1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV40 schmiert ab (Neustart), Aufnahme verloren

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von gefrustet, 6. Juni 2009.

  1. gefrustet

    gefrustet Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    habe seit 1/2 Jahr einen Technisat HDTV40 und nutze eine Einkabellösung zum Satelitenempfang. Alles vom Fernsehtechniker installiert. Aktuellste Software daruf, da Softwareupdate nachts um 4 und Gerät immer im Standby.

    Folgendes Problem bekommt Technisat einfach nicht in den Griff:

    - TV ist ausgeschaltet und nimmt dann im Standby Betrieb eine Sendung auf (blaue Leuchte)
    - Gerät wird über Fernbedienung eingeschlatet und die Abfrage mit "Aufnahme am Anfang starten" bestätigt
    - Dann über blaue Taste der Fernbedienung Wechsel zum TV-Modus
    - Bildschirm wird schwarz
    - Es erscheint "Bitte warten" mit blauem i
    - TV startet neu (Technisat Logo mit orangenem Hintergrund)
    - Nach ca. einer Minute startet die ursprüngliche Aufnahme wieder, allerdings ist die gesamte Aufnahme bis zum Neustart "verloren"

    Diesen Fehler habe ich in 20 - 30% der Fälle, in den anderen 70 - 80% klappt es trotz identischer Vorgehensweise.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder noch viel besser Tipps? Danke.

    Gruß

    Jochen
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  3. gefrustet

    gefrustet Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV40 schmiert ab (Neustart), Aufnahme verloren

    Hallo,

    mein Fachhändler vor Ort, bei dem ich das Gerät gekauft habe und der es auch zusammen mit der Sat-Anlage installiert hat, steht im Kontakt mit Technisat, leider ohne Ergebnis.

    Daher die Suche im Netz nach weiteren Betroffenen und evtl. sogar Tipps.

    Übrigens: Der HDTV40 wurde bereits ein Mal komplett getauscht, leider führt dies nicht zur Problemlösung.

    Evtl. hat jemand ja auch einen Tipp für ein Alternativgerät. Wenn Technisat das nicht in den kommenden Wochen in den Griff bekommt, werde ich wohl das Teil zurück geben. Wichtige Features für mich sind: Twin-Receiver (Sat / HDTV-fähig) + eingebauter HD-Rekorder.

    Jochen
     
  4. pomnitz26

    pomnitz26 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal ISIO HD für DVB-T2
    Diverse DAB+ Radios
    AW: HDTV40 schmiert ab (Neustart), Aufnahme verloren

    Denen Bescheid sagen ist das einzig Richtige. Bisher konnten die sowas immer durch neue Software lösen können, wollen es nur nicht zugeben. Da hilft leider nur auf die nächste Software warten. Dein Gerät scheint ja eines der neusten Modelle zu sein und die haben bisher auch noch nie von Anfang perfekt funktioniert, wie bei allen Herstellern. Solltest Du etwas Besseres finden, würde mich ein Vergleich interessieren, glaube ich aber nicht. Bei der Umstellung von analog auf digital geben sich namenhafte Hersteller aber alle sehr grosse Mühe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2009

Diese Seite empfehlen