1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Auerbach, 7. Dezember 2006.

  1. Auerbach

    Auerbach Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,

    Festplatten-Receiver und PC's mit Sat-/TV-Karten finde ich genial, da man damit Fernsehen auch ohne Werbeunterbrechungen genießen kann. :LOL:
    Bei Festplatten-Receivern zeichnet man auf, fängt etwas später an zu schauen und kann dann per Time-Shift-Funktion lästige Werbepausen einfach überspringen.
    Mit dem PC geht's sogar noch etwas komfortabler: Man zeichnet auf und läßt ein Software-Programm ganz automatisch den Werbemüll entfernen und kann zeitversetzt den aufgezeichneten Film lückenlos genießen, anhalten usw. ;)

    Damit ist bei HDTV jetzt wohl schluß, denn der Kopierschutz HDCP verhindert in der Regel eine Aufzeichnung (zumindest in HD-Qualität). :wüt:
    Diese Problematik wird von der Industrie gerne verschwiegen - eine verbraucherfreundliche Lösung zur Nutzung oben beschriebener Anwendungen scheint mir nicht in Sicht. :confused:

    Solange ich mit HDTV nicht so wie mit normalem TV (s. oben) aufzeichnen / zeitversetzt sehen kann, ist das für mich ein klarer Hinderungsgrund für Investitionen in dieser Richtung. Den optischen Qualitätsgewinn muss man sich derzeit also nicht nur sehr teuer erkaufen, sondern man bezahlt auch noch für einen deutlichen Komfortverlust bzw. gibt ein Stück Freiheit auf!

    Für mich Grund genug für einen Boykott - bis zu einer verbraucherfreundlicheren Lösung. Wenn wir uns das gefallen lassen, macht die Film-Industrie mit uns was sie will und wir müssen für jedes Abspielen extra bezahlen! Die Tragweite des HDCP-Kopierschutzes ist wohl den Wenigsten bewußt. Noch können die potentiellen Kunden Einfluß nehmen, z. B. durch eine intensive Diskussion. :eek:

    Gruss

    Auerbach
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

    Schwachsinn.

    HDCP ist kein Kopierschutz, sondern eine Signalverschlüsselung auf dem HDMI-Kabel. Weder davor noch danach existiert HDCP überhaupt. Wie kann das also was mit Timeshift zu tun haben. :rolleyes:
     
  3. Auerbach

    Auerbach Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    5
    AW: HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

    Lieber Hopper,
    dann nennen Sie doch mal einen FP-Receiver beim Namen, mit dem man in HDTV-Qualität aufzeichnen kann!!
    Gruss
    Auerbach:winken:
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

    Tja, da wäre z.B. die dbox-2 mit interner Festplatte.

    Oder jeder andere x-beliebige TV-Karte.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

    Aber kein HDTV.:D ;)
    Die künftige Dreambox soll aber das können da sie eh keinen HDCP unterstützt.

    Gruß Gorcon
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

    Klaro kann man's aufzeichnen. Und am PC auch frei wiedergeben. Die Hardware der dbox kann's nur nicht dekodieren.
     
  7. Auerbach

    Auerbach Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    5
    AW: HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

    Ob man das Signalverschlüsselung oder Kopierschutz nennt ist doch egal, wenn man nicht aufzeichnen kann. Anderen Diskussionen habe ich entnommen, dass damit die Vervielfältigung verhindert werden soll. Die Frage ist nur, wie will man eine Verfielfältigung verhindern und gleichzeitig eine Aufzeichnung auf eine Festplatte ermöglichen?
    Die Dreambox kann v. d. FP in Full-HD ausgeben? Über welche Schnittstelle?
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

    Wenn man keine Ahnung hat mag das einem ja egal vorkommen. Andere mit Ahnung denken da nur, oh man, nicht schon wieder. Nein, ein Fahrrad kann nicht fliegen, auch wenn Flugzeuge auch Räder haben.

    HDCP wird erst vom Receiver erfunden, dann übertragen und dann wieder vom LCD entfernt. Und der Grund warum man HDTV nicht kopieren kann ist der, dass die Entschlüsselungsmodule für Nagra den Receiver identifizieren und bei Nicht-Erkennung die Arbeit verweigern. Geht aber genauso leicht mit SDTV,also normalen TV. Nur durch die vielen alten dbox-2 Kisten und dem BetaCrypt-fähigem AlphaCrypt kann man schummeln und SDTV aufzeichnen. Wenn Premiere aber auf Nagra umschaltet, ist das Aufzeichnen ebenfalls vorbei. Und da ist weit und breit kein HDCP.
     
  9. Auerbach

    Auerbach Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    5
    AW: HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

    Sorry, Foren-Gott,
    wenn ich so viel Ahnung hätte, wäre ich ja nicht hier - es sei denn, ich würde gesponsert. Nur damit ich Sie einordnen kann: Auf welcher Gehaltsliste stehen Sie eigentlich?

    Zur Sache: Den Antworten kann ich nicht klar entnehmen, ob eine Aufzeichnung ohne Qualitätsverlust möglich ist - darum geht's doch.
     
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: HDTV-Sat-Festplatten-Receiver: verhindert HDCP Kopierschutz z.B. auch Time Shift?

    Da gibt es einige Gehaltslisten.

    Der erste Beitrag gibt auch glasklar wieder: "ich ... bin der einzige mit Ahnung und alles ist Fakt".

    Eine Aufzeichnung ohne Qualitätsverlust ist grundsätzlich immer möglich, solange es DVB ist. Ob es verschlüsselt oder unverschüsselt ankommt, entscheidet der Sender oder der Betreiber. Wenn es veschlüsselt ist, entscheidet der Betreiber über das CA-Modul, welche Receiver überhaupt mal entschlüsseln dürfen. TV-Karten stehen in deren Listen nicht besonders oben.

    Tja, und viele Receiver bekommen hat nur dann die Freigabe, sprich die Verkaufserlaubnis, wenn sie bestimmte Schweinereien der Betreiber in derem Auftrag ausführen: Darunter zählen Macrovision, HDCP, Aufzeichungserlaubnis, Seherlaubnis, Umschalterlaubnis, Sendersortierung usw. Diese sogenannten "zertifizierten" Receiver können z.B. im Auftrag der KDG den Sender RTL um 20:15 Uhr fest einstellen und das Umschalten verweigern. RTL zahlt der KDG halt ein Sümmchen. Und danach baut das ganze System auf: Receiverzwang durch CA-Zwang und Grundverschlüsselung.

    Mit HDCP, der Verschlüsselung der Datensignale auf dem HDMI-Kabel hat das recht wenig zu tun. Die Signalverschlüsselung führt nämlich der Receiver im Auftrag des Betreibers durch. HDCP existiert vorher überhaupt nicht, der Receiver generiert es erst.
     

Diese Seite empfehlen