1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Heftiges MPEG-Pumpen mit Sagem dbox2

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von clehner, 2. November 2003.

  1. clehner

    clehner Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hi,
    kürzlich fiel mir (vor allem an dunklen Stellen) das grauenhafte MPEG-Pumpen (kennt man von ganz schlechten DVDs) entt&aum beim ARD-Film 'Willy Brand: Im Schatten der Macht' auf.
    Ist das normal bei Digi-TV über Kabel oder liegt das an der Sagem dbox2, die ja - wie ich gehört habe - nicht so gut sein soll.

    Danke
    Christoph

    <small>[ 02. November 2003, 10:15: Beitrag editiert von: clehner ]</small>
     
  2. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Ich kenne das Phänomen unter dem Namen nicht und weiß nicht was Du meinst.

    Da Du aber schreibst Du kennst das von schlechten DVD's und nicht von schlechten DVD-Playern, hört sich das nach einem Problem der aufgespielten bzw. bei Digi-TV der gesendeten MPEG-Daten und nicht der Aufbereitung durch das Gerät an.

    Tritt der Effekt nur bei einigen Sendungen bzw. Sendern oder bei allen Sendungen egal welchen Senders auf ?
    Beschreibe den Effekt an sich mal genauer.
    Unter Pumpen kenne ich vom Monitor her eine kurzzeitige Ausdehnung/Quteschung des Bildes, wenn sich die Bildhelligkeit abrupt ändert.
     
  3. clehner

    clehner Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Berlin
    Thrakhath
    es ist ein Phänomen, das man vor allem in größeren, gleichfarbigen Flächen, vor allem im Hintergrund sehen kann, es sieht aus wie ein Fluktuieren und leichte Farbveränderungen, pulsierend im Halbsekundenrhytmus, eben wie so ein Art Pumpen.

    Vielleicht war es auch nur ein Ausreißer, gucke nicht so oft Fernsehen (außer Fußball, da habe ich das noch nie gesehen, Premiere oder Öff/Recht).

    Möglicherweise also keine Problem der Sagem, sondern der Kompression (ARD/Digital via Kabel).

    Danke
    Christoph
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    Nicht nur via Kabel! Aber ein Ergebniss zu geringer Bitraten.
    Eike
     
  5. clehner

    clehner Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Berlin
    Eike,
    danke für den Hinweis.
    Wenn es stimmt, was du sagst, frage ich mich: Was ist überhaupt der (Un-)Sinn von digitaler Fernsehübertragung, das Endergebnis ist dann bei mir aber schlechter als der analoge Empfang per Kabel, zumindest auf einer großen Leinwand betrachtet (habe einen High-End-DLP-Projektor benutzt). Lieber etwas Unschärfe/Rauschen per Analog-TV also solche Effekte entt&aum

    Gruß
    Christoph
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    Ja da ist schon was dran was Du sagst. Allerdings fällt dieser Effekt nicht immer auf. Je nach dem welche Bitraten die Sender dem Material zugestehen. Im Willi-Brand-Film gab es überhaupt Probleme mit der ARD. Ingsamt war an diesem Tag das Bild nicht Normgerecht. (Zu flau) Ist inzwischen behoben. Bei Arte war das Phänomen nicht zu sehen. Dort habe ich diesen Film gesehen.
    Eike
     
  7. clehner

    clehner Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Berlin
    Na dann werde ich es sicher noch ein paar mal versuchen, wenn ich einen schlechten Tag erwischt habe, danke für auch für diesen Hinweis....

    Bis denne
    Christoph
     

Diese Seite empfehlen