1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDD-Inferface und Aufnahmekontrolle

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Gag Halfrunt, 6. März 2007.

  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich muss zugeben, dass ich aus dem Thema schon länger nicht mehr so drin bin. Die Entwicklung des HDD-Inferface habe ich auch nur am Rande mitbekommen.

    Da mich das unterdessen auch interessiert, hab ich dazu mal eine Frage an alle Nutzer:

    Wie kann ich kontrollieren, dass eine Aufnahme fehlerfrei (!) ausgeführt wurde? Ich leider ein wenig unter meinem unberechenbaren Kabelanschluss und hab hin und wieder Empfangsstörungen. Bisher streame ich meine Sachen ja per UDREC auf den PC, dort hab ich dann ein Logfile, das mir über Stream-Fehler Auskunft erteilt. Solche Aufnahmen schmeiße ich weg und starte sie neu -- dank Premiere-Dauerwiederholung kein Problem.

    Wird auch bei dem HDD-Interface ein Log-File geschrieben?

    Gag
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: HDD-Inferface und Aufnahmekontrolle

    Leider nein, es wird kein Log geschrieben.
    Erst mit ProjectX kann man herausbekommen ob der Stream zu 99%ig in Ordnung war (auch dann gibts noch die Möglichkeit das Fehler drinn sind die aber am Stream selbst liegen).

    Gruß Gorcon
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: HDD-Inferface und Aufnahmekontrolle

    Hmmm...

    ProjectX hab ich bisher nie benutzt, da mir das UDREC-Log eigentlich ausgereicht hat. Wenn da Resyncs drin waren, war das ein sicheres Zeichen dafür, dass da ein Fehler war. Ich habe es extrem selten, dass ich in Film mit fehlerfreien Log mal dann doch einen Fehler hab. Aber das ist dann meist auch nur ein kaputter Makroblock, kein Aussetzer.

    Gag
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: HDD-Inferface und Aufnahmekontrolle

    Genau, vor allem wenn mit Blitzlicht im Film ein so harter Bildwechsel vor genommen wird dann gibts Pixelsalat. Habei ich in der letzten Zeit öfters gesehen.

    Ich nehme Serien meistens immer doppelt auf und lasse sie alle durch PX laufen. Wenn im Log fehler sind dann fliegt der Schrott gleich raus.
    In letzter Zeit ist das bei mir aber nicht mehr vorgekommen, da das Kabelsignal seit dem die Primacom hier ihre Leitungen verlegt hat deutlich besser ist. BER Werte über Null habe ich nur mit der NokiaBox, die Sagem (die dahinter hängt) hat durchweg Null.

    Gruß Gorcon
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: HDD-Inferface und Aufnahmekontrolle

    Ich hab bei mir das Problem, dass ich sporadisch Empfangsprobleme habe. Dann sieht man auch auch bei den analogen Kanälen plötzlich Schneegestöber. Ich hab keine Ahnung, woran das liegt, der Effekt ist nicht reproduzierbar. Irgendwo muss in der Hausverkabelung ein Wackler sein, hab ich das Gefühl.

    Ich habe sogar schon mit dem Gedanken gespiel, mir 'ne Schüssel aufzustellen. Allerdings habe ich keine Lust, dafür effektiv 1m² meines Balkons zu opfern, da ich sie "unsichtbar" montieren müsste. :(

    Gag
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: HDD-Inferface und Aufnahmekontrolle

    Wenn Du an die Verkabelung ran kommst, dann überprüfe doch nur mal ob alle F-Stecker wirklich fest sitzen. Leider werden nicht überall die Stecker gecrimpt.

    Die Antennenleitungen in der Wohnung sollten auch richtig stram in der Buchse sitzen. Leichte kontaktschwirigkeiten lassen die BER Werte in die Höhe schießen. (bei analog Empfang hat das aber relativ wenig Auswirkungen).
    Alle Originalkabel habe ich hier schon entsorgt und mir selbst welche mit recht hochwertigen Steckern gebaut. Es gibt aber auch fertige Kabel die gut geeignet sind, kosten dann allerdings recht viel.
    Allein die "Abschirmlecks" und schlechte Verarbeitung der Steckverbinder (zB. bei den Hama Strippen) lassen diese für Digitalfernsehen unbrauchbar machen.
    Eins aber vorweg, es müssen keine Oehlbach Kabel sein! (nicht das hier jemand was falsch versteht ;))

    Also schau mal ob da was lose ist.

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen