1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD Tonspuren

Dieses Thema im Forum "HDTV - Die Zeitschrift" wurde erstellt von Howling, 1. Juni 2009.

  1. Howling

    Howling Senior Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sky Komplett 29,99€Humax HD Receiver&2TB Festplatte,Samsung 50"FULL HD LED TV,LG BluRay Player,Sony 7.1 HDMI Receiver STR DG 820
    Anzeige
    Weiss jemand wann bzw ob es auch bald möglich ist HD Programme auch vom Sound in HD zu genießen??Ich meine jetztDTS HD usw....Aber das ist bestimmt sehr aufwendig nehm ich mal an.
     
  2. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.710
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: HD Tonspuren

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass in nächster Zeit so weit kommen wird. Bisher hat auch noch kein Sender normales DTS angeboten. Wer High-End-Kino will, muss sich Blurays zulegen.
     
  3. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.184
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: HD Tonspuren

    DTS in SD mitzusenden wäre wohl auch ziemlich nachteilig für die Bildqualität. DTS hat mindestens 768 kBit/s, maximal 1536. Stell dir mal vor, dass das bei Sendern, die so schon mit Bitraten von 4000 kBit/s rumkrebsen mitgesendet wird. Außerdem können die Receiver glaub ich garnicht damit umgehen.
    DTS HD hat soweit ich weiß nochmal höhere Bitraten, die dann bei HD mitzusenden hätte in etwa den gleichen Effekt. Von daher wird man im TV wohl mit Dolby Digital auskommen müssen. Die meisten DVDs und Blu-rays bieten aber auch kein DTS an und wenn dann mal DTS drauf ist hört man da meist kaum einen Unterschied zur DD - Spur. Wirkliche Steigerungen von DD zu DTS hört man nur in Einzelfällen - und solche Soundgeladenen Filme kommen auch nicht alletage im TV. Von daher würde sich das Ganze wohl auch garnicht rentieren.
     
  4. KaneDF

    KaneDF Gold Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HD Tonspuren

    Dazu habe ich dann auch diese Umfrage gestartet. Da das DF Forum den Link aber zensiert muss man bissen basteln. Das Leerzeichen nach dem Punkt "." und vor dem "de" löschen.

    http://www.bluray-disc. de/forum/verstaerker/29619-hd-ton-im-fernsehbereich.html
    bluray-disc .de/forum => Heimkino & Hifi => Verstärker => HD-Ton im Fernsehbereich

    Da steht dann auch übrigens meine Meinung dazu, aber ob DD+ nun der rictige Weg ist, ist zu bezweifeln, den so wie ich aus einem gewissen anderen Forum lese scheint DD+ doch bei einigen wenigen älteren Geräten Probleme zu machen... Oder es sind alt einige nicht in der Lage ihr Audio auf PCM einzustellen.

    Im MP3 Bereich gibt es ja auch zunehmend Weiterentwicklung (MP3HD).
    http://www.all4mp3.com/Learn_mp3_hd_1.aspx

    Hier ist von HD-Ton die rede und zwar bei Bitraten von 500-900kbit/s Stereo. Auch dieses Format soll abwärtskompatibel sein. D.h auch ältere MP3 Player können die neuen Daten lesen, allerdings nicht den HD Teil.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2009
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.127
    Zustimmungen:
    662
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: HD Tonspuren

    mp3HD halte ich für ziemlich sinnlos, da technisch vom Format her vermurkst.
    So gibt es eine Begrenzung der Dateigröße auf 256 MB, weil die Zusatzdaten als ID3 Tag gespeichert werden und ID3 auf diese Größe beschränkt ist.
    Ausserdem steigen eine ganze Reihe an mp3-Playern bei ID3 Tags größer als 16 MB aus und verweigern die Wiedergabe des Musikstücks (Betrifft zumeist mobile Hardware-Player).
    Dazu kommt dass die meisten Geräte mit den Zusatzdaten überhaupt nichts anfangen können, aber die Datenmenge als Ballast mit auf dem Player herumgeschleppt werden muss.
    Dann doch besser verlustfrei und mp3 als getrennte Dateien.
     

Diese Seite empfehlen