1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV: Receiver sind weiterhin das Nadelöhr

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. Mai 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    München - Auf drei Millionen "HD-ready"-Fernseher kommen in deutschen Haushalten nur 100 000 HDTV-Receiver. Insgesamt besitzen nur 3,7 Prozent der Besitzer eines solchen Fernsehers eine Quelle für HD-Signale.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Kein wunder bei den HDTV Receiver Preisen (ab etwa 240 Euro)
    und der geringen Auswahl !


    :winken:

    frankkl
     
  3. Linus78

    Linus78 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Sky Digibox mit Freesat-Card
    d-box2
    Skymaster dx24
    Technisat Satman 85 für Astra 1 und 2 + Hotbird
    AW: HDTV: Receiver sind weiterhin das Nadelöhr

    naja, Flachbildschirme sind ja auch nicht grade günstig. Dafür geben die Leute das Geld ja aus.
    Ich denke es liegt eher an dem mangelnden Programmangebot. Wer kein Pay TV möchte, der kann mit nem HDTV Receiver grad mal Pro7 und Sat1 HD empfangen, und dort auch nur einige Sendungen.
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: HDTV: Receiver sind weiterhin das Nadelöhr

    Ja stimmt habe grade auch gross investiert
    und 569 Euro für einen 81 cm Samsung LCD-Fernseher bezahlt !

    Aber dann noch knapp 300 Euro für einen zusetzlichen HD Empfänger + Satantenne bezahlen ist wohl etwas viel.

    Bis allerhöchstens 200 Euro wäre mir ein guter DVB-S2 Receiver wert.


    :winken:

    frankkl
     
  5. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: HDTV: Receiver sind weiterhin das Nadelöhr

    Naja, aber Linus hat schon recht... Ich habe mit Absicht keinen HD-receiver, da es einfach am entspr. Programmangebot mangelt.
     
  6. Der Blinde

    Der Blinde Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    AW: HDTV: Receiver sind weiterhin das Nadelöhr

    Den neuen 3 Meter Flat kann man halt den Nachbar zeigen aber so ein Receiver sieht egal wie nach nix aus. Da reicht was von Aldi.
     
  7. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.616
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: HDTV: Receiver sind weiterhin das Nadelöhr

    Herrlicher Eintrag !
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.630
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: HDTV: Receiver sind weiterhin das Nadelöhr

    naja es stimmt schon, die Auswahl ist weiterhin schlecht. Solange es eben die breite Auswahl an Receivern nicht gibt, läuft das auch nicht. Ich kauf mir doch nicht irgendwas, nur weil was anderes nicht verkauft wird.
     
  9. AW: HDTV: Receiver sind weiterhin das Nadelöhr

    xx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. September 2008

Diese Seite empfehlen