert. Der Kampf um die Fernsehkette Pro Sieben Sat 1 scheint eröffnet.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. tvhilfe

    tvhilfe Junior Member

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Heuschrecken über München: Pro Sieben Sat 1 heiß umkämpft

    Da kann man mal sehen, wie schwierig es ist, ohne GEZ Unterstützung, auf einen grünen Zweig zu kommen. Während die ÖR aus dem vollem Schöpfen können, müssen hier die Gläubiger büsen.
     
  3. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Heuschrecken über München: Pro Sieben Sat 1 heiß umkämpft

    Wenn man den Laden wie in einem Kettenbrief dreimal hintereinander verkauft, bei jeder dieser Luftbuchungen der Firma neue Schulden aufgehalst werden und zusätzlich noch üppige Dividenden (die die "Gewinne" übersteigen) ausgezahlt werden, so ist das kein Wunder.

    Die Artikelüberschrift könnte auch lauten: "Heuschrecken fressen Heuschrecken" oder besser "Hyänen...

    Kein Mitleid, außer mit den Beschäftigten!

    Ich geh jetzt mal ne Runde Monopoly spielen...
     

Diese Seite empfehlen