1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDMI > DVI = kein Bild ???

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Mr. Spox, 7. Juni 2009.

  1. Mr. Spox

    Mr. Spox Junior Member

    Registriert seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    ich wollte meinen Computermonitor "Eizo S2111W" mal testen am Receiver. "Technisat HD S2 Plus". Habe mir ein HDMI-DVI Kabel gekauft und angeschlossen. Leider meckert mein Eizo die zu geringen Signalfrequenzen an. Wenn ich 720p einstelle am Receiver, dann werden 50Hz mit ca. 27kHz Zeilenfrequenz ausgegeben. Dabei werden die zu niedrigen 50Hz angemeckert.
    Schalte ich am Receiver auf auto, dann werden 60Hz ausgegeben aber mit nur 15,x kHz Zeilenfrequenz woraufhin diese angemeckert werden.

    Man kommt sich vor wie in der Steinzeit bei an den Anfängen analoges TV auf dem PC zu gucken mit Videokarten und den ganzen Mist wo man auch aufpassen mußte das der Monitoreingang weiter runter kann ...

    Ich meine HDMI ist ja Signal technisch nichts anderes als DVI mit mehr drumherum für andere Sachen. Gibts keine Standards? Haben TV Flachbildschirme andere DVI/HDMI Signaleingänge die mit niedrigeren Frequenzen zurecht kommen?

    Habt Ihr das Problem auch? Auch anderen Receivermodellen? Wird sicherlich kein Technisat Problem sein.

    Im Moment verstehe ich die Welt nicht mehr! :confused: :confused: :confused:
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HDMI > DVI = kein Bild ???

    Dein Monitor kann einfach mit den Signalarten nichts anfangen die im HiFi Bereich gebräuchlich sind.
    Ist jetzt auch nicht sonderlich verwunderlich, ist ja ein Monitor und kein TV. Und was soll ein PC-Monitor mit solch einer geringen Auflösung (1280 × 720 war vor 10 Jahren schon fast veraltet) denn anfangen?

    Aber schau doch einfach mal in die Anleitung des Monitors welche Auflösungen denn nun unterstützt werden.

    Naja, erstmal haben TV einen Deinterlacer so das sie auch mit Halbbildern klarkommen. Monitore haben sowas üblicherweise nicht so das hier nur Vollbilder in Frage kommen (deswegen wären ja eh nur 576p und 720p über einen Receiver mit eigenen Deinterlacer möglich. Aber das hast du ja schon bedacht).

    Der Rest (Auflösung, Bildwiederholfrequenz) ist nur Vereinbarung. Wenn der TV/Monitor bestimmte Auflösungen einfach nicht annehmen will dann ist das einfach so weil der Hersteller es einfach nicht vorgesehen hat weil er es unnötig fand.


    Das geht ja soweit das HDReady TVs ihre native Displayauflösung nicht über HDMI annehmen sondern nur über VGA. Eigendlich aus technischer Sicht blödsinnig wenn man einen PC dran betreiben will. Aber Hersteller sind halt meist nicht so freundlich wie man es gerne hätte.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2009
  3. Mr. Spox

    Mr. Spox Junior Member

    Registriert seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: HDMI > DVI = kein Bild ???

    Hallo,

    das Problem hat doch aber mit der Auflösung nichts zu tun. Die 720er könnte der Eizo locker darstellen. Andere Auflösungen bis zur nativen von 1680x1050 kann er auch alle darstellen. Entweder interpoliert oder 1:1 usw.
    Im digitalen Betrieb 59-61Hz bzw. 31-65kHz Zeilenfrequenz. HDCP versteht er auch.

    Kann es sein, dass die Receiver von den üblichen DVI 60Hz abweichen damit die TV Flachbildschirme auf 100Hz bzw. 200Hz hochrechnen können? Sonst würde das ja nicht funktionieren.

    Denn eigentlich, laut meinem Verständnis, teilt doch jedes DVI Anzeigegerät dem Ausgabegerät mit was es kann und sollte sich im digitalen Zeitalter darauf selbst einstellen.

    Was ich nicht verstehe warum der Receiver wieder mit den steinalten 15,xkHz anfängt am Digitalausgang. Ich meine das war doch früher im Analogbetrieb so.

    Ich verstehe es immer noch nicht - die Problematik. :confused:
     
  4. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HDMI > DVI = kein Bild ???

    Bedeutet aber auch, dass beide eine Signalart unterstützen die von beiden unterstützt werden. Und das wird, wie schon erwähnt, bei PC und TV Technik extrem schwierig werden. Die Software im Receiver wird mit den Angaben mit der sich der Monitor meldet, nichts anfangen können. Die PC Technik verwendet ganz andere Auflösungen und Refresh-Raten als die TV Technik. Auch wenn der Monitor eine entsprechende Auflösung hat, bedeutet das noch lange nicht, dass er mit TV Auflösungen klarkommt.

    Oder anders gesagt, was der Software Entwickler nicht vorgesehen hat, wird eben auch nicht unterstützt.

    Sowas gibt es sogar bei TV / Receiver Kombinationen die es eigentlich können müssten.
     
  5. Mr. Spox

    Mr. Spox Junior Member

    Registriert seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: HDMI > DVI = kein Bild ???

    Hallo,

    ich gehe oder ging davon aus, dass es bei den DVI Signalen einen Standard gibt den alle Geräte einhalten müssen damit jeder sich mit jeden versteht.
    Wenn das nicht so ist, dann leuchtet mir das jetzt ein. Fällt jedoch schwer.
    Ich hätte nie im Leben daran gedacht das sich die Hersteller aus den Spezifikationen noch etwas heraussuchen können was sie unterstützen.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.188
    Zustimmungen:
    3.619
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: HDMI > DVI = kein Bild ???

    Kein Falchbildschirm kann etwas mit 100 oder 200Hz anfangen. üblich sind hier nur 50Hz für PAL Signale und 60Hz für NTSC.
    Ein PAL Signal in 60Hz zu wandeln wäre auch keine gute Idee.

    Wenn Dein Monitor kein DVI- TV Standard unterstützt dann geht es eben nicht.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HDMI > DVI = kein Bild ???

    Gibt es doch auch. Aber niemand ganrantiert die das das Anzeigegerät die Daten (die es wunderbar versteht) des Zuspielers auch anzeigen kann.

    Beispiel: Kopiere nen Bild in nen Word Dokument und kopiere das dann per USB auf den Speicher deines Fotoapperates. Geht wunderbar, ist ja alles genormt und die Geräte verstehen sich alle.
    Aber anzeigen wird er dir das Bild nicht, denn der Fotoapperat kann ja keine Word Dokumente lesen (obwohl es technisch möglich wäre diese Funktion in einen Fotoapperat einzubauen).

    cu
    usul
     
  8. Mr. Spox

    Mr. Spox Junior Member

    Registriert seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: HDMI > DVI = kein Bild ???

    Hallo,

    @ usul:
    also wäre das mit jedem anderem Receiver das gleiche Problem. Jetzt habe ich es richtig verstanden. Danke.

    @ Gorcon:
    Du hast mich einfach nicht verstanden. Mit den von mir erwähnten 100Hz bzw. 200Hz war nicht die Frequenz am Gerätesignalausgang HDMI/DVI gemeint. Ich meinte die heutigen Bildwiederholfrequenzen von neuartigen Flachbildschirmen die intern die Bildfrequenz hochrechnen gegen Ruckler und Schlierenbildung usw.. Das ist ein wunderbares vielfaches von 50Hz.
     
  9. Mr. Spox

    Mr. Spox Junior Member

    Registriert seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    was ist mit analog

    Hallo,

    gibt es andere Möglichkeiten zwischen Receiver und Eizo zu vermitteln?
    Wie sieht es analog aus?
    Gibts analoge Erfahrungen?
    Die Eingänge am Eizo sind beides DVI-I Eingänge und verstehen analog wie digital. Zumindestens analoge PC Signale zum Bsp. VGA. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2009
  10. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: was ist mit analog

    Das Problem ist, wie oben schon mal erwähnt, VGA Signale sind Progressiv (Vollbilder), die analoge TV Welt arbeitet aber mit Halbbildern, und es gibt keinen Receiver der Vollbilder via SCART ausgibt, zumal die sowieso kein VGA ausgeben. Maximal möglich aus dem Receiver wäre YUV als Vollbild, aber das hat mit VGA wiederum nix zu tun. Zudem sind die Sync Signale bei VGA ganz anders als in der TV Welt.

    Es gibt sicher Lösungen via Wandler, aber da biste dann bei 200-300 EUR weil das nur mit viel Elektronik geht. Also preislich relativ uninteressant, weil dafür kann man sich dann auch gelich einen richtigen TV Schirm kaufen.
     

Diese Seite empfehlen