1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Vodafone, Unitymedia, Kabelkiosk, Tele Columbus" wurde erstellt von Odysseus, 13. Januar 2010.

  1. Odysseus

    Odysseus Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forumsgemeinde. Ich hoffe hier einige Informationen zusammentragen zu können und bitte um Mithilfe, einen Überblick zu generieren.

    Ich möchte zunächst meinen Kenntisstand auflisten und bei Meldungen/Korrekturen gerne editieren.



    USA

    117 HD-Kanäle. Wow. Fantastisch. Weltmeister. Hiervon sind ca. 20 nur regionale Sender. 2010 sind mind. 11 weitere Sender am Start.




    Vereinigtes Königreich

    40 HD-Kanäle. Europameister. Für 2010 sind 6 weitere HD-Sender sowie der Start von Virgin HD mit weiteren 30 HD-Sendern geplant.




    Italien

    16 HD-Kanäle. Für 2010 12 weitere Sender geplant.




    Polen

    22 polnischsprachige HD-Kanäle. Massiver Ausbau weiter geplant.




    Türkei

    12 HD-Kanäle. Staatsfernsehen sowie 4 weitere Sender starten 2010.




    Albanien

    8 HD-Kanäle. Weiterer Ausbau geplant.





    Nordrhein-Westfalen

    1 HD-Kanal. (Zusätzlich 2 Testschleifen).





    Hessen

    1 HD-Kanal. (Zusätzlich 2 Testschleifen).





    Somalia

    Derzeit kein somalischer HD-Kanal empfangbar. Leider sind keine konkreten Pläne zur Einführung geplant.








    Fazit:

    Deutschland kann erstmal aufatmen und sich zurücklehnen. Sicher, es gibt noch viel zu tun, aber die rote Laterne trägt Deutschland nicht. Es gibt Länder, in denen die Versorgung mit hochauflösendem Fernsehen weitaus schlechter ist.
     
  2. Schwuppi

    Schwuppi Guest

    AW: HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?

    Dabei sein ist alles :rolleyes::rolleyes:
     
  3. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.464
    Zustimmungen:
    339
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?

    @Odysseus

    ... was stelltst du denn für merkwürdige Vergleiche an ? Die vergleichst darin das HDTV-Angebot in anderen Ländern mit dem Angebot eines einzelnen deutschen Kabelnetzbetreibers.
    Auch der Titel des Threads ist irreführend.

    Für den deutschen Markt bestimmte HDTV-Programme:

    1. Das Erste HD (Regelbetrieb ab 12.02.2010)
    2. ZDF HD (Regelbetrieb ab 12.02.2010)
    3. arte HD
    4. Einsfestival HD (nur Tests. Start des Regelbetriebes noch unklar)
    5. RTL HD
    6. Vox HD
    7. Sat.1 HD (Regelbetrieb ab 31.01.2010)
    8. ProSieben HD (Regelbetrieb ab 31.01.2010)
    9. Kabel Eins HD (Regelbetrieb ab 31.01.2010)
    10. anixe HD
    11. Servus TV HD
    12. HD 1
    13. National Geographic HD
    14. Discovery HD
    15. Eurosport HD
    16. History HD
    17. Disney Cinemagic HD
    18. Sky Cinema HD
    19. Sky Sport HD
    20. MTVN HD
    21. Luxe HD (Sender plant Verschlüsselung)
    22. Rush HD
    23. Deluxe Lounge HD
    24. Classica HD
    25. Penthouse HD (Softerotik)
    26. Penthouse HD 1 (Vollerotik)
    27. Penthouse HD 2 (Vollerotik)
    Das sind HDTV-Sender, die mir so spontan eingefallen sind und das sieht gar nicht mal so schlecht für Deutschland aus ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2010
  4. Randfichte

    Randfichte Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    5.705
    Zustimmungen:
    352
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?

    Also Rush HD für Deutschland ist mir nicht ganz klar. Wo solls denn das geben?
     
  5. Odysseus

    Odysseus Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?




    Viellen Dank für die Liste! Das sind dann schonmal 18 HD-Sender, 6 weitere in Planung. Das bedeutet, dass einige Regionen Deutschlands besser als Albanien aber immer noch schlechter als Polen sind.



    Leider gibt es aber andere Regionen, namentlich Hessen und Nordrhein-Westfalen, bei denen weite Teile der Bevölkerung mit nur einem HD-Kanal versorgt werden. Sie haben nur Zugang zu Fernsehkanälen über einen "deutschen" Kabelnetzbetreiber, der ein regionales Monopol ausübt. Dieser Teil der Bevölkerung hat (aus deutschen juristischen Gegebenheiten) nicht die Erlaubnis, andere Empfangswege (wie die eigeninitiativliche Installation einer Satellitenanlage) zu nutzen.

    Somit hat dieser Teil der Bevölkerung de facto Zugang zu einem einzigen HD-Kanal. Das ist ein klein bisschen über dem Fernsehempfangsniveau von Somalia, aber auch Myanmar oder die Republik Kongo sind da auch nicht besser aufgestellt.


    Interessanterweise kann man sogar -weltweit einmalig- in Deutschland von einer informationstechnischen 2-Klassen-Gesellschaft sprechen.

    Wohlhabendere Bevölkerungsteile, die z.B. ihr eigenes Wohnhaus besitzen oder in großen und modernen Wohnkomplexen wohnen, haben die Autonomie ihren Empfangsweg zu wählen.

    "Ärmere" Bevölkerungsteile wohnen zur Miete, oft in Altbauwohnungen, alten Stadtteilen oder in bevölkerungsarmen Gegenden, in denen die Versorgung sowohl technisch (nur ein Monopolist),ökonomisch (teuere Sat-Installation) als auch juristisch (keine Sat-Erlaubnis) radikal eingeschränkt wird.



    Ich prognostiziere für die Zukunft, dass auch andere Bereiche der staatlichen Infrastruktur mit ihrer Privatisierung in 2 verschiedene Qualitäten aufgeteilt werden.

    So wird es ein 2-Klassen-Straßennetz geben. Die Straßen der "armen Gegenden" werden nicht repariert, nicht ausgebaut, nicht korrekt ausgeschildert, während die Straßen teurer Gegenden oder mautpflichtige Straßen mit perfektem Asphalt aufwarten können.

    Es kann genauso gut eine 2-Klassen-Polizei geben. Reiche Wohngegenden werden zur Festung aufgebaut, während in den Armenghettos bei der Polizei Personal- und Ausrüstungsmangel besteht und die Kriminalität rapide ansteigt.

    Ebenso wird es Unterschiede in der Qualität der Wasserversorung und der Zuverlässigkeit in der Stromversorgung geben, wenn wir eine 2-Klassen-Infrastruktur zulassen. Neben 3.Welt-ähnlichen Stromausfällen werden ärmere Menschen verunreinigtes Wasser trinken und sich mit Umweltgiften schädigen, Krebs ist die Folge, die Lebenserwartung sinkt.




    Man sieht, wohin es mit 2-Klassen-Infrastrukturen führt.


    Es müssen alle Beteiligten reagieren. Also die Unternehmen und die Politik müssen dafür sorgen, dass internationale Informationstechnische Standarts des Jahres 2010, also Breitbandinternet sowie HDTV der gesamten Bevölkeurng angeboten werden und die Haushalte in keinem Fall bei der Inanspruchnahme solcher Dienste gehindert werden.

    Eine solche Hinderung gilt es nicht nur zu vermeiden, sondern zu ahnden. Zeigen sich Beteiligte nicht kooperationswillig, sind Sanktionen auszusprechen.


    In diesem vorgestellten Fall wird nochmals verdeutlicht, wie im globalen Vergleich Bürgern des Landes NRW und des Landes Hessen HDTV-Inhalte in extremster Form verwehrt werden. Dieser Status ist nicht länger hinnehmbar, nicht einmal einen einzigen Monat. Das entsprechende Unternehmen muss im eigenen Interesse sofort handeln.
     
  6. kahles

    kahles Silber Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Reelbox AVG
    Pace DS810XE
    Philips DSR 9004
    Dbox2 YADI
    Cinergy S2 HD+CI
    Eurosky SL2007 S CI
    Lemon CI
    Alphacryt TC
    85er auf 19,2 und 13° weitere 85er auf 28,2°
    100er drehbar
    AW: HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?

    Mittels Sat sind alle Regionen Deutschlands gleichermaßen mit HD versorgt. - Ein Monopol eines Kabelbetreiber kann man für Deine Liste nicht gelten lassen ! - Wer sagt Dir, dass es z.B. in Teilen Polens nicht auch solche Beschränkungen gibt.

    Wenn Du keine Schüssel anbringen darfst, dann ist das doch im Zweifel eine Bestimmung Deines Mietvertrages und das kannst Du nicht als Kriterium ansetzen.

    Und finaziell ist eine Sat-Anlage günstiger als monatliche Gebühren für Kabel !

    Im Hinblick auf HDTV auf eine Zwei-Klassengesellschaft mit parallelen zur Wasser- oder Stromversorgung zu zeichnen - ist doch absurd !
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2010
  7. otto67

    otto67 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?

    Hat der UM-Maulwurf aka HighDefi nen neuen Nick gefunden?
     
  8. Odysseus

    Odysseus Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?



    Nein, in Polen -wie auch in den anderen Ländern- gibt es keine solche Bestimmung, die sich auf den HD-Empfang auswirkt.



    Jetzt die Sache bitte nicht verknoten: Es ist eben die rechtliche Situation in Deutschland, die solche Mietverträge erlaubt. Schau, in Mietverträgen könnte theoretisch angegeben sein, dass der Mieter den Vermieter zu jeder Uhrzeit ohne Protest in die Wohnung lassen muss. Ein solcher Zusatz ist aber laut Gesetz untersagt, da die Privatsphäre des Mieters geschützt ist. So etwas darf nicht im Mietvertrag stehen.

    Aber der Verbot eines Ferseh-Empfangsweges darf in Deutschland in Mietverträgen gelten. Somit wird de-facto ein HD-Empfang in vielen Haushalten in NRW und Hessen verhindert.

    Diese 2-Klassen-Versorgung kann durch 2 Wege verhindert werden:

    1.) Generelle Aufhebung aller Sat-Installations-Verbote in Mietverträgen, Entscheidungsfreiheit des Empfangsweges für alle Bürger


    2.) Einspeisepflicht aller bei der Bundesnetzgentur angemeldeten Sender durch jeden "TV-Anbieter" egal ob Sat oder Kabel, um qualitative Unterschiede bei den Empfangswegen zu verhindern und das Sat-Verbot der Haushalte weiterhin teilweise zu legitimieren.









    Welchen Weg man einschlägt, ist mir persönlich egal, es muss aber eine Entscheidung her. Die 2-Klassen-Informationspolitk ist Gift und Gefahr für unsere Gesellschaft.
     
  9. otto67

    otto67 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?

    Was hat HD mit Information zu tun?
     
  10. kahles

    kahles Silber Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Reelbox AVG
    Pace DS810XE
    Philips DSR 9004
    Dbox2 YADI
    Cinergy S2 HD+CI
    Eurosky SL2007 S CI
    Lemon CI
    Alphacryt TC
    85er auf 19,2 und 13° weitere 85er auf 28,2°
    100er drehbar
    AW: HDTV im Ländervergleich - Quo vadis Deutschland?

    Odysseus,

    was soll das hier ? - Dir ist freigestellt nicht in eine Wohnung mit so einem Mitvertrag einzuziehen !

    Und der Informationsgehalt ist auch bei SD gegeben !

    Das hat alles nichts mit Zwei-Klassengesellschaft zu tun.

    Und Du kennst alle Mietverträge aus andetren Ländern ?!
     

Diese Seite empfehlen