1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. Februar 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.230
    Anzeige
    Frankfurt/Main - Die GEZ gerät wegen ihrer Praxis beim Einzug der Rundfunkgebühren von "Hartz IV"-Empfängern in die Kritik.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

    Wer zu dumm ist seine Unterschrift auf ein Blatt Papier zu schreiben, muss halt bestraft werden.
    Ich finde das jetzige Verfahren in Ordnung.
    Die sollen sich lieber über anderen sinnlosen Papierkrieg bei der Agentur beschäftigen.
     
  3. hendrik1972

    hendrik1972 Guest

    AW: Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

    es geht nicht nur um eine blöde unterschrift...
    alg II-empfänger müssen selbst dann gez bezahlen,wenn sie nur wenige €uro mehr bekommen...
    stichwort ist hier beispielsweise "Befristeter Zuschlag nach Bezug von Arbeitslosengeld"...
    1 €uro zuviel und man zahlt die volle gez... ;)
     
  4. Hausherr

    Hausherr Silber Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    526
    AW: Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

    Es muß aber jedes mal ein beglaubigter Bewilligungsbescheid vorliegen. Also nicht einfach nur eine Kopie.
     
  5. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    AW: Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

    Naja, das ist eben der Sinn von Bemessungsgrenzen. Jemand, der knapp darüber ist, wird sich immer beklagen.
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

    Wenn man die Betroffenen über eine Änderung des RstV unterrichten würde, wäre es ja ok. Passiert nur nicht, statt dessen meldet sich irgendwann die GEZ, sie möchte jetzt Geld haben... Am Rundfunkgebührenstaatsvertrag kommt allerdings auch die GEZ nicht vorbei ;). Der besagt eindeutig, wer befreit ist und wer nicht.
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

    Das hat nichts mit Harz IV zu tun.
    die Harz IV Sätze stehen fest.
    Da hat keiner Einen € zu viel. das kannst Du aber annehmen.
     
  8. hendrik1972

    hendrik1972 Guest

    AW: Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

    also ich kenn jemanden aus meinem bekanntenkreis,der bekommt 5,20€ "zuviel"...
    eben dieser "zuschlag nach bezug von arbeitslosengeld" bedeutet,das er nicht von der gez befreit wird...
    5,20€ zuviel,aber 17,03€ zahlen...verkehrte welt nenn ich das...:rolleyes:

    zumal er beim nächsten antrags-versuch die kopien seines alg II-bescheides selber anfertigen und diese dann auf dem amt vorlegen bzw diese dann zur gez schicken darf...
    früher tat dies die zuständige behörde der stadt...
    die pfennigfuchserei verschont scheinbar nicht mal mehr die ärmsten der gesellschaft...:rolleyes:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Februar 2007
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

    Das ist so nicht richtig, die Arbeitsagentur bzw Jobcenter kopieren das kostenlos.

    Das Problem ist: Wer nicht fragt bekommt auch nichts.:(
     
  10. pschorr

    pschorr Gold Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Lönneberga
    AW: Heftige Kritik an GEZ-Gebühren für "Hartz IV"-Empfänger

    Und mir müsste mal jemand erklären, warum HartzIV Empfänger keine GEZ Gebühr bezahlen brauchen. Während die Leute bei denen HartIV abgelehnt wurde und die auch sonst kein anderes Einkommen haben dafür löhnen müssen ? :confused:
     

Diese Seite empfehlen