1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Herk. DVD's aus .ts-Dateien brennen, UFD580

Dieses Thema im Forum "Kathrein" wurde erstellt von Thokla, 29. Juli 2005.

  1. Thokla

    Thokla Neuling

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Technisches Equipment:
    UFD 580 | Philips QuadLNB | 80cm Gilbertini
    Anzeige
    Hallo zusammen! Ich bin Thomas und habe mich nun 2 Tage in eurem sehr hilfreichem Forum "herumgetrieben", somit auch schon etliche Erkenntnisse gewonnen. Ich weiss nicht, ob ich selbst eine Hilfe sein kann, habe mich aber trotzdem angemeldet - auch um evtl. und hoffentlich eure Tipps zu hören :) .

    Basis:: Ich besitze seit 12.2004 einen UFD 580, da ich einen TwinReceiver mit Festplatte haben wollte. Er funktionierte bis nach meinem Juniurlaub klaglos, ohne dass ich zwischendurch UpDates einspielte. Ende Juni nun schaltete plötzlich der UFD beim Einschalten den Fernseher nicht mehr auf den dort genutzten Scarteingang um, die autom. Formatumschaltung funktionierte auch nicht mehr (nutze einen Philips 16:9 FS). Nach einigem Hin- und Hergeschalte zwischen Festplattenwiedergabe und TV-Programm "hing" er plötzlich. Alle bekannten Resetmaßnahmen schlugen fehl - mit dem Schluss, dass nun gar nichts mehr ging (LED's und Display aus, kein Festplattengeräusch mehr, kalt).

    Da ich das Gerät im Dez. '04 günstig (469.- EUR fand ich damals günstig) bei Amazon kaufte, riet mir Amazon, mich zwecks Garantiereparatur direkt an Kathrein zu wenden. Was ich auch tat - ein kurzer Anruf bei der Fa. ESC (Kundendienst) mit der Auskunft, ich solle das Gerät mit der Rechnungskopie einfach dorthin schicken. Getan und gestern, nach genau 9 Tagen den UFD 580 repariert zurückbekommen. Defekt war das Schaltnetzteil (wie schon vermutet, da nix mehr ging), das getauscht wurde. Parallel bekam ich gleich die neueste Firmware 2.0.3 (mit tvtv-EPG) aufgespielt und eine komplett neue Bedienungsanleitung mitgesandt.

    Schon viel Text - jetzt aber:winken: :: Nachdem ich alles in Betrieb bekam und bei euch im Forum herumrüsselte, stellte ich fest, dass mir die nun mögliche Nutzung der USB-Schnittstelle des Receivers, auch für Endkunden, wohl entgangen war. Der Kathrein-Mann erzählte mir vor einigen Monaten am Telefon, dass dies nur ein Serviceanschluss wäre und evtl. auch bleibt.

    Da ihr es so schön erklärt habt und ich dann mittels google (!) auch endlich auf der Kathrein-Site die USB-Treibersoftware fand, installierte ich das Ganze auf unserem relativ neuen SubNotebook von Averatec (Win XP). No problem, alles funktionierte perfekt, denn eine 1/2-stündige Aufzeichnung auf der Receiverfestplatte hatte ich eine Stunde nach dem Sammeln meiner ersten Erkenntnisse in eurem Forum zu diesem Thema schon auf der Notebookfestplatte liegen (danke dafür!). Jetzt weiss ich auch, warum wir uns, ausser zum WLAN-Internetdaddeln, noch ein Notebook kauften -- denn so komme ich fix an die Festplatte des UFD im Wohnzimmer ;) .

    Wie ihr schon geschrieben habt, hatte ich dann eine *.ts-Datei auf dem Notebook, konnte es aber mangels kompatiblem Player nicht ansehen. Weitere Recherche und VLC-Player von videolan heruntergeladen, installiert und ausprobiert -- ging sofort in toller Qualität!


    Nun aber endlich zu meiner Überschrift:: Ich habe so gut wie keine Ahnung vom Brennen von DVD's und kenne auch nicht die wahren Unterschiede zwischen den 1000 DVD-Formaten (DVD-R, DVD+R, DVD-ROM, DVD-Video, DVD-RW, DVD+RW, ...). Aktuell habe ich nur einen klassischen CD-Brenner in meinem (800 MHz) Desktop-PC.

    Da die Notebookfestplatte ja auch endlich ist und ich eigentlich nur gelegentlich mal eine UFD-Aufnahme via Notebook auf eine DVD brennen möchte, dachte ich mir, einen externen DVD-Brenner zu kaufen. Im Notebook ist leider "nur" ein normaler CD-Brenner (3 Monate später gekauft hätte ich auch einen DVD-Brenner gehabt - aber man kann ja nicht mit allem ewig warten ...), es verfügt aber über drei USB 2.0-Anschlüsse. Tipps zum Kauf eines ext. DVD-Brenners sehr willkommen, denn einbauen kann ich keinen in das Notebook. Ich weiss aber leider nicht, auf welche Kriterien ich achten müsste?!?

    Nächster Punkt:: Um die angesprochenen *.ts-Dateien dazu tauglich zu machen, in einem Format auf DVD gebrannt zu werden, die mein HarmanKardon-DVD Player im WoZi lesen kann
    [*], brauche ich ja wohl ein entsprechendes Programm. Oft las ich jetzt von "DVR-Studio Pro" (Haenlein) zu 69,90 EUR. Ist zwar nicht ganz billig, aber wenn diese Software auch für Unbedarfte ("Blöde" ;) )wie mich taugt, wäre ich bereit, das zu investieren. Frage hierzu: Meint ihr, dass sich die Anschaffung dieser Software für mich und meinen zurückhaltenden Kenntnisstand in diesem Gebiet lohnt??

    Dazu muss ich anmerken, dass ich nicht mit z.B. 4 verschiedenen Freeware-Programmen und ähnlichen Dingen herumhantieren möchte und hinterher doch nix so recht geregelt bekomme .... ;)

    Ganz herzlichen Dank für eventuell hilfreiche Antworten!!

    Gruss, Thomas.

    [*]=Lt. Anleitung kann der DVD22 alles ausser DivX lesen und Toastbrotscheiben rösten. Bloss welche Art von DVD wäre die beste Wahl, ihm vorzusetzen, damit es sicher funktioniert? DVD-R?
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Herk. DVD's aus .ts-Dateien brennen, UFD580

    In Deinem Fall würde ich einfach bei eBay nach einem günstigen externen Brenner mit USB2.0 suchen und fertig. Die Unterschiede der heutigen Geräte liegen mehr im Verhalten bei hoher Brenngeschwindigkeit und mit Dual-Layer-Rohlingen etc. Beides ist für den genannten Zweck unerheblich (4x oder 8x Speed und Single-Layer genügt völlig fürs Brennen von Filmen), von daher kannst Du nicht viel falsch machen. Zum Brennen der Film-DVDs nimmst Du dann Rohlinge DVD-R oder DVD+R (kein RW). Manche Brenner können nicht mit bestimmten Rohlingen umgehen; das kannst Du entweder ausprobieren oder gleich umgehen, indem Du Markenrohlinge kaufst (z. B. Verbatim).
    Wenn Du schon Nero o. ä. auf dem Rechner hast, kannst Du das auch für DVD benutzen und brauchst mit dem DVD-Brenner kein eigenes Programm kaufen.

    DVR-Studio ist speziell für Leute mit geringem Kenntnisstand, weil es den Anwender Schritt für Schritt zum Ziel führt. Übrigens kann man DVR-Studio Pro 30 Tage testen; Du kaufst also nicht die Katze im Sack.
    (Wer sich besser am PC auskennt, kann stattdessen alles mit Freeware machen.)

    Näheres zum Thema "Von TS zur DVD" findest Du hier auf meiner Homepage:
    www.beitinger.de/sat/dvd_brennen.html
    Den ersten Teil kannst Du überspringen, denn Du hast ja schon TS-Files auf dem Rechner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2005
  3. WeiZen

    WeiZen Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    54
    AW: Herk. DVD's aus .ts-Dateien brennen, UFD580

    Moin,

    beim vielen Suchen ist Dir vielleicht dieser Threat entgangen:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=78338
    Darin habe ich kurz und knapp alles zusammengefasst, was man wissen muß,
    um zur DVD ohne Werbung zu kommen. Man möge mich steinigen, aber die Haehnlein Software würde ich nicht kaufen!
    Gruß
    Ulrich
     
  4. Thokla

    Thokla Neuling

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Technisches Equipment:
    UFD 580 | Philips QuadLNB | 80cm Gilbertini
    AW: Herk. DVD's aus .ts-Dateien brennen, UFD580

    Ganz herzlichen Dank für Eure Antworten, die mir weiterhelfen... !

    @beiti:: Danke auch für die Tipps zum ext. DVD-Brenner. Deine Website hatte ich natürlich auch schon via google entdeckt und "favorisiert", da sehr ausführlich und nachvollziehbar erklärt ;).

    @WeiZen:: Da hattest Du recht - den (Deinen) Thread hatte ich nicht gefunden, aber evtl. auf falsche Art gesucht. Vielen Dank!

    Gruss, Thomas.
     

Diese Seite empfehlen