1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Heft 04/08: Fehler im Test der SUM 518

Dieses Thema im Forum "DIGITAL FERNSEHEN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von Dipol, 9. März 2008.

  1. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.085
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Anzeige
    Im Heft 04/2008 wurde UniCable-Matrix SUM 518 von DCT-Delta getestet. Vermutlich wurde das Testfeld nur mit Verteilern aufgebaut, weshalb sich ein elementarer Fehler eingeschlichen hat.

    Damit UniCable funktionieren kann, ist ein DC-taugliches Netz unabdingbar. Fataler Weise wird im Testartikel empfohlen, wie bei klassischen digitalen Einkabelsystemen (mit auf 1 GHz beschränkter Bandbreite) DC-getrennte Antennensteckdosen zu installieren.

    Es bleibt zu hoffen, dass der angekündigte Test der SUM 928 etwas sorgfältiger durchgeführt wird und auch die Systemprobleme aufzeigt. Dazu würde auch passen, wenn mal die Vorteile der KATHREIN-UniCable-Steckdosen erwähnt würden, die fehlerhafte UniCable-Receiver abschalten bzw. nicht UniCable-taugliche Receiver nicht ins System lassen.
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.085
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Heft 04/08: Fehler im Test der SUM 518

    Als Amateur kann man Ricardo Petzold nun wirklich nicht einstufen. Spontan hatte ich mir allerdings die Frage gestellt, ob dieser Test real überhaupt stattgefunden hat.

    Bei dem unkritischen Tenor musste ich auch an Autotests denken, die in bezahlter Begleitung der Lebensabschnittsteilzeitgefährtin auf Mallorca stattfinden. Und DF ist nun mal auch auf Anzeigen angewiesen.
     
  3. Ricardo

    Ricardo Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Leipzig / Geringswalde
    Technisches Equipment:
    diverse Receiver ob Kabel, Sat oder DVB-T, Antennen zwischen 1,10 m und 33 cm sowie weiteres technisches Equipment welches zum testen wichtig ist.
    AW: Heft 04/08: Fehler im Test der SUM 518

    uns ist hier wirklich ein Fehler unterlaufen bei der Dosenbezeichnung, wird natürlich umgehend in der nächsten Ausgabe korrigiert. Es müssen natürlich DC-Durchlassdosen genutzt werden die auch eine Durchschlieffunktion unterstützen.

    Die zweite Kritik kann ich nicht nachvollziehen. Mit den besagten Receivern arbeitet das Delta-Gerät und ich kann, da wir nur dieses bisher im Test hatten, auch nur für dieses sprechen, fehlerfrei. Die von uns angeschlossen Receiver liefern stets ein fehlerfreies Bild. Wir gehen auch davon aus, dass unsere Leser wissen das Geräte ohne Unicableunterstützung in einem Unicable-Netz nichts zu suchen haben. Natürlich werden in den nächsten Ausgaben weitere Tests laufen wo wir gewiss noch den einen oder anderen Nachteil des ansonsten nützlichen Standards aufdecken.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.085
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Heft 04/08: Fehler im Test der SUM 518

    Dass würde den geäußerten Verdacht allerdings entkräften! Und weil bei diesem seit der Aufgabe der UFOmicro einzigen Vollband-Einkabelsystem auch ungeahnte Probleme auftreten, von denen man eben nicht am Redaktionstestplatz überrascht wird, ein paar Stichworte:

    1.) UniCable ist nicht gleich Unicable, die Receiverhersteller entwickeln eigene Software, die zu Inkompatibilitäten führen kann. So ist z. B. nicht jeder UniCable-Receiver auch für die Steuerung von zwei Satelliten geeignet. Die Upgrades kommen teilweise erst mit längerer Verzögerung, entsprechende Informationen über den aktuellen Softwarestand werden kaum publiziert. Es gibt aber auch Receiver wie den UFS 535, der lt. KATHREIN auf einen Satellit beschränkt bleibt.

    2.) Grösstes Problem ist die
    Einstellung der Routerchannel über die Installationsroutine. Hier sind bei wohnungsüberschreitender Installation Fehlbedienungen (z. B. nach einem Receiverwechsel) und auch bewussten Manipulationen Tür und Tor geöffnet.

    3.) Die Einstellung auf eine bestimmte Routerfrequenz wird erschwert bzw. sogar verunmöglicht, wenn sie nur automatisch vergeben wird. Um den längsten Strang die niedrigste Routerfrequenz zu vergeben, muss dabei eine bestimmten Reihenfolge bei der Receiver-Inbetriebnahme eingehalten werden! Lt. KlausAmSee arbeitet UniCable im 4 MHz-Raster, bei LOF-Drift kann manuelle Korrektur erforderlich werden.

    4.) Es gibt unterschiedliche Routerfrequenzen und besonders übel: Die Reihenfolge der Routerkanäle steigt nicht bei jedem System nach Frequenz an, sondern ist verwürfelt. Ohne Kenntnis der jeweiligen Reihenfolge ist es eine reine Zeitfrage, bis wann chaotische Verwirrung eintritt.

    5.) Die in vielen Grafiken dargestellte Reihenschaltung von 8 Steckdosen führt bei Verwendung von Durchgangsdosen mit 10 dB Auskoppeldämpfung und der damit verbundenen hohen Durchgangsdämpfung zu extremer Pegelspreizung. Dadurch sind sowohl Unterpegel am Stammleitungsende, wie auch Überpegel an den ersten Dosen zu befürchten.
    Es werden dringenst DC-taugliche Dosen mit deutlich höheren Auskoppeldämpfungen benötigt. Die bietet bis heute kein einziger Hersteller an.

    6.) Bei 8 Steckdosen in Reihe ist auch die Fehlersuche bei unzugänglichen Wohnungen derart erschwert, dass ich max. 4 Twin-Anschlüsse in Reihe für vertretbar halte. Leider gibt es dafür keine 4-Loch-Steckdosen, weshalb Zweifachverteiler nachgeschaltet werden müssen.

    7.) Durch defekte UniCable-Receiver oder versehentlichen Anschluss UniCable-untauglicher Receiver kann das System gestört werden. Um das zu vermeiden, sind Dosen mit Abschaltautomatik erforderlich, die bislang ausschliesslich von KATHREIN angeboten werden.

    8.) Das Hardwareangebot an Matritzen ist noch immer extrem bescheiden. Schon die am Markt befindlichen Matritzen sind mit 2 Jahren Verspätung erschienen. SPAUN hat sich aus der UniCable-Technik zurückgezogen, von ANKARO, TechniSat und KATHREIN (EXU 908) angekündigte Produktionstermine sind zahlreich aber immer wieder pure Makulatur. Neuestes Beispiel: Die zur IFA vorgestellten TechniRouter 5/2x8 G und 5/2x8 K wurden von der Homepage genommen, nachdem noch vor zwei Wochen die Produktionsaufnahme verkündet wurde. Jetzt soll angeblich zur Jahresmitte zuerst eine 5/8-Version für einen Strang herauskommen.

    Ich glaube das wars, viel Spaß bei der Umsetzung im nächsten Test lieber Ricardo. Und auch wenn es nach dieser Auflistung kaum zu glauben ist: Ich bin optimistisch, dass die Entwickler die Latte der Mängel noch in den Griff bekommen. Einstweilen versuche ich möglichst nur kleinzellige wohnungsübergreifende Installationen mit den KATHREIN-Matritzen EXU 551 und 552 vorzunehmen, wo die Suche nach einer Fehlerquelle möglichst wenig Nachbarwohnungen betrifft.

    PS: Mein Tipp: Holt euch für den Folgetest KlausAmSee mit ins Testteam!


    EDIT 03.07.2008 zu Punkt 5: TechniSat hat eine DC-taugliche 3-Lochdose mit 15 dB Auskoppeldämpfung ins Programm aufgenommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2008
  5. Ricardo

    Ricardo Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Leipzig / Geringswalde
    Technisches Equipment:
    diverse Receiver ob Kabel, Sat oder DVB-T, Antennen zwischen 1,10 m und 33 cm sowie weiteres technisches Equipment welches zum testen wichtig ist.
    AW: Heft 04/08: Fehler im Test der SUM 518

    Hallo Dipol,

    danke für die Tipps, wir werden sie sehr gern im nächsten Test von Unicable-Systemen berücksichtigen. Die Auflistung ist dabei sehr hilfreich.
     
  6. Binsche

    Binsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.685
    Ort:
    47.9°N - 11.4°E
    AW: Heft 04/08: Fehler im Test der SUM 518

    [​IMG]

    Siehe auch: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=176887

    Ohne Worte :D *schmunzl*

    Lieber Dipol, isch bin nit der Ricardo :D Das kann dir der Ricardo sicher auch bestätigen :) Ich kann dir leider auch nicht die Testumgebung näher beschreiben, da ich nicht anwesend war :D

    PS:
    Der Beitragstitel wird vom Threadbeginner exakt so übernommen, wenn man in einem Thread nur auf "antworten" klickt ;)
     
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.085
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Heft 04/08: Fehler im Test der SUM 518

    Ein direkter Vergleich mit anderen Matritzen wäre da sehr hilfreich. Erstmals ist bei der wirklich brandneuen KATHREIN EXU 908 eine PIN-Code-Sicherung vorgesehen, welche die größten Schwachpunkte meines Vorbeitrags #4 ausschaltet. Siehe hierzu: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=178793
     

Diese Seite empfehlen