1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von pezi777, 8. März 2010.

  1. pezi777

    pezi777 Junior Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich wollte gestern bei HD8-S ein Software Update machen .
    USB-Stick im PC in Fat 32 Formatiert und neue Software aufgespielt an den HD8-S angesteckt er wurde erkant wahr aber nicht verfügbar, erst nach Formatierung im HD8-S, Software fort , am PC angesteckt, nicht erkannt , erst nach Formatierung, und so ging das weiter.
    Frage , wie kann ich ein Update machen wen der Stick ( und auch eine 2,5 Zoll Samsung Externe Festplatte ) nie mit der selben Formatierung im PC und Im HD8-S funktioniert.
    mfg Peter
     
  2. arcade99

    arcade99 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD
    Dreambox 800HD SE (2x)
    Technisat HD S2 Plus
    Technisat HD8-S
    Triax TDS 88cm
    Schwaiger 5/8 (SEW 5458)
    AW: HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

    Um ein Update via USB aufzuspielen, muss der Stick in der Tat mit FAT32 formatiert sein und nicht am Receiver mit dem TSD Format. Das TSD Format ist nur dafür da, um mit dem Receiver Aufnahmen auf Platte oder Stick zu machen.

    Was heißt denn, dass er erkannt wurde am Receiver aber nicht verfügbar war? Wenn Du die beiden notwendigen Updatedateien auf einen FST32 Stick ins Hauptverzeichnis kopierst, den Stich dann an den ausgeschalteten Receiver steckst und diesen dann einschaltest, dann muss nach wenigen Momenten die Anzeige mit dem Firmwareupdate kommen. Wenn das nicht passiert, dann ist der Stick möglicherweise nicht kompatibel. Das kommt - warum auch immer - leider vor. Probiere in diesem Fall einfach einen anderen.
     
  3. pezi777

    pezi777 Junior Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

    Ich muss den Stick bei ausgeschalteten Receiver anstecken und ihn danach einschalten?
    Gut das verstehe ich , hab ich nicht gewußt, aber wie lade ich die Kabelliste auf den Stick ( oder Festpatte ) um sie im Technisat Kanaleditor zu bearbeiten, oder lade einen Film den ich aufgenommen habe auf den PC wenn ich im PC oder im Receiver immer Formatieren muß sind jeweils alle Daten weg.
    mfg Peter
     
  4. TheSoundman

    TheSoundman Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein UAS584/CAS60
    Technisat HD8-S
    Technisat MF4-S Plus (Zweitgerät)
    METZ Spectral 72
    SONY STR-DB1080QS mit Canton LE-Serie 07 (5.1) und AS50
    AW: HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

    Hallo Peter,

    also, der Reihe nach...

    Müsste eigentlich wurscht sein. In der BDA (lesen!) steht in ausgeschaltetem Zustand Stick einstecken und dann einschalten. :rolleyes: Wenn man es so macht, dann funktioniert es sicher. Voraussetzung der Stick ist "kompatibel"... :confused:

    Garnicht. Du kannst höchstens mit "dbdump" und "dbload" die Kanalliste sichern und wieder zurückspielen. Wird aber nicht empfohlen, da diverse Daten mitgesichert werden, welche die Software nache einem Update in die Knie zwingen kann.

    Was ich mal gemacht habe ist eine Sicherung NACHDEM ich einen SFI-Reset gemacht habe. Das hat, weiß der Geier wieso, gut funktioniert.

    Möglichkeit 1: Mediaport per LAN auf PC

    Möglichkeit 2: Exportieren auf Stick, angeschlossen am Receiver, und mit Digiextractor (erkennt Medien mit TSD-Dateiformat!) öffnen bzw. auf PC kopieren.

    Möglichkeit 3: Daten exportieren und den Stick am PC mit Mediaport öffnen.

    :winken:

    TS

    P.S. Nach dem Softwareupdate UNBEDINGT den Receiver sofort für mindestens zwei Minuten in den Standy schicken! Somit werden Datenleichen und sonstiger Krempel aus dem FLASH-Speicher gelöscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2010
  5. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

    Wieso das? Ist doch kein WINDOWS OS drauf! :confused:
     
  6. TheSoundman

    TheSoundman Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein UAS584/CAS60
    Technisat HD8-S
    Technisat MF4-S Plus (Zweitgerät)
    METZ Spectral 72
    SONY STR-DB1080QS mit Canton LE-Serie 07 (5.1) und AS50
    AW: HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

    Das nicht, aber die Firmware lässt genausoviel zu wünschen übrig, wie Windoof, wenn ich mich hier im Forum so umsehe.

    Warum bei dem zweiminütigem Standby die "Altlasten" verschwinden konnte mir auch keiner sagen. Das habe ich mir selbst aus dem Netz ergoogelt.

    :winken:

    TS
     
  7. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

    Vergiss bitte nie: Hier wird selten gelobt, mehr kritisiert. Also sind die Suchergebnisse, die Du fandest nicht repräsentativ- im Gegenteil.
    Ich habe keine Firmwareprobleme.
    Oft sitzt der Fehler vor dem Gerät, weil man selten Handbücher liest (warum eigentlich nicht? Liegt es an der Pisa-Studie? :LOL:)

    Übrigens: Die "Altlasten" sind völliger Quatsch!
     
  8. TheSoundman

    TheSoundman Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein UAS584/CAS60
    Technisat HD8-S
    Technisat MF4-S Plus (Zweitgerät)
    METZ Spectral 72
    SONY STR-DB1080QS mit Canton LE-Serie 07 (5.1) und AS50
    AW: HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

    Wenn Du meinst... Das ist aber eine Anweisung die TechniSat ausdrücklich vorgibt, wenn man das FW-Update SAUBER machen will.

    P.S. Obwohl mein HD8-S instabil läuft (und nicht der, der davor sitzt) bin ich vom Design, dem Funktionsumfang und der Bedienung einfach nur begeistert - und das meine ich ernst!
    Du siehst also dass ich nicht nur moppern kann... ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2010
  9. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

    Wo hast Du das gelesen? :LOL:

    Man redet vom Zurücksetzen auf Werkseinstellungen!
     
  10. TheSoundman

    TheSoundman Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein UAS584/CAS60
    Technisat HD8-S
    Technisat MF4-S Plus (Zweitgerät)
    METZ Spectral 72
    SONY STR-DB1080QS mit Canton LE-Serie 07 (5.1) und AS50
    AW: HD8-S Stick und Festplatte Kompatibel

    Bitte sachlich bleiben... :)

    TechniSat hat es mir bestätigt, nachdem ich erpicht nachgehakt hatte.

    Man muss nicht unbedingt einen Werksreset machen, um die FW zu aktualisieren. Besser ist es aber.

    Das "nackte" FW-Update geht so:

    - Stick mit FAT32 formatieren, "singleupdate" und die FW drauf
    - Receiver ausschalten
    - Stick einstecken
    - Receiver einschalten
    - FW-Update durchführen
    - Wenn das Bild wieder da ist sofort für mindestens zwei Minuten in den Standby
    - Receiver wieder einschalten

    Ebenso sagt TS ausdrücklich dass nach dem Werksreset der Receiver auch für mindestens zwei Minuten in den Standby muss. Nicht offiziell, aber überall hier im Forum lesbar.

    Ich weiß schon, wovon ich rede...
     

Diese Seite empfehlen