1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD+TV 3.2011 – Neue Ausgabe ab 8. April am Kiosk

Dieses Thema im Forum "HDTV - Die Zeitschrift" wurde erstellt von Christian T., 6. April 2011.

  1. Christian T.

    Christian T. Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Folgende Themen erwarten euch:

    XXL-Tests zu aktuellen Flachbild-TVs:

    Samsung UE46D8090
    Panasonic TX-P50GT30E
    Panasonic TX-L37DT30E
    Sony KDL-55EX725
    Philips 40PFL6606
    Bose Videowave
    Metz Caleo 37 LED
    Panasonic TX-L42EW30E


    Interessante Hintergrundthemen:


    Vergleich Energieaufnahme LED und Plasma
    Recording-Funktionen aktueller Flachbild-TVs
    Videotelefonie über Skype via Flachbild-TV und Blu-ray-Player
    Vorstellung der Philips-TV-Neuheiten 2011
    Erste Infos zu Toshibas High-End-TV Cevo
    Umfangreiche Einblicke in Panasonics LED-LCD- und Plasma-Fertigung
    3D-Vergleich zwischen Shutter- und Polfiltertechnik


    Und natürlich News, Blu-ray- und Spieletests sowie einen objektiven Bildvergleich zwischen der neuen Plasma- und LED-LCD-Technik.



    Wir hoffen, dass euch das aktuelle Heft gefällt und freuen uns über Feedback, gern auch direkt an leserbriefe@hdplustv.de


    Abonnenten halten das aktuelle Heft bereits in den Händen, deshalb an dieser Stelle das Update zur aktuellen Ausgabe:


    Samsungs LED-LCD UE46D8090 kostet natürlich nicht 2799 Euro, sondern ist bereits für 2099 Euro zu haben. In den Einstellungshilfen des UE46D8090 sollten die ersten drei Angaben des 10-Punkt-Weißabgleichs wie folgt abgeändert werden, um einen Rotstich zu vermeiden: 10 (0/2/0), 20 (-4/-1/0), 30 (-2/0/0).

    Im Artikel „Sparsame Alleinunterhalter“ wird ein Preisvergleich zwischen Samsungs UE46D8090 und Panasonics TX-P50GT30E gezogen. Die beschriebene Preisdifferenz trifft allerdings nur zu, wenn ein Samsung UE55D8090 zum Vergleich herangezogen wird.


    Die im Heft angegebenen Werte zur Signalverarbeitung beziehen sich nicht zwangsweise auf Herstellerangaben, sondern werden im Laufe des Testverfahrens von der Redaktion ermittelt. Der auf den Seiten 64-66 getestete Edge-LED-LCD Sony KDL-55EX725 weist zwar nur eine 100-Hertz-Zwischenbildberechnung auf, doch mittels LED-Backlight-Blinking erreicht der Fernseher eine Bildschärfe auf 200-Hertz-Niveau. Die Testredaktion hat somit die Angabe Sonys übernommen und den Fernseher als 200-Hertz-TV ausgewiesen. Der auf den Seiten 51-53 getestete Edge-LED-LCD Samsung UE46D8090 weist laut Herstellerangaben eine Bildschärfe auf 800-Hertz-Niveau auf. Dies bestätigte sich im Test allerdings nicht, sodass die Testredaktion, für eine bessere Vergleichbarkeit, den Fernseher als 400-Hertz-TV einstufte.


    Im Test des Panasonic TX-L37DT30E fehlt in der Ausstattungstabelle die Angabe zur Bilddiagonale. Diese beträgt, wie im Testbericht beschrieben, 37 Zoll, also rund 94 Zentimeter.


    Im Test des Philips 40PFL6606K ist die Angabe zur Eingabeverzögerung nicht korrekt: Deaktiviert man alle Bildnachbearbeitungsmechanismen, sinkt die Eingabeverzögerung auf rund 20 Millisekunden – der TV ist damit spieletauglich. Unter Zuhilfenahme der Zwischenbildberechnung steigt der Wert auf bis zu 80 Millisekunden – reaktionsschnelle Videospiele sind dann nicht mehr steuerbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2011
  2. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.482
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: HD+TV 3.2011 – Neue Ausgabe ab 8. April am Kiosk

    So sieht es aus:
    [​IMG]

    wer es nicht zum Kiosk schafft, der kauft es bei filmkaufen.de - Zeitschriften
     

Diese Seite empfehlen