1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD8S - Probleme mit Externer Platte

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von andyzi, 13. Juni 2011.

  1. andyzi

    andyzi Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich betreibe einen HD8S seit längerer Zeit ohne Probleme mit einer älteren externen Festplatte mit eigener Stromversorgung .Software ist aktuell .
    Nachdem ich diese Platte gegen eine neue externe Tevion 500-GB-HD mit Stromversorgung über USB gewechselt habe und wie die alte HD über USB -hinten angeschlossen habe wird diese korrekt als "WDC WD50" angezeigt und lässt sich problemlos über das Gerät FAT-formatieren , danach erfolgt problemloser Aufnahmebetrieb solange der HD8S nicht ausgeschaltet wird .
    Bei Ausschalten und Neueinschalten zeigt er beim Drücken des Play-Buttons
    "Füllstand voll" und kompletten roten Balken . Damit ist dann auch keine weitere Aufnahme möglich . Erst wenn ich im Festplattenmenu "DVR-Dateisystem prüfen" lasse , wird die Platte offensichtlich gelesen
    und der Füllstand richtig angezeigt (z.B, 5%) und grüner Balken angezeigt .
    Beim nächsten Ausschalten wieder das gleiche Problem .
     
  2. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: HD8S - Probleme mit Externer Platte


    Klingt komisch, deshalb mache noch mal einen anderen Test.
    Stelle den HD8-S auf das Dateisystem TSD um und formatiere damit dann auch die neue Platte.
    Danach alle Versuche durchführen, wie geschildert.

    Je nachdem, welches Ergebnis sich einstellt, davon kann das Fazit abhängig werden.

    Wage Vermutung, möglicherweise passt die neue Platte hinsichtlich interner Elektronik nicht zum Receiver.
    An meinem HD8-S hängt eine im Betrieb bisher extrem zuverlässig werkelnde Intenso 2,5" 500GB (FAT32) mit einem 40 cm-USB-Kabel (Lindy).
    Die Benutzung des sehr kurzen Kabels schafft gelegentliche Betriebsunsicherheiten grundsätzlich aus dem Weg, die zuweilen auch mit den mitgelieferten längeren Kabeln entstehen könnten. Damit ist man produktübergreifend hinsichtlich unterschiedlicher USB-Platten immer auf der sicheren Seite.

    Gruß
    ms3
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2011
  3. andyzi

    andyzi Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HD8S - Probleme mit Externer Platte

    Danke ! Genau das war's . Die alte Platte war TSD formatiert und die neue war FAT formatiert - das scheint der HD8-S nicht zu vertragen , schon gar nicht wenn beide Platten gleichzeitig an beide USBs angeschlossen werden . Ich habe jetzt die neue Platte ebenfalls TSD formatiert und wieder angeschlossen damit ist das Problem nicht wieder aufgetreten .
    Danke !
     
  4. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: HD8S - Probleme mit Externer Platte

    ...oder beide mit FAT formatieren, dann geht es auch synchron mit beiden und man könnte notfalls die Platten am PC anhängen und den Inhalt sichern, falls dazu mal Bedarf bestünde. TSD wird von keinem PC erkannt.

    Steht der HD8-S bei den > Aufnahmemedien verwalten > "automatisch", wird immer das zuletzt angeschlossene Medium prior behandelt. Beide Medien angeschlosssen setzt tatsächlich voraus, daß es sich um das identische Dateiformat handelt.
    Das sind so die kleinen Fallen, die wegen der gutgemeinten Funktionen seitens des Herstellers eben dem Benutzer schon Überraschungen bieten können.
    Umso schöner, wenn einem der Zusammenhang klar geworden ist.

    Gruß
    ms3
     

Diese Seite empfehlen