1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. September 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.360
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Berlin - Deutschlands oberster Plattformregulierer, Hans Hege, weist in dem kürzlich vorgelegten Bericht "Auf dem Weg in die digitale Welt" darauf hin, dass die Digitalisierung mit den Bestandsgeräten in Deutschland kaum vorankommen wird.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

    Unser täglich Hege gib uns heute.

    Bedeutet das, das wir von HD+ und Ci+ weniger aber dafür von Hege+ mehr lesen werden?

    Nicht alles wird gut wenn es laufend Erwähnung findet.
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

    1. Verschlüselung und Digitalisierung hängen nicht zwingend zusammen. Mann kann auch ohne Verschlüsselung Digitalisieren.
    2. Warum müssen die HDTV Mehrkosten unbedingt über Pay-TV Gebühren wieder reingeholt werden aber die analog Mehrkosten (SD Analog kostet einiges mehr als SD Digital und auch als HD Digital) nicht?

    (Nur als Gedankenanstoß für neuen (die Stammleser wissen ja wie sie den Artikel zu werten haben) unter uns die den Artikel lesen)

    cu
    usul
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.845
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

    logisch, das liegt an der Sinnlosverschlüsselung und UN-Standards die eingeführt werden sollen.

    Mehr davon und die Digitalisierung wird rückläufig.
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

    Man kann nicht ohne Verschlüsselung, Grund, digital senden, dann machen die pösen alles kaputt.


    Liebe DF, Ihr habt das IFA Teil ja nicht benutzt, benennt es doch in Hege um und sortiert diesen geistigen Durchfall dort hinein.
    Schlimm genug das dieser Mann von den Leistungsträgern dieses Landes bezahlt wird.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

    Der einzig vernünftige Satz in der ganzen Meldung.
     
  7. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

    Kapiere ich nicht. Jeder deutsche SAT-Haushalte könnte ohne große Kosten von heute auf morgen von analog auf Digital umsteigen. Wobei dies ja nur mehr eine kleine Minderheit der SAT-Haushalte betrifft. Die Mehrheit sieht doch schon digital. Kabel ist da noch ein Sonderfall und wird es wohl auch noch eine Zeitlang bleiben. Aber auch da könnte, sofern die Kabelanbieter ihre Abzockmentalität aufgeben, sofort alle Analogprogramme auch digital frei eingespeist werden. Was redet der Mann da eigentlich?
    Das ist so sicher wie das Ahmen in der Kirche. Was die Verantwortlichen aber ganz vergessen: TV ist zwar beliebt, aber auch irgendwie nur ein Nebenprodukt, dass ganz schnell uninteressant wird, sollte es nur mehr über verschlüsselte oder kastrierte Boxen laufen.

    Und adressierbar muss überhaupt kein Digitalempfänger sein. Außer Sendeanstalten, Werbepartner oder Rechteinhaber braucht das kein Mensch.

    Juergen
     
  8. _MR_

    _MR_ Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    LCD-TV: Philips 52 PFL 9632,
    AV-Receiver: Yamaha RX-V 2065,
    BD-Player: Panasonic DMP-BD55,
    Sat-Receiver: Dream Multimedia DM 7000,
    DVD-Allesfresser: Philips DVP 5992,
    AW: Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

    Zuschauer: "Bisherige Plattformregulierer künftig nicht mehr brauchbar"
     
  9. bummi28

    bummi28 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

    Ich will aber nicht adressierbar sein, sehr geehrter Herr Hege, was nun?

    Liebe DF Redaktion,
    dummes Geschwaetz wird nicht dadurch besser, dass es staendig unter einem anderen Deckmaentelchen wiederholt wird.
    Kein Zuschauer benoetigt zur Digitalisierung einen "adressierbaren Receiver" und schon gar kein CI+.
    So etwas braucht lediglich die Content- und Gerateindustrie, damit die dummen Lemminge da draussen Ihnen so viel wie nur irgend moeglich Geld in den Keller schaufeln.

    Schlimm ist aber vor allen Dingen, dass eine sog. Fachzeitschrift diesen Unsinn auch noch massiv unterstuetzt und gebetsmuehlenartig wiederholt, damit es bittschoen endlich auch der letzte Doedel kapiert.

    Ich war regelmaessiger Kaeufer der DF seit Jahren, seit zwei Monaten habe ich mich dafuer entschieden dies nicht mehr zu sein, ratet mal warum.
    Es gibt auch noch Fachpublikationen, die nicht vergessen haben, dass sie Ihre Artikel nicht nur fuer die Werbekunden, sonden auch fuer Ihre Leser schreiben. Ausserdem kann ich die jedes mal ganzseitige CI+ Werbung nicht mehr sehen...
     
  10. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.283
    Zustimmungen:
    6.910
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Hege: "Bisherige Ansätze zum Common Interface künftig nicht mehr brauchbar"

    Die Digitalisierung in D vor allem im Kabel kommt doch genau deswegen nicht zustande, weil im Kabel nichts mehr ohne Karte und Extra-Gebühr läuft.

    Entweder hat der keine Ahnung von dem, was er schreibt, oder er redet den Lobbyisten aus dem Mund.

    Beides disqualifiziert eigentlich jemanden für so einen Regulierungsjob.

    *Kopfschüttel*
     

Diese Seite empfehlen