1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von rolodigital, 2. April 2010.

  1. rolodigital

    rolodigital Junior Member

    Registriert seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Wenn man durch die Elektronic Märkte wandert, entdeckt man etliche Geräte mit der Aufschrift "Home-Cinema / Heimkino" , in Preislagen von 300,-- bis 3.000,-- Euro. Zu einer zeitgemäßen Home Cinema Anlage gehört - neben einem vernünftigen Fernseher - meineserachtens zwingend ein integrierter BluRay Player - die meisten Geräte haben aber lediglich DVD.
    Es gibt aber auch Kombi-Anlagen wo ein BluRay Player in den Receiver integriert ist, diese firmieren aber meist nicht als Heimkino sondern unter dem Begriff "5.1 HiFi-Anlage" oder "Stereo-Anlage".

    Gibt es eine "eindeutige" Erkennung was Heimkino ist und was muss mindestens dazu gehören ? Welche Ausgangsleistung für einen 30-40 qm großen Raum braucht man ?

    roloDigital
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.297
    Zustimmungen:
    4.183
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

    Einzelne Bausteine sind meiner Meinung nach besser.
    Da kann man sich alles nach seinen Vorstellungen zusammenstellen...Blu Ray Player, LCD bzw. Plasma TV oder Beamer, ggf. Sat oder Kabel Receiver, 5.1 oder 7.1 AV Receiver und Boxen.
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

    Die ist da nicht so erheblich, es gibt aber Boxensysteme, die sind für bestimmte Raumgrößen angelegt. Die meisten Komplettsysteme sind da nicht so spezifiziert.
     
  4. rolodigital

    rolodigital Junior Member

    Registriert seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

    Danke aber damit ist immer noch nicht geklärt
    a) ist "Heimkino"-Anlage ein fester Begriff unter dem man immer eine bestimmte elektronische Konfiguration versteht oder ist das ein reiner "Marketing-Begriff" ?
    b) müsste nicht zwangsläufig ein BluRay Player dabei sein (ist bei den wenigsten dabei)?

    rolodigital

    PS: Hintergrund meiner Frage: Leider ist meine 15 Jahre alte ONKYO-TX 7530 Stereo Anlage kaputt gegangen. Kaufe ich mir also jetzt eine sogenannte "Heimkino-Anlage" (vorzugsweise mit integriertem BluRay - und wenn ja WELCHE ?)- oder kaufe ich mir Einzelkomponenten (und wenn ja WELCHE) ?
    Am liebsten wäre mir eine Kompakt-Anlage da wir zwar ein großes Wohnzimmer (40 qm) aber nur wenig Platz im Stellregal haben (viel umbauen will ich nicht)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2010
  5. icybolt

    icybolt Junior Member

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

    Ich versteh nicht ganz, was du haben möchtest? Willst du ab jetzt Blu-rays schauen können? Dazu statt Stereo jetzt Surround-Sound? Willst du deinen Fernseher behalten oder auch einen neuen?

    Ich denke nach deiner Schilderung wird der Begriff "Heimkino-Anlage" in deinen Märkten als Marketingbegriff benutzt. Würde auch eher zu einzelnen Komponenten greifen, da kannst du dann bequem auswählen, was du genau haben willst.

    Tut mir Leid, falls ich dich falsch verstanden haben sollte und an dir vorbei rede...
     
  6. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.297
    Zustimmungen:
    4.183
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

    Heimkino-Anlage ist eben ein weiter Begriff.Spezifiziert ist der nicht.

    Eigentlich brauchst du nur die vorhandenen Geräte (Verstärker, DVD Player und Fernseher) austauschen und ggf. ein paar Lautsprecher dazu stellen.
    Welche Geräte man sich im einzelnen kauft liegt meisten am vorhandenen Geld und seinen Ansprüchen.
    Ich habe eine PS3, einen Denon AVR 1910 A/V Receiver, das Teufel M90 Lautsprecher Set, eine Kathrein UFS 910 und einen Samsung LE40M87.An dem A/V Receiver habe ich auch meinen PC angeschlossen.
    Die Zentrale ist der A/V Receiver da hier alles über HDMI angeschlossen ist und auch ausgegeben wird.
     
  7. rolodigital

    rolodigital Junior Member

    Registriert seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

    Meinen Fernseher TechniSat HDTV40 (ganz neu, sehr zufrieden) will ich natürlich behalten. Ich brauche lediglich Ersatz für meine defekte Onkyo Stereo-Anlage. Und da wurde ich eben mit dem Thema "Heimkino" konfrontiert, wozu meineserachtens neben gutem Sound auch BluRay gehört.
    Da wenig Stellplatz im Regal, würde ich was kompaktes vorziehen und soll alles zusammen nicht über 1.000,-- kosten. Möglicherweise kommt man mit Einzelkomponenten besser zum Ziel ?

    Ncht ganz einfach...

    rolodigital
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

    Willst Du auch Musik hören, greife bei den Lautsprechern zu Nubert, nur oder überwiegend Kino, dann Teufel.
    Bei den Receivern könnten dann der Yamaha 465 und der Onkyo 607 in Frage kommen.
    Einen BD Player nach Wahl.
    Muß nicht zwingend bei sein, warum?
     
  9. gdlanges@compus

    gdlanges@compus Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

    Heimkino :AV Receiver und 5 Lautsprecher!

    Plus beliebige Zusatzgeräte!

    Gute INFO im HIFI Forum!

    Wenn man richtig zufrieden werden will muss man probehören!


    War bei mir am Ende allerdings 2500 Euro teuer!

    200 und 500 Euro Anlage an schrägtonresistente Kinder verschenkt!

    Das sind die,die Musik über Handy als solche empfinden!
     
  10. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Heimkino-Anlage (Home-Cinema) - was sind die Mindestvoraussetzungen ?

    Da muss ich immer schmunzeln, wenn das traditionsbeladene Wort "Kino" im Zusammenhang mit "Krachmachen" verwurstet wird...

    Zitat aus Wikipedia:
    "Der Begriff Kino ist eine Kurzform der ins Deutsche übersetzten Bezeichnung für die Erfindung der Gebrüder Lumière, dem Cinématographe ... wörtlich Bewegungsaufzeichnung."

    Jeder billige Super8-Filmprojektor hat m.E. mit "Heimkino" mehr zu tun als alle Ganzseitenanzeigen für Brüllwürfel und Zubehör! Aber lasst Euch nicht vom Konsum abhalten, letztendlich profitiert davon auch meine Rente... ;)

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen