1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV-Fotokamera?

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Soligor, 28. Mai 2007.

  1. Soligor

    Soligor Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    985
    Anzeige
    Hallo!

    Ich stelle hier mal eine dämliche Frage.
    Gibt es HDTV-Fotokameras?

    Es gibt HD-Videokameras, das ist mir bekannt. Gibts das auch für Foto?
    Dass heutige Geräte über 1920x1080 fotografieren können, ist mir klar. Aber die Qualität ist dabei nicht so berauschend, besonders bei Vergrößerungen. Da wird es dann pixelig, unscharf.

    Vielleicht kann mir ja freundlicherweise jemand helfen.
    Vielen Dank!

    Lieben Gruß,
    Soligor
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: HDTV-Fotokamera?

    Das bedingt die Technik ansich. Selbst wenn du mit 120000x80000 Bildpunkten Fotografiest wirds unscharf wenn du über einen bestimmten Punkt vergrößerst. Irgendwann ist halt Schluß. Verlustfreies Zoomen bekommen nur die Typen vom CSI*) hin. ;-)

    Je mehr Megapixel desto mehr Spielraum beim Zoomen. Ansonsten hilft der optische Zoom bei der Aufnahme.

    Auch die alten analogen Fotoaperate hatten Pixel und somit das selbe Problem beim vergrößern. Also das was du willst (zoomen ohne das es Pixelig wird) gibt es nicht.
    Du must also schon genaue Vorgaben machen (z.B. "Ich will 20% des Bildes auf 10x15cm bringen können ohne das xyDPI unterschritten werden), DANN weist du wieviele Megapixel du für deine Wunschkamera benötigst.

    cu
    usul

    *) Krimmiserie wo die Fälle mittels magischer Technik gelöst werden ;-)
    Die können beim lausigen Handykamerabild das Nummernschild, was sich im Manschettenknopf einer Person (die sich im Bildhintergund befindet) spiegelt, auf volle Bildschirmgröße zoomen ohne das es Pixelig wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2007
  3. Soligor

    Soligor Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    985
    AW: HDTV-Fotokamera?

    Vielen Dank für die Antwort!

    Lieben Gruß,
    Soligor
     
  4. Bartimaus

    Bartimaus Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    73
    Technisches Equipment:
    T90 mit 13,0°, 19,2°, 23,5°, 28,2°
    Kathrein UFS-821 + geplant Kathrein UFS-910
    AW: HDTV-Fotokamera?

    Ich habe Digiphotos von Profi-DSLr gesehen, da konnte man reinzoomen bis zum gehtnicht mehr. Da wurde nix unscharf oder pixelig. Die Photos meiner Ixus 700 produzieren da nur noch Pixelmatsch gegen.
    EOS350D oder Nikon D50 sind da nur einen Hauch besser.
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: HDTV-Fotokamera?

    Verktorbildfotografie? ;-)

    Mehr Pixel = mehr zoomen. Aber irgendwann ist auch bei dieser Kamera schluß.
    Man muß halt wissen was man will. Bei ner VGA Handykamera ist halt überhaupt nichts mit zoomen. Bei ner 12 Megapixelkamera kann man schon ordenlich zoomen ohne das die DPI in den Keller gehen (D.h. es Pixelig wird).
    Aber irgendwann ist halt IMMER Schluß. Man muß halt nur wissen wo man für die eigenen Bedürfnissie das IMMER setzt (ist letztendlich ne Kostenfrage).

    Also definiere "bis zum gehtnicht mehr". 50% des Bildinhaltes auf einen 10x15er Abzug ist natürlich bei aktuellen Modellen kein Problem.
    Wohingengen auch das komplette Bild bei einer 10x15 Meter Fototapete mit keine bezahlbaren Kamera möglich sind (ohne Pixel zu sehen wenn man direkt davorsteht). Es kommt ja letztendlich auch darauf an wie groß man das ausgibt um dan Pixel zu sehen oder nicht.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2007
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: HDTV-Fotokamera?

    Mal langsam...

    Erstmal die grundsätzliche Frage, was mit "HDTV-Fotografie" gemeint sein soll. Denn über die HDTV-Auflösung lacht jeder Fotograf: Da hat meine Handykamera eine höhere Auflösung.

    Profi-Kameras (z.B. das verhältnismäßig preiswerte Modell Canon 1 DS MK II) mit 16 Megapixel (rund 5000 x 3200 Pixel) sind für den Gegenwert eines gebrauchten Kleinwagens erhältlich.

    Mit "irgendwann Schluss" beim Zoom ist spätestens dann, wenn die Menge der Photonen nicht mehr ausreicht. Es gibt entsprechend hochwertige Objektive, mit denen man bei einem Eichhörnchen auf dem Baum die einzelnen Haare sehen kann.

    Bei den Kompaktkameras für Normalsterbliche ist heutzutage bei den 8- bis 10-Megapixelkameras schlicht das Objektiv der begrenzende Faktor. Die Bildsensoren lösen mittlerweile so hoch auf, dass die Güte des Objektivs nicht mehr ausreicht -- das Bild ist trotz seiner hohen Auflösung unscharf.

    Gag
     
  7. Soligor

    Soligor Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    985
    AW: HDTV-Fotokamera?

    Hallo und vielen Dank für die Antworten!

    Mit "unscharf" meine ich das, was ich sehe, wenn ich am Computer eine Fotografie auf Originalgröße vergrößere. Liegt es dann an der zu geringen Auflösung oder am Zoom, sprich an den Objektiven?

    Lieben Gruß,
    Soligor
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: HDTV-Fotokamera?

    Wenn du ein Bild auf Originalgröße auf dem Monitor darstellst, also praktisch jedes Pixel des Bild auf ein Pixel des Monitors fällt, dann darf es eigentlich nicht unscharf sein. Wenn doch, dann zeigt das, dass die Optik der Kamera "zu schlecht" für den Bildsensor ist.

    Das hat man häufig bei billigen Kameras oder den seit 'nem Jahr immer mehr verkauften "Megapixelmonster". So lange in den Kameras nur fingernagelgroße Objektive drin sind, kann das auch nicht viel besser werden.
    Ich hab 'ne 5-Megapixel-Kamera in meinem Handy!!! Aber frag nicht, wie die Bilder aussehen, wenn man sie auf 1:1 vergrößert.

    Meine 3,2-Megapixel-Kamera macht gestochen scharfe Fotos, denn hier ist die Güte des Objektiv und die Auflösung des Bildsensors im richtigen Verhältnis.

    > 10 Megapixel bekommt man nur bei teuren Kompaktkameras oder Spiegelreflexkameras ordentlich scharf hin. Bei den Kameras in der Preisklasse bis 400 Euro kann man nicht erwarten, dass sie auch tatsächlich so hoch auflösen, wie sie speichern -- aufgrund der Optik.

    Gag
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: HDTV-Fotokamera?

    Jup, nicht nur auf die Megapixel schauen. Ich habe hier ne 4 Megapixelkamera die super Aufnahmen (Jedenfalls reichts für Urlaubs-/eBay-Fotos eines Laien) macht (Mann kann sogar noch leicht den Bildausschnitt korregieren und hat trotzdem super 10x15 Abzüge).

    @Gag: Mir ging es bei meinen Extrembeispielen nicht um die technischen Probleme (das z.B. das Objektiv mitspielen muß). Sondern ich wollte viel mehr zeigen was man beachten muß um, die für seine Bedürfnisse richtige Kamera (bezüglich der Auflösung), zu finden. Die Ursprungsfrage war halt diesbezüglich zu undefiniert (Was heist "zoomen"; Wie groß wirds ausgegeben).
    Man kann halt nicht einfach sagen mit einer XY Megapixelkamera ist man glücklich. Es kommt immer darauf an was man damit vorhat.
    Zum normalen Urlaubsfoteknipsen reichen halt 4 (Oder auch 3). Wenn man aber z.B. öfter Menschenmengen Fotagrafiert (nur als Beispiel, muß kein Sinn drinstecken) und dann einzelne Personen Rauszoomen und pixelfrei auf 10x15 Ausdrucken will, dann braucht man halt mehr.
    Das der Rest der Kamera mit den Megapixeln mithalten muß versteht sich dabei natürlich von selbst (Wenn man eine Anforderung definiert muß man auch mit dem Preiß leben).
    Klar das 12 Megapixel nichts helfen wenn nur Murks bei rauskommt. Sowas wird ja nur billig gebaut um die Megapixeljunkies zum schnellen Kauf zu bewegen.
    Kameras gehen halt in die selbe Richtung wie die Flachbrettscanner. Dort gibts halt auch welche mit 4800 x 9600 DPI. Vollkommener Blödsinn und braucht kein Mensch (Funktiniert vermutlich auch nicht). Aber hört sich halt gut im Prospekt an. Genau wie die 12 Megapixel der 99,95 EUR Kamera mit Plastiklinse.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2007
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: HDTV-Fotokamera?

    Vorsicht, nicht das nachträgliche Ausschneiden und den Zoom in einen Topf werfen. Das hat schon bei der analogen Fotografie nicht funktioniert.

    Der Zoom ist die optische Vergrößerung bei der Aufnahme. Alles andere ist Nachbearbeitung -- und da ist in der Regel nichts mehr zu retten.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen