1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDD im PVD: 5400 vs. 7200 UpM?

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von mittelhessen, 27. März 2008.

  1. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Anzeige
    Ich habe mal eine prinzipielle Frage was die Festplatten in PVRs betrifft:

    Oft liest man, dass die Geräusche durch eine Festplatte mit lediglich 5400 UpM gegenüber einer mit 7200 UpM reduziert werden können. Ausserdem könnte man sich davon ja auch eine Reduzierung des Stromverbrauches, sowie der Wärmeabgabe versprechen.

    Wie sieht es dagegen mit der technischen Leistungsfähigkeit (insbesondere bei HD-PVRs) aus?

    Kann man eine 5400er Platte problemlos (ohne Qualitätseinbußen wie z. B. Ruckeln) auch in HD-PVRs unter allen Bedingungen (z. B. 2 Aufnahmen gleichzeitig, während eine Aufnahme geschaut wird) verwenden?
     

Diese Seite empfehlen