1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD8+ mit TrekStor HDD ... lange Initialisierung

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von rebo111, 31. Mai 2012.

  1. rebo111

    rebo111 Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Tag,

    habe leider auch nach längerem googlen nichts passendes gefunden.

    Habe einen Technisat Digit HD8+ mit der aktuellen FW 2.45.x.11.
    Als Speichermedium nutze ich eine 3,5" HDD von Trekstor 1TB Speicherplatz.

    Mein Problem besteht darin, dass die Platte nach dem Einschatten, sehr lange - ca. 8 -10 Minuten - braucht um vom HD8+ initialisiert zu werden. Man kann bereits sehen was auf der Platte gespeichert ist, allerdings nichts abspielen oder aufnehmen. Ist natürlich ungünstig wenn man schnell etwas mit Timeshift festhalten möchte.

    Ist diese lange Startphase normal?
    Bei einer externen HDD an einem PC stehen die Daten ja auch sofort zur Verfügung.

    MfG Rebo
     
  2. bms

    bms Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: HD8+ mit TrekStor HDD ... lange Initialisierung

    Wie ist die Platte formatiert (FAT32 oder Technisat-Format)?

    Und: Zu wie viel Prozent ist die Platte gefüllt? Mit zunehmender Datenmenge steigt die Initialisierungszeit der Platte an. 8 bis 10 Minuten erscheint mir jedoch viel zu lang. Bei mir ist die 1 TB-Platte zu ca. 50 % gefüllt und die Initialisierung dauert ca. 20 bis 30 Sekunden.
     
  3. rebo111

    rebo111 Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HD8+ mit TrekStor HDD ... lange Initialisierung

    Habe nochmal nachgesehen. Die Platte ist mit FAT32 formatiert. Wenn ich die nochmals formatieren wollte gibt der Reciever aber auch nur FAT32 vor, also kein Technisat-Format.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2012
  4. rebo111

    rebo111 Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HD8+ mit TrekStor HDD ... lange Initialisierung

    Hm niemand eine Idee?
     
  5. horst

    horst Gold Member Premium

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Sony KDL-40W4500
    TechniCorder STC
    iMac 27" & El Gato EyeTV
    AW: HD8+ mit TrekStor HDD ... lange Initialisierung

    Hallo,

    Du solltest einmal eine andere Platte probieren oder einen USB Stick und sehen ob es schneller geht.

    Mit Freundlichem Gruß.

    Horst.
     
  6. bms

    bms Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: HD8+ mit TrekStor HDD ... lange Initialisierung

    Gehe mal in das Menü Hauptmenü > Einstellungen > Sonderfunktionen > DVR.

    Dort kann man das Dateisystem umschalten zwischen FAT32 und TSD.

    Hast Du die Festplatte im HD8+ auf DVR-Tauglichkeit geprüft?

    Hauptmenü > Aufnahmemedien verwalten:

    - DVR-Tauglichkeit prüfen
    - DVR-Dateisysterm prüfen

    Das Dateisystem könnte auch beschädigt sein. Hier hilft das Anschließen der Festplatte an einen PC. In Windows die Eingabeaufforderung aufrufen und "chkdsk X: /f" eingeben, wobei "X" der Laufwerksbuchstabe Deiner externen Festplatte ist. Hiermit kann man die Festplatte auf Fehler überprüfen und reparieren.

    Wenn hier alles OK ist, als letztes Mittel Festplatte neu formatieren (am Besten im TSD-Format, siehe oben).

    Das wäre dann das allerletzte Mittel, falls Du Deine Platte nicht so hinbekommst...

    Berichte mal wenn Du alles ausprobiert hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2012

Diese Seite empfehlen