1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV auf PC & Notbuck (Erfahrungsbericht)

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von CharlyChan, 4. September 2005.

  1. CharlyChan

    CharlyChan Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    210
    Anzeige
    Wenn es nicht interessiert ---> weiterblättern. Ist nur ein kurzer Erfahrungsbericht, denn wirklich interessieren tuts mich auch ned.

    Hardware:

    ---> Notbuck GERICOM Supersonic PCI - centrino 1.7 GHz, 1280x800 (15.4") glänzig wie ein SONY-Display.
    Übrigens: saugut die Maschine, it's from Aldi ...hehehehehe

    [​IMG]

    ---> Alter PC (AMD 2000+) mit altem 17" Röhrenmonitor (eingestellt auf 1280x1024) und alter, billiger Grafikkarte (ich glaub hat vor ein paar Jahren nur ~ 70 € gekostet) ... nachgeschaut, eine Taiwan Pixelview Geforce 440 MX mit 64 MB RAM und Videoausgang, kein lärmiger Blaser drauf, nur passivgekühlt durch Kühlkörper. Motherboard von MSI, auch nur passiv gekühlt. Die beiden Ventilatoren sitzen nur auf dem AMD und EINER im Netzteil. Also nur zwei Kühlventi im ganzen Computer. Festplatten, alle kleiner als 80 GB, DVD-Brenner von LG. Der Compi läuft schon jahrelang ohne Probs. Nix übertaktet, nix getunt, nix wassergekühlt.

    ---> Am Notbuck: Twinhan Starbox USB2 - € 70 mit FB[​IMG]
    alte Softwareversion 2.431, die neue mag ich nicht

    ---> Die beiden Computer vernetzt über EIN Firewirekabel, auf beiden WinXP. Das reicht.

    Ich habe auf dem GERICOM-Notbuck von Euro1080 mehrere Sendungen (etwa das Konzert mit dem Gibb Robbi) augenommen - in 1920x1080, über die Twinhan USB2 Box, e-i-n-w-a-n-d-f-r-e-i. Und gespeichert.

    Auch die Wiedergabe auf dem Notbuck verläuft (mit windoofschen Mediaplayer) einwandfrei, sprich ohne Ruckler, Zuckler, keine Artefarkte, keine Aussetzer.

    Soweit sogut.

    Nun habe ich gedacht, spielst diese Files mal übers Netz ab. Das Netz wurde durch Anstöpseln eines 4 Meter langen Firewirekabels hergestellt - dank WinXP brauchts sonst nix. Daten laufen über dieses Kabel mit 400 Mbit (normalerweise hängt da mein DV-Camcorder drann).

    Natürlich werden alle Laufwerke des jeweils anderen Computers sofort erkannt - und ich spielte die HDTV-Files auf dem alten AMD 2000+ ab ....eeeeinwaaaandfrei! Bild haut hin, Ton haut hin.

    Versuchsweise tat ich nun auf dem Notbuck weiter Euro1080 aufnehmen ... haut hin, aber gibt ab und zu Artefakte, weil der Desktop beim Abspielen dauernd übers Netz auf die Festplatte zugreift. Aber der Robin Gibb trällert lupenrein weiter.

    Auch beim Abspielen des neu aufgenommenen Files zeigen sich diese Artefakte und obwohl der Notebook nun das alte HDTV-File (für den AMD2000+) uuuund das neue HD-File für sich von der Notbuck-Festplatte lesen muss, trällert der Gibb-Robin immer noch ungeniert und unberührt weiter. Hat mich selbst erstaunt. Natürlich waren die Artefakte des zweiten Files (auf dem Notbuck) zu sehen, geruckelt hat es deswegen trotzdem nicht.

    Zusammenfassung: HDTV ist auf dem PeeCee mit ganz wenigen, bescheidenen Mitteln machbar, kostet ned viel, funzt einwandfrei. Werde sehen, wie es mit (unverschlüsselten) MPEG4-Files hinhaut. Falls es ned funzt, plärr ich trotzdem ned, weils mir egal ist. Mit MPEG2 jedenfalls gibts Null Probleme. Und das ist schön.
     
  2. sk kölsch

    sk kölsch Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    12
    AW: HDTV auf PC & Notbuck (Erfahrungsbericht)

    hat man denn durch die Aufnahme in einem solch grossen Format einen Vorteil? Ich frage als Laie, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass man aus einem PAL-Bild mit 720x576 ein HDTV-Erlebnis suggerieren kann... wo dort doch tatsächlich viel mehr Bildinformation vorhanden ist. Ich hätte jetzt vermutet, dass es eher unscharf wird.
     
  3. CharlyChan

    CharlyChan Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    210
    AW: HDTV auf PC & Notbuck (Erfahrungsbericht)

    Das HDTV-Bild wird nicht in PAL 720x576 wiedergegeben, sondern in LCD 1280x800 auf dem Notbuck bzw 1280x1024 auf dem PC. Kosten: NULL, da Notbuck/PC ohnedies existiert.

    Wie geschrieben, ist das (für mich) bloss von oberflächlichem Interesse, denn HDTV kann mir gestohlen bleiben - ebenso wie PAL 720.

    Falls der Notbuck 1440x1050 hat, hast du ein Bild, wie es auch HDTV-Fernseher wiedergeben. Oder ein 21" TFT-Monitor mit 1600x1200 ... sowas hat schon mal einer auf dem Schreibtisch stehen, da Kosten < 500 €

    Extra für HDTV kaufen ... da müsste man nen Kopfschuss haben.
     

Diese Seite empfehlen